Shared Folder - Frage wegen Speichern

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von MAVERICK_, 16.11.2006.

  1. MAVERICK_

    MAVERICK_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    05.05.2005
    Hallo!

    Mein MacBook ist noch nicht da... zur Info...

    Ich habe gelesen, dass man unter PD seine Dateien (z.b. Word.doc) in einem Shared Folder abspeichern kann. Kann man unter PD-Windows also nur in einem Ordner die Dateien abspeichern?

    Kann ich von PD die Dateien auch auf eine externe Platte abspeichern? Oder muss ich zuerst immer im Shared Folder speichern?
     
  2. hkphil

    hkphil MacUser Mitglied

    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    16.11.2006
    Nein, ist eigentlich ganz einfach.
    Den Shared-Folder brauchst Du gar nicht unbedingt.
    Wenn Du Dich mit Windows auskennst, kannst Du auch über
    > Netzwerkumgebung > Arbeitsgruppencomputer anzeigen > usw.
    auf den ganzen Mac zugreifen. Du kannst weitere Netzwerklaufwerke verbinden, Links zu Deinen Mac-Projektordnern auf dem Windows-Desktop anlegen, usw.

    Als Shared Folder kannst Du natürlich auch auf den Mac-Desktop verweisen und so relativ Easy und übersichtlich Deinen Kram hin und her schieben.

    Dein kompletter MAC wird also wie ein Netzwerk-Computer behandelt.
     
  3. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Wenn es sich um eine USB Platte handelt, ja. Die kann von PD ganz normal als externe Platte erkannt werden. Allerdings hast Du in dem Moment darauf natürlich keinen Zugriff mehr von OS X aus.
    Und für große Dateien nicht unbedingt geeignet, da PD nur USB 1.1 emuliert.

    Du kannst aber auch die externe Platte als Shared Folder einrichten.

    Gruß
     
  4. MAVERICK_

    MAVERICK_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    05.05.2005
    Danke für die Ausführungen. Ich versuche mal mein Problem zu schildern.

    Ich möchte nicht auf Word:Win verzichten. Deswegen werde ich PD installieren. Ich habe wirklich sehr viele Word-Dokumente, die ich verwenden will.

    Soll ich die Dateien auf dem Mac (also unter OSX) abspeichern und dann (wie geschrieben wurde) über die Netzwerkumgebung von Win darauf zugreifen? Oder eben auf der externen Platte (was ich aber nicht tue, da ich jene ja nie dabei habe).

    Oder soll ich die Dateien PD-intern abspeichern? Geht das überhaupt? (PD ist ja nur eine Datei, wie ich gelesen habe).

    Bin etwas verwirrt...
     
  5. hkphil

    hkphil MacUser Mitglied

    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    16.11.2006
    brauchst nicht verzichten...

    - externe Platte geht nicht (bei mir), da PD noch kein FireWire unterstützt

    - habe alle Projektdaten auf meinem Mac und wie gesagt praktischerweise einen Link darauf auf dem Windows-Desktop liegen

    - um der Frage vorzugreifen: Ja, PD kann auf den MAC zugreifen, obwohl dieser nicht in NTFS oder FAT32 formatiert ist

    Die Daten würde ich nicht dauerhaft PD-intern abspeichern, wäre mir irgendwie zu unsicher. Da das virtuelle Laufwerk mitwächst, wäre es aber kein Problem. Du kommst halt nur ohne PD nicht ran.
     
  6. MAVERICK_

    MAVERICK_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    05.05.2005
    Danke. Es leuchtet mir damit ein, dass es nicht sinnvoll ist, die Dateien innerhalb PD abzuspeichern. Deswegen werde ich sie auf dem Mac ablegen.

    Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wie ich die externe Platte formatiere, um eine Sicherung erstellen zu können.
     
  7. hkphil

    hkphil MacUser Mitglied

    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    16.11.2006
    externe Platte formatieren

    Da Du ja noch einige PC´s hast (SIG), von denen Du evtl auch mal auf die exteren Platte zugreifen willst, kommt FAT32 in Betracht. NTFS wird von MacOS zwar gelesen, aber nicht geschrieben.

    Nachteil von FAT32 habe ich jetzt leider schmerzlich gemerkt: schreibt nur Daten bis 4 GB. Das heißt, Du kannst zum Beispiel nicht das Image Deines virtuellen Windows oder größere Video-Dateien sichern.
    Wollte mir gerne das Image des sauber installierten Windows (ordentlich mit Lizenz und so) und der darauf installierten Software wegsichern. Ging aber nicht, da ungefähr 5 GB gross.

    Zur Synchronisierung/Datensicherung auf externe Platte verwende ich das relativ gut konfigurierbare ChronoSync
     
  8. MAVERICK_

    MAVERICK_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    05.05.2005
    Hallo!

    Eigentlich ist es am besten, wenn man sich zwei externe Platten kauft. Eine als HFS+ und eine als NTFS formatiert. Mac ist und bleibt (?) nun mal ein Exot.
     
  9. hkphil

    hkphil MacUser Mitglied

    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    16.11.2006
    Nee, 2 Platten würde ich nicht machen. Dann musst Du die ja konsequenterweise auch noch untereinander Syncen.

    --> 1 Platte in HFS+ formatieren - von Windows aus mit z.B. MacOpener drauf zugreifen --> fertig

    Wer weiß, vielleicht kann ja Vista demnächst auch HFS+?
     
  10. Cadel

    Cadel Banned

    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    Registriert seit:
    23.10.2006
    wieso nicht?
    der shared folder ist - wie der name schon sagt - nur ein tauschordner.
    wie in einem netzwerk halt.

    speichern kannst du wo immer du willst. in c:\irgendwo oder auf einer anderen platte.. egal.
    nur wenn du dateien zwischen osx und windows austauschen willst, musst du sie in den shared ordner legen. dann kannst du auch in osx drankommen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen