Simplen Java Editor mit Highlighting

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von martinibook, 08.01.2007.

  1. martinibook

    martinibook Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.564
    Zustimmungen:
    350
    MacUser seit:
    20.08.2005
    Hallo,

    Ich suche einen kleinen, einfachen Editor für Java, der Syntax-Highlighting hat und auch Klammern automatisch schließt, sowie einrückt.

    Am besten möglichst klein, damit er schnell startet usw.

    Martin
     
  2. ybasket

    ybasket MacUser Mitglied

    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.01.2006
    mir fallen spontan JEdit (mit diversen Plugins) und BlueJ ein.
     
  3. _JoAs

    _JoAs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    09.06.2005
    SMultron: http://smultron.sourceforge.net/index.html
    => das mit den Klammern weiß ich nicht

    Ansonsten: defekter Link entfernt

    Gruß
    jo
     
  4. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.039
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004
    nicht hauen, aber dafür ist vim wirklich prima! :jaja:

    Dadurch das er auf Schnickschack verzichtet ist er dann auch noch für sehr große Dateien brauchbar! Wenn es "nur ein Editor" sein soll, ist vim - bei den geforderten Features - eine gute Wahl UND es gibt ihn auf nahezu jedem System!
     
  5. ybasket

    ybasket MacUser Mitglied

    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.01.2006
    nicht hauen, aber dafür ist TextEdit wirklich prima! :jaja:

    Dadurch das es auf Schnickschack verzichtet ist es dann auch noch für sehr große Dateien brauchbar! Wenn es "nur ein Editor" sein soll, ist TextEdit eine gute Wahl UND es gibt ihn auf jedem (Mac OS X 10.4) System!

    ;)
     
  6. BFabian

    BFabian MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.12.2006
    Blasphemie. TextEdit kann garantiert kein "g?G".
     
  7. martinibook

    martinibook Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.564
    Zustimmungen:
    350
    MacUser seit:
    20.08.2005
    Textedit kann aber auch HTML anzeigen, also Quelltext bearbeiten geht nicht.

    Was ist "g?G"?

    vim habe ich mal im Terminal ausprobiert, aber so richtig überzeugt es mich nicht als Java-Editor, aber als rein-Editor ist er richtig gut.
     
  8. BFabian

    BFabian MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.12.2006
    Der Befehl g?G codiert die Datei mit ROT13, also eine in wenigen Fällen nützliche Spielerei. Aber vim kann eben einfach alles, das ist das Tolle daran. Du kannst vim sicher auch an deine speziellen Anforderungen anpassen, nur bedeutet das erst mal Docs zu wälzen.
    Smultron oder jEdit sind echt gut, wenn die es tun, erfreu dich halt des Lebens ;).
     
  9. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.039
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004
    gib im vim mal ein:

    ESC:syntax on
    ESC:set nowrap
    ESC:set autoindent

    wenn Du eine Java-Datei geladen hast.
    Nur um mal ein feeling für den vim zu bekommen (kann man alles per Konfigurations-Datei .vimrc vorgeben). Damit geht noch viel mehr! Ich selbst nehm ja auch gern GUI unterstützte Editoren. Wenn's jedoch ein kleiner schneller alleskönner sein soll der auf jedem System läuft, dann lohnt sich die Beschäftigung mit vim. BTW: Es gibt vim Kaffeetassen mit den häufigsten Befehlen drauf ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen