Spam Mailserver?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von Franken, 10.09.2006.

  1. Franken

    Franken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    265
    MacUser seit:
    07.09.2005
    Hallo zusammen,

    hab nun inzwischen schon das zweite Mal folgende Nachricht bekommen, nach dem ich eine Mail verschicken wollte:

    "Wir haben die Verbindungsaufnahme des E-Mail-Servers mit IP 81.169.145.181 zurückgewiesen, weil er in einer der von uns konsultierten Antispam Beratungs-Listen geführt wird."

    hier zu finden

    Gestern hab ich nach Österreich eine Mail geschickt, das gleiche.

    Habe jetzt mal Strato geschrieben, was das soll.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Gruss
    Franke
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.837
    Zustimmungen:
    3.634
    MacUser seit:
    23.11.2004
    die ip ist auf 6 blocklisten gelistet...
    da muss schon einer von sehr viel spam geschickt haben...
    ist das dein eigener mail server? ;)
     
  3. styler

    styler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    11.05.2005
    ja ich!

    habe die gleichen infos und auch schon strato bescheid gesagt.. die leugnen das bisher am telefon.. warte auf rückmeldung.

    laut meinen infos ist der mailserver auf dem ich bin (strato) seit fast einem jahr auf verschiedenen blacklists. :motz:
     
  4. Crea

    Crea MacUser Mitglied

    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    27.08.2005
    Man kann als privater keinen eigenen Mailserver betreiben, da dynamische IPs oder IPs aus dem Public Netz standardmäßig geblockt werden.
     
  5. Franken

    Franken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    265
    MacUser seit:
    07.09.2005
    nee, von Strato.
    Hatte ich das nicht geschrieben :(

    wo findet man den diese blocklisten?

    @styler: wie? geleugnet? was soll das denn? Wenn - wie oneOeight schreibt - der server schon auf blocklisten auftaucht (oder ist das nicht seriös?)

    @all kenn mich damit null aus. aber es ist super ärgerlich. gibt es das bei anderen providern auch?

    gruss und allen noch einen schönen sonntag
    franke
     
  6. HorstSGE

    HorstSGE MacUser Mitglied

    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    27.05.2006
    Hallo,

    ich hatte vor knapp einem Jahr ein ähnliches Problem mit meiner damaligen Uni und einer großen deutschen Airline. Provider 1&1. Meistens hat sich das Problem nach einer Woche erledigt, da die Server meist nur temporär auf den Blacklisten geführt werden. Ich hab trotzdem damals den Admin der Uni angemailt (mit einer anderen Adresse versteht sich) und dabei hat sich raus gestellt, dass ich nicht der einzige mit dem Problem war und als Ergebniss der Spamfilter überarbeitet. Heute klappst wieder einwandfrfei.

    Mein Tipp: Mail an Admin.
     
  7. Franken

    Franken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    265
    MacUser seit:
    07.09.2005
    hi, danke für die Rückmeldung.

    Habe ich gemacht. Aber Styler meinte ja, dass Strato sich taub stellt. Mal sehen was kommt. hab strato ja erst gestern - oder wars vorgestern? - angemailt deshalb.

    gruss
    franke
     
  8. styler

    styler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    11.05.2005
    die frau von der strato-hotline meinte halt sie habe darüber überhaupt keine infos und weiß von nichts! sie versprach mir, dass sich ein techniker dem problem annehmen - und mich kontaktieren würde...

    irgendwie glaube ich aber nicht, dass die sich melden.
     
  9. Franken

    Franken Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    265
    MacUser seit:
    07.09.2005
    guckt, das haben sie mir geschrieben:

    "
    ...
    Sie haben festgestellt, dass von Ihnen versendete E-Mails blockiert werden, weil STRATO als vermeintlicher Spam-Absender auf der Blacklist von spamcop.net oder auf einer ähnlichen Liste geführt wird.

    Wir möchten Ihnen versichern, dass uns dieser Umstand bereits bekannt ist und wir bereits sämtliche Schritte unternommen haben, um von dieser Liste (und ggf. anderen ähnlichen Listen) entfernt zu werden.
    Leider sind einige Betreiber von Spam-Listen hier nicht immer kooperativ.

    STRATO (und im Übrigen auch andere Betreiber großer Mailservices, also auch unsere Mitbewerber) gerät immer wieder auf solche Listen, weil z.B. Webmailerscripte der Kunden von Spammern missbraucht werden und diese Mails dann über STRATO Mailserver versendet werden.

    Dass die STRATO Mailserver an sich sicher sind und STRATO auch kein Spammer ist, ist den Betreibern solcher Listen leider egal.

    Bitte beachten Sie, dass die Verwendung von Blacklists immer auch zu falsch positiven Ergebnissen führen kann.
    Wenden Sie sich in dieser Angelegenheit bitte ggf. auch an den Mailserver-Betreiber Ihres Korrespondenzpartners - die Verwendung der Blacklist für die eigenen Maildienste liegt in dessen Verantwortung.

    Die Nachteile, die eine Verwendung von Blacklists mit sich bringen kann, werden z.B. beschrieben unter http://de.wikipedia.org/wiki/Realtime_Blackhole_List
    ..."
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen