Senioren-Mac? eMac oder MacMini?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von herzhausen, 14.01.2005.

  1. herzhausen

    herzhausen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2004
    Hallo,

    ich selbst bin kein Mac-Einsteiger, sondern ganz normaler User (allerdings ohne Bastel-Ambitionen, ich nutze die Dinger und fertig...).

    Jetzt habe ich mir seit einiger Zeit einen G5 gekauft. Alles soweit prima. Den alten G3 (der war nicht mehr aufrüstbar und OSX läuft nicht drauf) habe ich meinem Vater gegeben. Der hat null Ahnung von Computern, kam damit aber erstaunlich gut zurecht. Er geht damit vor allem ins Internet, mit einem uralten Dr.Neuhaus-Modem. Mich macht das immer wahnsinnig wenn ich bei ihm bin. Dann druckt seine Frau gelegentlich ein paar Kochrezepte aus, sie setzen mal einen Brief auf. Also nichts aufregendes, quasi eine bessere Schreibmaschine mit Internetzugang.

    Letztes Wochenende wollte ich ihnen nochmal erklären, wie man bei we.de Mails abfragen kann. Da ist mir das Ding glatt abgestürzt und die Festplatte kann nicht mehr gefunden werden *argh*. Ist bei mir zuhause auch schon mal passiert (natürlich immer über die Feiertage, wenn man niemanden erreichen kann...), mit Norton hat es dann aber wieder geklappt.

    Jedenfalls werde ich demnächst samt Norton hinfahren und es richten, aber auf lange Sicht kann es das nicht sein. Ich denke, ein neuer Rechner müßte einfach her.

    Nun soll der nicht so teuer sein. Ich habe mir mal die Preise angesehen, der eMac käme in Frage und dann scheint der MacMini ja ganz verlockend zu sein und für die Bedürfnisse von meinem Dad auszureichen (wobei, neulich hat er mich gefragt, wie das mit ITunes funktioniert, ob er da auch seine Klassik-Cds verwalten könne *ggg*).

    Bei dem MacMini müßte man aber Tastatur und so dazu kaufen, die vom G3 haben ja kein USB. Da kommen also nochmal Kosten hinzu.

    Was meint ihr? Generell kommt er mit dem G3 gut zurecht, nur wie gesagt, der spinnt und ich habe mir nicht ohne Grund einen neuen Rechner gekauft...

    lg, vera
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2005
  2. RETRAX

    RETRAX Gast

    Ich würde den eMac für deinen Dad empfehlen. Da hat er alles zusammen und es sind auch nicht soviele Kabel (die ihn verwirren könnten) auf dem Schreibtisch.

    Alles schön kompakt. Ich glaube das mag diese Generation (mein Vater ist auch so).


    Gruss

    Retrax
     
  3. herzhausen

    herzhausen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2004
    Hallo Retrax,

    danke für die schnelle Antwort. Ja, das wäre beim eMac wirklich verlockend. Kann ich den als Studentin eigentlich irgendwo billiger erstehen? Ich denke, letztlich wird es sich dann wahrscheinlich doch über die Preisfrage entscheiden...

    lg, vera
     
  4. RETRAX

    RETRAX Gast

    im Apple Edu Store


    Gruss

    Retrax
     
  5. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Wenn er nen G3 hat, ist der Bildschirm doch extra, oder?
    Dann wäre der mini wohl die bessere Wahl. Macht auch keinen Krach.
    USB-Taste und Kabel ~EuR 50,- ?

    No.
     
  6. unionjacky

    unionjacky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.01.2004
    ich kann dir auch nur den emac empfehlen, da ist alles schon bei.
    Tastatur, Maus , Boxen, und man hat nicht soviele Kabel rumliegen.
    Ich hab meinen Eltern letztes Jahr ein altes ibook G3 besorgt, mit dem sie total happy sind, weil sie jetzt im Wohnzimmer surfen können und das Ding einfach in der Schublade verschwinden kann und nicht soviel Platz wegnimmt.
    Aber Preisleistungsmässig und wenn der Platz keine Rolle spielt ist der emac ein super Gerät.
    Um e-mails abzufragen, mal nen Brief zu schreiben reicht er allemal, und auch für mehr.
     
  7. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Ich tendiere eher dazu einen Mac mini (evtl. mit Bluetooth wegen der Kabel zu empfehlen...).

    Hauptsächlich wegen der freien Wahl des Bildschirms (Ihr könnt den alten Bildschirm weiter benützen und später problemlos gegen ein voll digitales TFT mit schärferem Bild austauschen).
     
  8. herzhausen

    herzhausen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2004
    Ich habe nochmal über meinen Vater nachgedacht... ich denke, dass Kabel etc. für ihn nicht so das Problem sind. Er ist jetzt 60 geworden und eigentlich noch ziemlich fit. Also bei dem G3 hatte ich die Befürchtung, dass er hier dauernd anrufen würde oder das Ding alternativ ungenutzt in der Ecke stehen würde. Dem ist aber gar nicht so. Er hat ziemlich viele Dinge alleine heraus bekommen.

    Ich glaube, dass er den MacMini wohl ganz schick finden könnte.

    Und die Idee, später auf ein digitales TFT umzusteigen, hat auch was. Meint ihr, dass es Quatsch ist, gleich die erste Version des Minis zu nehmen? Und könnte der Preis nach ein, zwei Monaten weiter sinken oder macht das eher keinen Sinn, länger zu warten?
     
  9. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Ich würde auf Mac OS X Tiger warten um mir die 149,- Euro für das Upgrade zu sparen. Wenn man aber bedenkt, dass es unter Umständen auf grund der großen Nachfrage zu längeren Wartezeiten kommen könnte, dann kann man ja auch knapp vor erscheinen von Mac OS X Tiger bestellen.
     
  10. Tu Pac

    Tu Pac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.11.2004
    Beim eMac würde ich noch etwas warten, 1ens auf Tiger und 2ens weil ich dort jeden Tag auf ne neue Generation hoffe. Preislich fallen die Macs so gut wie nie, und wenn dann nach ner längeren Zeit und im 2 stelligen Bereich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen