Selbstbau-Antenne strafbar?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von chrischiwitt, 23.09.2006.

  1. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Weiss nicht, ob ich hier richtig bin.

    Ich hab gerade auf dem Hof Wäsche aufgehängt, dabei noch Nachbarn getroffen und geklönt ohne Ende.
    Irgendwie wanderten unsere Blicke an der Hauswand entlang, und was fiel Martin auf?
    Da hat sich doch jemand ne Antenne für den Internet-Empfang gebastelt und schön sichtbar vor seinem Küchenfenster angebaut.

    Zufällig kenn ich den Typen, weiss, daß er keinen Festnetz- und Internetanschluss hat, auch nie mehr einen bekommen wird. Er nutzt es also definitiv aus, daß einige Dussel ihre WLAN-Netze nicht gesichtert haben, und klinkt sich da ein.

    Daher einfach mal die Frage: Ist so eine Aktion strafbar?
    Mir wird übel bei dem Gedanken, daß ich mein Wireless wieder anschalte und der sich, durch kleine illegale Hilfsprogramme, da einklinkt.........
     
  2. Toertel

    Toertel Banned

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.09.2006
    In geschlossene WLAN kommt er ohne größere Anstrengungen nicht rein.

    Und größere Anstrengungen sind so auffällig, dass er das nicht lange tun wird ohne belangt zu werden.

    Die Anstrengungen wären einfach zu groß, um nur eine schnöde Internetverbindung kostenlos zu erhaschen. Wobei dabei auch noch die Zuverlässigkeit einer Verbindung zwischen mässig und total lahm schwankt. Anfangen kann man damit im Grunde ernsthaft wenig.

    Ein WLAN-Netz hat derzeit etwa eine Reichweite von 100m geradeaus, also Luftlinie. Wenn da Wände, Stahl und andere Körper noch die Accessrate stören, kommt gleich gar nichts bei diesem Netz-Hacker an.

    Also nicht wirklich gefährlich oder bedrohlich. Die Strafe, die ihn dafür erwartet wenn er erwischt wird, steht in keinem Verhältnis dazu was er jetzt damit erreichen möchte. Es wäre im Grunde die Todesstrafe dafür, daß man ja essen und trinken muß, um zu überleben.
     
  3. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Wieso das denn?

    Na mal langsam...
    Vielleicht hat er einfach mit irgendeinem Nachbarn eine Verabredung getroffen, und darf dessen Anschluss gegen Kostenbeteiligung mitnutzen...
     
  4. nerome

    nerome MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    21.06.2006
    Grundsätzlich ist solch eine Tat strafbar wenn man, um sich im Wlan ein zu klinken, irgend einen Sicherheitsmechanismus wie PW Verschlüsselung etc aushebeln muss. Anders sieht es aus, denke ich mal, wenn es sich um ein offenes Wlan ohne solche Mechanismen handelt. Dies ist auch insofern interessant da man sich bei missbrauch eines offenen Wlans durch Dritte unter Umständen selber strafbar machen kann.

    Siehe hier: click

    Grüße Nero...
     
  5. sDesign

    sDesign MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    38
    MacUser seit:
    21.05.2006
    Also wenn das Netz nicht abgesichert ist, ist das meines Wissens nicht strafbar.
    Is meiner Meinung nach eher die Dummheit des Besitzers ;)
    Aber ausnutzen ist echt Asso....
     
  6. mathias948

    mathias948 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    30.04.2006
    Also ich kenne auch jemanden der mit seinem Nachbarn eine Vereinbarung getroffen hat und gegen Beteiligung seinen DSL Anschluss mitzubenutzen und so denke ich wird das hier auch ablaufen..
     
  7. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Naja, wie gesagt, ich kenne den Menschen, da er sich mit mir mal das Internet geteilt hat.
    Er gehört zu denen, die sich blöd stellen, um etwas für sich zu erschnorren.
    So hat er z.B., nachdem ich ihn abgesägt habe, begründet übrigens, immer wieder versucht, in mein Netz einzudringen.
    Ich hab meinen Kram umgestellt uns musste mich dafür beleidigen lassen.
    Und allgemein ist er hier verdammt unbeliebt.

    Was ich als Problem sehe, ist eher die Tatsache, daß die Leute, in deren Netz er eindringt, gestraft werden. Der ist nämlich ein Meister der (illegalen?) Downloads. Und er ist nicht ganz so blöd, eine einfache Verschlüsselung nicht aushebeln zu können. Auch wenn er den Idioten markiert: So dumm ist der Kerl nicht. Wegen WinDose, und da gibt es nun einige illegale Teile.

    Jedenfalls krieg ich die Krätze, weil mir sowas nicht im Traum einfallen würde.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen