Spamschutz nachträglich in Gästebuch einbauen

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von no_n@me, 21.07.2006.

  1. no_n@me

    no_n@me Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    20.03.2006
    Hallo,

    ich bin es sowas von leid: Obwohl ich regelmäßig den Pfad meines Gästebuches ändere (sonst ginge wohl gar nichts mehr), ist es jedesmal nur eine Frage der Zeit, bis diese mistigen Robots es wieder mit ihren Einträgen zumüllen.
    Leider ist es ein sehr einfach gehaltenes Gästebuch – ohne Badwords, ohne MySQL, ohne irgendeinen Spamschutz…
    Hier der Link: http://ulrikefrank.net/book/gbook.php
    Kann mir jemand sagen, ob man da nachträglich einen Spamschutz einbauen kann? Also so einen mit Grafik, deren Zahlen-/Buchstabenfolge man vor Absenden eines Eintrages eintippen muß.
    Hab mir zwar schon ein Gästebuch mit einem solchen Schutz eingerichtet (http://www.ulrikefrank.net/guestbook/insert.php), aber ich ich hab keine Ahnung, wie ich die bisherigen Einträge da reinbekommen soll – und zwei Gästebücher will ich nicht.
     
  2. master_p

    master_p MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    31.01.2005
    Wie werden denn die Einträge im alten Gästebuch gespeichert? In einer Textdatei? Dann müsstest Du Dir ein Script schreiben, welches die Textdatei ausliest und es ins neue Format überträgt (vermutlich MySQL?). Das ganze könnte man mit PHP lösen.

    Oder Du machst es halt per Hand, wobei ich mir jedoch vorstellen könnte, dass das viele sind (ich kenne die Frau jetzt nicht, aber sieht ja irgendwie nach etwas bekannterem aus), von daher wohl eher mit einem Script.
     
  3. no_n@me

    no_n@me Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    20.03.2006
    In einer .dat-Datei werden die Einträge gespeichert. Sind nur um die 160 Einträge, aber weil ich bei sowas pingelig bin und auch gern das richtige Datum + Uhrzeit da stehen hätte, wäre mir das zu aufwendig per Hand.
    Hab leider auch nicht wirklich Ahnung von der Materie. Das Gästebuch-Script hab ich von einem ehemaligem Bekannten bekommen und bin froh, daß ich es mittlerweile schaffe, es an die Seite anzupassen,ohne das ganze Ding zu schrotten. ;)
    Aber ich werd mich mal erkundigen.
     
  4. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Du musst keine Captchas mittels Bild einbauen. Einfach 5 Gleichungen ala:

    1+4
    3+5
    1+1
    1+2
    1+3

    in einen Array legen, aus diesem zufallsgesteuert eine davon anzeigen und das eingegebene Ergebnis mit dem internen vergleichen - fertig. Du brauchst nur ein zusätzliches Eingabefeld im Formular.

    2nd
     
  5. no_n@me

    no_n@me Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    20.03.2006
    Ähm, ja. Versteh bis jetzt nur Bahnhof, aber werd mich auch da mal schlaumachen. Danke dir!
     
  6. union-web.de

    union-web.de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.07.2006
    ich denk dass 2ndreality meint, dass dem user, der was eintragen will, zuerst noch eine rechenaufgabe gestellt wird. nur wenn er diese richtig löst, wird eingetragen, ansonsten gibts ne böde fehlermeldung und der rechner des users wird zerstört... oder so ähnlich :)
    ich hab das bei nem Kunden anders gelöst, und zwar (hier ansehen: http://www.efbbev.de/index.php?area=gb&step=submit)
    wird vom eintrags-script eine zahl generiert, welche verschlüsselt in einem unsichtbaren formularfeld oder direkt an die verarbeitungsdatei (z.b. action.php?codeset=16b872fc557900838e19f750151167e4 ö.Ä.) weitergegeben wird...
    Die Zahl wird jedoch auch unverschlüsselt ausgegeben (hier wäre es die 78929, eben oben nur per md5 verschlüsselt) und der user muss diese in ein formularfeld eintragen. stimmt das eingetragene mit dem verschlüsselten überein, kommts zum eintrag, ansonsten eben nicht.
    weitere infos oder das ganze script auf anfrage ;)
     
  7. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Ja, genauso meine ich es :)

    Zu Deiner Methode: Ich verstehe ehrlich gesagt den Sinn der Verschlüsselung nicht und warum die Zahl verschlüsselt per URL übergeben wird?

    Du könntest die Zufallszahl doch auch vom Script generieren lassen, die Zahl (mit MD5 Codierung?) in einer Sessionvariable oder sonstwo anders zwischenspeichern,das HTML Formular erzeugen und dann einfach die erhaltenen Werte überprüfen?

    2nd
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2006
  8. asylum

    asylum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    10.06.2005
    Naja es gibt aber schon Bots die das schaffen :)

    ich habs so geloest: [ja ich weiss, ich schon wieder - aber warum einfach wenns auch kompliziert geht ;-) ]
    http://acoustic-friday.de/index.php?cat=&modul=gaestebuch&action=new
     
  9. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Jo genau, so würde ich das auch machen. Allerdings würde ich mehrere Gleichungen als Grafik in einem Array hinterlegen und eine davon zufällig auswählen lassen.

    2nd
     
  10. asylum

    asylum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    10.06.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen