Server über IP per script mounten

Dieses Thema im Forum "Mac OS 8.x, 9.x" wurde erstellt von flobaer, 05.01.2004.

  1. flobaer

    flobaer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.01.2004
    Hallo Leute,

    ich habe schon mal versucht im Betreff das Problem kurz und kanpp zu definieren. Hier aber noch mal die etwas ausführlichere Ausführung.
    Ich habe das Problem des öfteren mit einem Server arbeiten zu müssen, der nicht über die Auswahl, sondern nur über IP-Adresse gemounted werden kann. Ich muss also jedes mal die IP-Adresse und den Port angeben. Kann man das nicht über ein Applescript lösen, dass ich nur starten muss und dann den server gemounted bekomme??

    Vielen Dank für zahlreiche kreative Antworten

    flobaer
     
  2. derschie

    derschie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.07.2003
    mit nem skript weiss ich nicht, aber eine möglichkeit das zu beschleunigen wäre im finder APFEL + K drücken und den server dort eintragen, beim nächsten mal kannst du ihn dann aus der liste dort herauswählen und mounten...

    schö
     
  3. mac:mame

    mac:mame MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2004
    hallo,...
    also unter macos classic - erreicht man den "server" unter auswahl und angabe der ip/domain z.b. 192.168.10.1 oder mit angabe von dienst, benutzer, adresse/domain,... z.b.: "afp://user:passwort@domain.oder.ip." (mann kann auch den apple netzwerk browser verwenden, der sich unter anderen auch auf das afp,ftp, webdav, usw... protokoll versteht, oder enptrechendes dienst prefix verwenden) anschliessend wird das entsprechende volume gemountet - wenn man davon ein alias zieht (alt-apfel-volumen ziehen) geht das nächste mounten schneller - oder auch das alias in die startobjekte legen ist eine möglichkeit. die alias methode funktioniert natürlich auch unter macosx (nur halt mit apfel-k, gehe zu..., oder netzwerk browser). mit dem schlüsselbund kann sich auch das tippen von user/pass sparen.

    welches macos verwendest du/sie? denn ich vermute das verschiedene macos versionen oder verschiedene betriebssysteme eingesetzt werden. evtl. muss man "nur" einen dienst zusäzlichen dienst freischalten um das mounten komfortabler zu machen bzw. die eigenschaften des jeweiligen macos nutzen zu können. vielleicht mal rechner/sys konfig posten.
     
  4. flobaer

    flobaer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.01.2004
    hi,

    ich (du) verwende os9.1
     
  5. mac:mame

    mac:mame MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2004
    hallo "du" :)


    macos 9.1 - gut! und der "server"? :)
    oder hast du "nur" filesharing auf 2 oder mehr mac´s mit verschiEdenen mac os versionen (8.1,8.6.9.1,9.2) - in diesem fall muss der servierende mac einfach nur den zugriff über tcp/ip freigeben - evtl. erscheint dann der mac wieder über "auswahl" - ansonsten würde ich die alias methode beibehalten oder du folgendes apple script anpassen:

    mount volume "afp://192.168.1.2/Sharing" as user name "benutzername" with password "kennwort

    (die angabe im klammer durch deine angaben ersetzen)


    oder AFP Automaount:
    http://www.macupdate.com/info.php/id/6413
     
  6. flobaer

    flobaer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.01.2004
    hm, auch auf die gefahr mich zu blamieren, ich kann damit nix anfangen. als applescript ist das doch etwas wenig oder? beginnt ein script nicht immer mit tell aplication oder so?

    und das AFP Automount konnte ich auch nicht testen, da die datei nicht zum download vorhanden ;-((
     
  7. mac:mame

    mac:mame MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2004
    tell application "Finder"
    activate
    select file "Auswahl" of folder "Apple-Menü" of folder "Systemordner" of startup disk
    mount volume "afp://deine.ip/Volume.Share.Name" as user name "benutzername" with password "dein.passwort"

    end tell


    das ganze in den script editor kopieren
    - ausführbar speichern -"popup" "application" - kein startdialog

    werkelt jetzt halt nur mit der macos 9 auswahl - bei mir geings gerade

    viel erfolg

    ach ja - AFP automaounter ist offfline - sehr schade - einfach mal googlen
     
  8. flobaer

    flobaer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.01.2004
    hm, das hab ich jetzt mal probiert, aber mit wenig erfolg, ich bekomme die fehlermeldung "Finder got an error: Network file permission error." Ist das nun das Ende meiner Bemühungen, oder habe ich noch einen fehler drin?

    tell application "Finder"
    activate
    select file "Auswahl" of folder "Apple-Menü" of folder "Systemordner" of startup disk
    mount volume "afp://192.168.200.200:1000/Volume" as user name "benutzer" with password ""

    end tell

    passwort bleibt leer, da nicht notwendig.

    :confused:
     
  9. parka

    parka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.06.2003
    versuch mal den teil 'with password "" ' wegzulassen.
    dann sollte zwar ne passwort abfrage kommen, aber da kannst du ja dann eben kein passwort eingeben .
     
  10. flobaer

    flobaer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.01.2004
    das hilft leider auch nichts. das resultat ist das selbe :confused:
     

Diese Seite empfehlen