Selfmade Fotozubehör: Fototisch

Diskutiere mit über: Selfmade Fotozubehör: Fototisch im Fotografie Forum

  1. XVCD

    XVCD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    21.01.2005
    Was habt ihr denn so schon mal an fotografischem Zubehör selbst gemacht, statt es (teuer) zu kaufen?

    Fasching und ein paar freie Tage sind ideal um liegengebliebene Projekte fertigzustellen, statt sich den Kopf vollzudröhen... ;)

    Heute fertig geworden: Mein Fototisch. Nach 2 Tagen intensiver Bearbeitung mit dem Heißluftföhn habe ich die Platte endlich so gebogen bekommen, wie ich es haben wollte. Aus logistischen Gründen der Paketversender konnte ich die Platte nicht in voller Länge zuschicken lassen (sprich 1 x 1.80m) - deswegen musste diese leider geteilt werden.
    Den Rest des Materials gabs durchgehend auf Ebay - billig Alu-Quadratrohr geschossen (16m für knapp 35 Eur :)), dann noch Steckverbinder bestellt, Lampen bei Foto-Walser für 60% unter Neupreis geschossen (dauerte aber gut 4 Wochen, zu dem Preis den ich mir so vorgestellt habe...).
    Nur halt die Platte war die teuerste Angelegenheit mit 100 Eur. Aber durch Direkt-Order direkt beim Hersteller hielt es sich gerade noch so in Grenzen. BTW: Der Glaser im Ort wollte für 1qm 360 Eur haben!! :confused:
    Wen es interessiert, die Platte ist eine 3mm PLEXIGLAS SATINICE® Weiss WH02 SC (Single-Sided satiniert) mit knapp 50% Lichtdurchlässigkeit. Allein schon ein Shop zu finden, der DIE hatte, war eine Suchorgie ohne Gleichen. Entweder satiniert ODER weiß ODER so dermaßen dick, dass man selbst das niemals selbst gebogen hätte bekommen - aber nie alles zusammen, grr.
    War so schon ein gefrickelt ohne Ende die 3mm Platte auf der Länge zu biegen.
    Ich wollte aber eine satinierte, die nicht reflektiert; für gewollte Spiegelungen kommt oben bei den "Rollen" noch eine 1m breite transparente, Geschenkfolie drauf, die man dann bei Bedarf einfach ausrollt/auszieht und unterlegt.
    Ebenso kommt da noch ein schwarzer Molton-Stoff auf die Rolle, für einen schwarzem Hintergrund.

    Die Fotolampen sind unten: eine 150W (= 450 W) Fotolampe (btw: ein Riesen Ding - extra dafür eine Deckenleuchte geschlachtet, für den Reflektor), die anderen beiden oben, in der Ikea Schreibtischleuchte sind 25W (=75 W) Fotolampen.
    Summasummarum habe ich ca. 250 Eur ausgegeben - ein Tisch in dieser Größe (über 1qm Arbeitsfläche) würde im Laden locker jenseits von 650 Eur kosten, ohne Lampen.

    Hach, bin ganz stolz auf mein Werk!

    Jetzt fehlt nur noch die Reflektionsmindernde Platte im Bogen oben drüber, dann habe ich fertig. Aber erst wenn wieder Geld auf dem Konto ist ;)

    Hier der Tisch:
    [​IMG]

    Große Lampe (30cm lang das Teil) mit verlängerter Fassung (unten dran, für Durchlicht) und die "Rollos" oben (muss ich nochmal ändern, Bremse einbauen):
    [​IMG]


    Die ersten Probeaufnahmen inkl. 'Unterlicht' - einfach nur draufgehalten und lediglich verkleinert (das geht sicher noch besser):
    [​IMG]


    Und was habt ihr denn so für euer "Heimstudio" oder an Equipment gebastelt?
    Hätte wieder Zeit für was neues...
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2007
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.855
    Zustimmungen:
    484
    Registriert seit:
    06.06.2004
    Nicht schlecht! Respekt!

    :upten:
     
  3. robat

    robat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    10.10.2003
  4. Sterndi

    Sterndi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.03.2004
    gibt es schon einen Preis *LOL*
     
  5. XVCD

    XVCD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    21.01.2005
    Ich weiß nicht, ob ich mir einen Lichtzelt/Lichtwürfel balsteln würde. Die Teile (80cm im quadrat) gibts doch schon ab ca. 12-14 Eur auf Ebay... Da wirst du nicht arg viel sparen. Aber als schnelle Lösung tuts ein weißer Zeichenkarton als Unterlage und übergeworfenes Leintuch :)
     
  6. robat

    robat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    10.10.2003
    Hey, stimmt. Ich hab schon länger nicht mehr nach sowas bei ebay gesucht, die Dinger sind ja wirklich sehr günstig. Danke :)
     
  7. k-mile

    k-mile MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    76
    Registriert seit:
    07.02.2006
    Schönen Tisch hast du da gebastelt. Überlege mir auch schon so etwas selber zu bauen. ;)
     
  8. flashbak

    flashbak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    04.07.2006
    Nicht schlecht, XVCD!
     
  9. dinet

    dinet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    05.11.2006
    Sehr cool! :jaja:

    Ich mache solche Aufnahmen bisweilen auf dem Tageslichtprojektor an der FH... Aber, der ebay Tip mit der Lichtbox wird da sicher Abhilfe schaffen...
     
  10. zeusMEDIA

    zeusMEDIA MacUser Mitglied

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Tolle Arbeit! Klasse.

    Ich habe allerdings eine 0,3 mm starke PP-Platte (Polypropylen) verwendet. Da mein Onkel Inhaber eines kunststoffverarbeitenden Betriebes ist, bin ich da entsprechend günstig dran gekommen (30 EUR Kaffeekasse). Dort habe ich über den Großhandel dann auch das System-Aluprofil besorgt. Sieht so ähnlich aus wie Fischerprofil und es gibt eine Unzahl an Fittings dafür. Das macht den Tisch etwas flexibler. Durch die durchgehend weiße "Färbung" des PP's ist das Licht schön Diffus. Für glänzenden Untergrund habe ich eine kleine transparente PVC-Platte aus der Restekiste mitgenommen. :)

    iKea-Lampen auch bei mir - ich will mir aber aus dem Rest der PP-Platte noch ein paar Diffusoraufsätze bauen. Für unten drunter habe ich 2 alte Fackla's (standen zufällig in der %-Ecke) genommen und gekürzt. Anstelle der Gittereinsätze hab ich auch hier PP-Einsätze verwendet. Der erste Satz der Abdeckungen ging nach 10 Minuten Hops, da die 100 Watt Birnen doch eine nicht unerhebliche Wärme verursachen. Dumm gelaufen. In der neuen Variante habe ich die Stücke komplett "perforiert". Standbohrmaschine und gib ihm. Noch halten sie... :D

    Njo, in Planung habe ich für die obere Aufhängung noch 2 Leuchtstoffröhren. Gehäuse fliegt noch im Keller rum. Da müsste ich dann die transparente Abdeckung noch mit weißem Lack besprühen. Mal sehn.

    Meine Kosten belaufen sich bisher auf rund 160 EUR. Der Tisch ist auch etwas kleiner (70 cm breit).
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche