Shellscript in Sekunden Intervall aufrufen

Diskutiere mit über: Shellscript in Sekunden Intervall aufrufen im Mac OS X Forum

  1. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Hi,

    ich habe folgendes Script:

    Code:
    ftp ftp://user:pass@ftp.domain.de
    put /local/webcam32.jpg /upload/webcam32.jpg
    
    Dieses soll in einem 5 Sekunden Interval in Endlosschleife laufen… die typischen Freewares zum zeitdefinierten FTP'ing waren sehr instabil… daher nun dieser Weg…

    Ich habe weder bei Google noch in den MAN Pages irgendwas, was nach INTERVAL aussieht, gefunden.

    Wer weiß weiter?

    Liebe Grüße

    Yves
     
  2. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.03.2003
    such mal nach "cron"; das ist, was du willst.

    cheers
     
  3. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Das klappt irgendwie nur in minimal 1Minuten Intervall.
     
  4. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    08.09.2003
    vieleicht kannst du das shellscript per applescript aufrufen - soweit ich mich erinnere kann applescript auch sekundenintervalle ...
     
  5. tom79

    tom79 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    05.11.2004
    Hallo

    schreib einfach dein Script in folgende while Schleife

    gruss
    Thomas
    Code:
    while [ 1 ]; do
            sleep 5
            deinScript
    done;
    
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2005
  6. MacTuX

    MacTuX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    11.02.2002
    Löst zwar nicht direkt Dein Problem, aber guck Dir mal die Webcamsoftware EvoCam an (Download bei versiontracker.com) Da kann man auch einen ftp-Server angeben.

    Grüße Markus
     
  7. Alfisto

    Alfisto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.06.2004
    Mit cron geht das soweit ich weiss nicht. Aber du kannst ja ne unendliche schleife drum rum machen. Ich weiss jetzt nicht genau wie das in Bash aussieht aber in Pseudo code sollte das so aussehen:
    Code:
    while 1 do
       deine eigentliche Aktion
       sleep (10); //Warte 10 ms oder was auch immer
    end;
    
    Das ding haust du dann in die Autostart.. Feddich.

    Edit: Da war wohl jemand schneller..
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2005
  8. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Jo, vielen Dank!
    EvoCam & Co. funktioniert nicht so wie ich mir das gewünscht hätte, bzw. ist Shareware.

    Aber das Bash-Script ist cool… sowas hab ich gesucht…

    Actionscriptmäßig würde das so aussehen:

    Code:
    var upload=function()
       {
       //do something
       }
    
    var uploadInt=setInterval(upload,5);
    
    Sowas ähnliches hatte ich gesucht… komisch das da nix dabei ist… also einfach eine Funktion, die eine andere in einem definierten Interval aufruft.

    Aber eure Lösungen entsprechen dem ja! Vielen Dank!
     
  9. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Registriert seit:
    09.05.2004
    Das wird vermutlich daran liegen, daß dein Provider dich möglicherweise (und völlig zu recht) GRILLEN wird, wenn du im Sekundentakt ftp-Logins durchführst.
    Da dauern die Logins ja schon länger als eine Sekunde. Das zeitgleiche ersetzen des jpgs durch die Camsoftware während des Uploads hat auch niemand bedacht. Ganz abgesehen davon erzeugt man irre viel Traffic durch die ganzen uploads, ohne daß jemand die Bilder gerade betrachtet. Schonmal dran gedacht, welche Last auf dem Authentifizierungsserver des Providers aufläuft, wenn man am Tag 86.400 Logins durchführt?
    Alles Quatsch.


    Korrekt wäre:
    - einen dyndns-Account holen ( "beispiel.dyndns.org")
    - Auf dem eigenen Rechner einen Webserver starten
    - den dyndns-Client installieren
    - die Webcam-Software in den lokalen Webserver-Ordner publishen lassen.
    - Auf der eigenen Website das Bild auf den lokalen Server verlinken:
    <img src="http://beispiel.dyndns.org/~yves/webcam.jpg">

    Das ganz in einen meta-refresh gehängt funktioniert deutlich besser. Und man behält seinen Provider.

    Gruß, Ratti
     
  10. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Naja… dann bin ich doch mal froh, das „der Provider“ in diesem Falle wir sind und wir ein eigenes Rack mit mehr als einem Server haben… wovon einer als Alternative gedacht ist, falls ein Kundenserver ausfällt… und eben diesen für gelegentliche Dinge mißbrauchen können ;)
    Und Traffic haben wir für das ganze Rack 1.2 Terrabyte/Monat… da wird das auch gehen ;)

    Jo, da hast du Recht. Das wäre dann die „ich hab meinen Server zuhause“-Methode… aber wie gesagt… in dem Rack stecken 4 Server, einer davon ist als „worst-case“ Ersatz gedacht und kann daher schon mal für soetwas herhalten…


    Wenn es den blöden Realproducer für X geben würde, hätte ich auch einen Stream machen können…

    Aber was solche Vorhaben bei Shared-Hosting Angeboten angeht… da hast du vollkommen recht…

    Yves
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche