Soll ich einen kaufen...

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Server, Serverdienste" wurde erstellt von chappi007, 09.06.2005.

  1. chappi007

    chappi007 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.01.2004
    Hallo zusammen

    Ich bräuchte da ein paar Argumente, um unsere Geschäftsleitung zu überzeugen, dass wir einen XServe als FileServer anschaffen sollten und nicht – wie bisher –*eine Dose.

    Ich freue mich auf eure kreativen Argumente!

    P.S.: Das Mac sowieso besser ist als Dose weis ich bereits... :cool:

    Gruss
    chappi007
     
  2. ApfelRalf

    ApfelRalf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2004
    ... bei einem Windows Server müssen zusätzlich für die angeschlossenen Clients noch Client-Zugriffslizenzen erworben werden!

    ... Mac OS X Server hat unlimited Clients
     
  3. philkan

    philkan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    04.05.2004
    ja erzähl ein bisserl was übr euer netzwerk...
     
  4. DER_KOMTUR

    DER_KOMTUR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    08.06.2004
    ... das stimmt aber nur wenn man die Version mit Unlimited Users kauft. Diese ist natürlich teurer als die 10 User Version.

    Was habt Ihr denn mit dem Server vor? Ein Server-System sollte ja nach seinem Einstzzweck und nicht nach vorlieben gewählt werden.
     
  5. ApfelRalf

    ApfelRalf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2004
    ... und dennoch deutlich billiger als Windows mit 5 CALs!
     
  6. djdc

    djdc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    71
    MacUser seit:
    29.04.2004
    Dafür gibt eigentlich keinen vernünftigen Grund. Oder machst du die Administration? :D
     
  7. chappi007

    chappi007 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.01.2004
    Hallo zusammen

    Danke für eure Kommentare!

    Ja, ich werde die Administration machen und fühle mich auf der Apple-Welt zu Hause.

    Wir sind eine kleine Druckerei mit 5 OSX-Arbeitsplätzen und werden den Server, wie den jetzigen Windoof 2000-Server, "nur" als FileServer mit mindestens 500GB Speicher benutzen. Selbstverständlich benötigen wir eine Backup-Lösung dazu, wofür mir 3 externe FireWire-Platten empfohlen wurde, welche ich abwechslungsweise in den Tresor stelle.

    Sind diese Angaben genau genug?
     
  8. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Wenn Du es "nur" als Fileserver brauchst, dann ist ein Xserver wohl ein bißchen überdimensioniert. Wir haben für 11 Mac-Clients und 2 Windows-Clients einen alten PowerMac G3 mit OS X Jaguar Server. Von der Leistung her vollkommen ausreichend, er muß ja nix rechnen.

    Für die Backups habe ich das DVD-ROM ausgebaut und einen Streamer reingehängt. Da fahre ich ein mehrfach redundantes Backup (letztes Jahr wurden teilweise die falschen Bänder eingelegt - da ich viel unterwegs bin, kann ich mich nicht wirklich darum kümmern). Die Bänder der letzten Woche sind jeweils abwechselnd mit der aktuellen Woche außer Haus. Der jeweils letzte Freitag eines Monats wird immer außer Haus untergebracht.

    Pingu
     
  9. Tuxer

    Tuxer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2005
    Hallo, warum muss es denn Mircosoft oder Apple sein, falls du es nur als "File-Server" brauchst, würde ich zu Linux raten. Läuft stabil, ist schnell und sicher. Keine Lizenzgebühren. :D
    Da Linux ja auch ein "Unix-System" ist lassen sich auch Apple-Clients damit prima verbinden.
    Die Administration ist auch nicht so schwierig !! (Naja, ich habe es auch gelernt!)

    Gruß
    Tuxer
     
  10. blalalama

    blalalama MacUser Mitglied

    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    29.05.2003
    Wenn es richtig stabil sein soll: FreeBSD.
    Wenn es richtig sicher sein soll: OpenBSD.

    Oder man wartet auf Hurd :D
     

Diese Seite empfehlen