Spam von der eigenen Adresse an die eigene Adresse

Diskutiere mit über: Spam von der eigenen Adresse an die eigene Adresse im Internet- und Netzwerk-Software Forum

  1. Discovery

    Discovery Thread Starter Gast

    Wie kann das sein:
    ich bekomme von einer wirren (meiner) eigenen Adresse Spam
    an eine wirre (meine) eigenen Adresse:

    von orew@beispiel.ch

    an Garry <meinName@beispiel.ch>

    Drücke ich mich verständlich aus?

    Ich kann ja nicht meine eigenen Adressen auf die Black List setzen.
    Habe sogar den Server Port fix eingerichtet mit Username und Passwort.¨

    Was kann ich dagegen machen? Danke für Hilfe.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.12.2006
  2. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    18.05.2006
    Du kannst nichts dagegen machen - das ist normal, dass die Absender stark variieren
     
  3. Discovery

    Discovery Thread Starter Gast

    Das glaube ich nicht. Wie kann ein externer von meiner Adresse aus an mich
    mailen? Der muss ja irgendwie rein kommen…
     
  4. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    18.05.2006
    Nein, Du kannst den Absender einer Mail frei wählen - das macht der auch
     
  5. MACzeugs

    MACzeugs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    27.08.2006
  6. Discovery

    Discovery Thread Starter Gast

    So ein Mist. Kann man wohl nur aussitzen und Mails ablehnen…
     
  7. eBär

    eBär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    02.11.2004
    läßt sich denn nicht am Header erkennen woher die Mail kommt?
     
  8. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    Registriert seit:
    19.06.2004
    Du benutzt ja sicherlich Mail, da einfach ein paar Tage den Spam-Filter anlernen, dann sollte sich das Problem erledigt haben...

    ...denkt der Smurf und muss jetzt noch lachen über ein paar gefakte Mails aus seiner Vergangenheit...
     
  9. Discovery

    Discovery Thread Starter Gast

    meinname ist mein firmenname
    x.meinname ist mein persönlicher name.

    die mail geht von meiner persönlichen adresse
    an die firmen adresse. so sieht es aus:

    Von: orew@meinname.ch <- das orew stammt nicht von mir - ist unbekannt
    Betreff: quality credit loans simplified
    Datum: 3. Dezember 2006 19:39:27 GMT+01:00
    An: x.meinname@meinname.ch
    Return-Path: <orew@meinname.ch>
    Return-Path: <orew@meinname.ch>
    Delivered-To: 487-x.meinname@meinname.ch.ch
    Delivered-To: x.meinname@meinname.ch.ch
    X-Spam-Checker-Version: SpamAssassin 3.1.3 (2006-06-01) on avitus.sui-inter.net
    X-Spam-Level:
    X-Spam-Status: No, score=-85.8 required=2.0 tests=FUZZY_CREDIT, HELO_DYNAMIC_IPADDR,HTML_MESSAGE,INVALID_DATE,J_CHICKENPOX_12, RAZOR2_CF_RANGE_51_100,RAZOR2_CF_RANGE_E4_51_100,RAZOR2_CHECK, URIBL_JP_SURBL,URIBL_SBL,USER_IN_WHITELIST autolearn=disabled version=3.1.3
    Received: (qmail 29362 invoked from network); 4 Dec 2006 00:39:43 +0100
    Received: from pool-72-77-99-159.pitbpa.east.verizon.net (72.77.99.159) by avitus.sui-inter.net with SMTP; 4 Dec 2006 00:39:43 +0100
    Received: from [72.77.99.159] (port=20540 helo=pool-72-77-99-159.pitbpa.east.verizon.net) by mx.meinname.ch with esmtp id 370376-370376-81 for x.meinname@meinname.ch; Sun, 03 Dec 2006 18:39:27 --500 (EET)
    X-Original-To: x.meinname@meinname.ch
    Message-Id: <92d701c7170a$01c7170a$9f634d48@meinname.ch>
    Mime-Version: 1.0
    Content-Type: multipart/alternative; boundary="----=_NextPart_001_92D6_01C71734.45279A30"
    X-Priority: 3
    X-Msmail-Priority: Normal
    X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2900.2180
    X-Mimeole: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2900.2180


    Es geht natürlich um Geld. Ich habe die Firma vorhin der US-Pishingstelle gemeldet.
    Mal sehen, was passiert…
     
  10. eBär

    eBär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    02.11.2004
    Ich bin keine Spezialist, aber da wurde wohl ein sog. "offener" Mail-Server genutzt um deine Absendeadresse zu fälschen, also scheint es wirklich SPAM zu sein.

    Diese Zeile sieht für mich komisch aus: Received: from pool-72-77-99-159.pitbpa.east.verizon.net (72.77.99.159) by avitus.sui-inter.net with SMTP; 4 Dec 2006 00:39:43 +0100

    Hier gibt es bestimmt Spezis die mehr sagen können.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Spam eigenen Adresse Forum Datum
Safari browser - Spam Internet- und Netzwerk-Software 27.12.2014
Vodafone Spam Mail Internet- und Netzwerk-Software 02.06.2014
Kommilitonnin verschickt Spam-Mails Internet- und Netzwerk-Software 13.04.2014
Mails von "me"-Account landen im Spam Internet- und Netzwerk-Software 06.02.2014
Safari mit Spam Werbung Internet- und Netzwerk-Software 13.01.2014

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche