Selbstständig, wie berechnet sich der Krankenkassenbeitrag

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von kadok, 30.11.2006.

  1. kadok

    kadok Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    16.09.2003
    Hallo,

    bin freiwillig in einer gesetzlichen versichert.

    berechnet sich der Beitrag nach dem Ergebnis aus dem Gewerbebetrieb oder
    auf Basis des zu versteuernden Einkommens ( also Betriebsergebnis - Pauschalen, Freibeträgen, etc ) ?
     
  2. Kingslider

    Kingslider MacUser Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2004
    Dein Beitrag richtet sich meines wissens nach dem zu versteuernden Einkommen.
     
  3. kadok

    kadok Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    16.09.2003
    mein Ansprechpartner bei der TK behauptet, es richtet sich nur nach dem
    Betriebsergebnis. Der Unterschied macht in meinem Fall schon etwas Geld aus
     
  4. mex

    mex MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    90
    MacUser seit:
    08.03.2005
    Wenn Du Grafiker bist kannst Du in die KSK.

    Apropos - ich fluche nur noch über meine Private. 10% Erhöhung das 5. Jahr in Folge.
     
  5. asylum

    asylum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Sagt er mir auch. "Freibetrag" von 345 € / Monat. Sonst muss man mindestens 119 € zahlen
     
  6. talisker

    talisker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    11.11.2003
    Wird aus der Höhe der individuellen Einkünfte unter Beachtung der gesetzlichen Mindest- und Höchstbemessungsgrenzen berechnet.
     
  7. kadok

    kadok Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    16.09.2003
    Ok, also ist es so, daß das Betriebsergebnis ( Einnahmen minus Ausgaben )
    die Berechnungsgrundlage darstellen und nicht das zu versteuernde Einkommen ( wo ja eventuell Verluste aus anderen Einkunftsarten und Freibeträge ( Kinder, Vorsorge, etc ) abgezogen werden.

    Scheint auch logischer, da beim Angestellten ja auch als wert der Bruttolohn
    genommen wird

    Ok, vielen Dank.
     
  8. talisker

    talisker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    11.11.2003
    Das kommt auf die Rechtsform an. Bist Du eine Einzelfirma oder in einer Kapitalgesellschaft?

    BTW: Ab besten, Du fragst mal direkt bei Deiner Krankenkasse nach.
     
  9. kadok

    kadok Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    16.09.2003
    Bin selbstständig als Einzelfirma. Krankenkasse hab ich ja gefragt, wollte es nur überprüfen, ob die Aussage stimmt
     

Diese Seite empfehlen