Selbst Webserver hosten mit Mac OS X Tiger?

Diskutiere mit über: Selbst Webserver hosten mit Mac OS X Tiger? im Mac OS X Forum

  1. PatCom

    PatCom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.12.2005
    Hi Leute!

    Ich würde gern auf meinem Mac mini mit OSX Tiger einen Webserver hosten. Ich habe aktuell eine DSL 2000 Leitung.

    Auf der Internetseite haben die User später die Möglichkeit umfangreich Bilder hochzuladen und es wird mit einer kleinen Datenbank gearbeitet.

    Jetzt die Frage: Reicht die Performance des Mac mini (1, 25 Ghz, 1 GB Ram) aus um in Zukunft ca. 5 Domains darauf laufen zu lassen unter den oben beschriebenen Anforderungen und wie sieht das mit der Internetverbindung aus? Reicht 2000er DSL (2 Mbit/s down, 384 kbit/s upstream), wenn mein Mitbewohner und ich natürlich nebenbei auch noch normal rumsurven wollen?

    Gruß,

    PatCom
     
  2. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Also die Bandbreite (sag ich mal) reicht Dir keinesfalls. Die CPU Leistung könnte Dir reichen, aber wenn Du mit dem Gerät selber noch arbeitest wirds wohl arg lahm werden.

    Ein Freund von mir hat hier einen Dual Xeon 2.8 GHz an einer DSL6000 Leitung hängen und sogar da geht die iNet Verbindung derb in die Knie.
     
  3. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.773
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    für umfangreiche bilder bei 5 domains reicht dein upstream von 20k nicht wirklich aus, es sei denn du magst den surfern modem geschwindigkeit zumuten...
     
  4. macracer

    macracer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    09.05.2004
    Ausserdem ist dein Upload der Download der Surfer, die auf deine Website zugreifen.

    Warum keinen kleinen Webspace bei einem Provider? Gibt es schon für kleines geld.
     
  5. xell2202

    xell2202 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    30.12.2005
    Ein Server für mehr als ab und zu mal ein paar Dateien für Freunde online stellen hat meiner Meinung nach nichts an einem DSL-Anschluss verloren - für die Stromkosten des Minis in einem Monat bekommst du schon einen vServer mit Rootzugang, oder jede Menge Webspace - und das mit vernünftiger Datenrate!
     
  6. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Ich schließe mich dem an, deine DSL-Leitung reicht da bei weitem nicht aus... und dann noch dazu ein Webserver mit OS X rotfl
    Da würd ich mir doch lieber gleich die Kugel geben, jeder billige x86 PC mit Linux ist dafür besser geeignet.
     
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Außerdem hast Du wohl keine feste IP und keinen DNS Eintrag für deine 5 Domains. Du musst dann also wohl wohl mit Dyndns o.ä. arbeiten.

    Dazu kommt, dass der Mini wohl eher nicht auf 24/7 Betrieb ausgelegt ist.
     
  8. PatCom

    PatCom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.12.2005
    Guten Morgen!

    Ok, erst mal danke für die vielen Antworten! Das ist ja dann wohl ein eindeutiges Urteil.

    Bei der Auswahl der Hardware ging es mir darum ein möglichst kleines, Strom sparendes und leises Gerät zu wählen. Und ich glaube, was die Punkte anbetrifft, ist man mit einem Mac mini ganz gut dran, zumindest besser als mit nem x86 PC. Kennt ihr PC´S die den gleichen Anforderungen gerecht werden (klein, stromsparend, leise und billig)? Ich würde das Teil dann nämlich in meinem Schlafzimmer unterbringen. Aber es würde nur als Server genutzt werden, arbeiten würde ich weiterhin nur mit meinem Ibook. Und man kann doch auch Linux auf nem Mac installieren, oder? Wenn ja, welche Linuxversion ist die beste?

    Zu jetzt zur Leitung: Was würdet ihr denn da für eine Geschwindigkeit empfehlen? Und wo bekomme ich so etwas her und wieviel würde es kosten?

    Ich kann mir nämlich für die Zukunft auch vorstellen, dass ich selbst Webspace an Andere vermieten möchte im kleineren Bekanntenkreis.

    Gruß,

    PatCom
     
  9. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Für nen Webserver würde ich einen PC mit FreeBSD darauf nehmen.
    Wenn Du ne ordentliche Internetanbindung möchtest, kannst Du das zu vertretbaren Preisen von zu Hause aus vergessen. Da kommst Du wohl um einen externen Server kaum herum.
    Dazu kommt: Wenn Du so etwas "vermietest" musst Du Dich zwingend mit Themen wie Ausfallsicherheit, Absicherung gegen Angriffe, Datensicherheit u.ä. beschäftigen.
    Da wäre vermutlich ein Reseller Angebot das richtige für Dich.
    Gibt es ab ca. 15.--Euro monatlich mit 5GB Traffic incl. zzgl. ca. 4 Euro pro de Domain pro Jahr zzgl. ca. 1,70 Euro pro angefangenes weiteres GB Traffic. Der Rechner steht dann irgendwo in einem Rechernzentru.
    Der Webserver wird von Dir mithilfe eines entsprechenden Werkzeugs konfiguriert.

    Alternativ kannst Du Dir einen Server mit root Zugriff mieten, dann kannst Du das gesamte System administrieren. Voraussetzung sind natürlich die erforderlichen Fachkenntnisse.
     
  10. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Na 10 MBit symetrisch muss da schon her - mindestens. Ca 10k Euro im Monat?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche