Selbst gerippte Hörbücher in iTunes 7 in die "Hörbuch-Bibliothek" verschieben

Diskutiere mit über: Selbst gerippte Hörbücher in iTunes 7 in die "Hörbuch-Bibliothek" verschieben im Andere Forum

  1. kehrissimo

    kehrissimo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.12.2003
    Hallo,

    in iTunes 7 gibt es jetzt ja die schöne Unterteilung der Bibliotheken.

    Die bei Audible gekauften Hörbücher sind automatisch der Bibliothek "Hörbücher" zugeordnet. Die selbst von CD gerippten leider nicht. Kann mir jemand sagen, wie ich sie aus der "Musik-Bibliothek" in die "Hörbücher-Bibliothek" bekomme?

    Gruß
    Kehrissimo
     
  2. pret

    pret Gast

    Hallo

    such mal bei Google nach Join Together wenn das Hörbuch aus mehreren Files besteht ist dieses Programm dei einfachste Lösung.

    Falls das Hörbuch aus einem File besteht.... wähle es aus und konvertiere es nach AAC jetzt suchst du dir das File im Finder (Itunes rechts klick -> im Finder anzeigen) jetzt hast du eine Datei xxxx.m4a diese ziehst du auf den Desktop. Jetzt löscht du die Hörbuch Dateien aus itunes und bei der Frage ob du auch die Originale löschen willst mit JA beantworten. Das File das du auf den Desktop verschoben hast benennst du in xxxx.M4B um. Es ist wichtig das M4B grossgeschrieben wird. Danach einfach importieren und es steht bei den Hörbüchern ;)


    mfg pret
     
  3. kehrissimo

    kehrissimo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.12.2003
    Super, dankeschön Pret für die schnelle Antwort.

    Das ist aber ganz schön kompliziert. Aber was soll's.

    Weist du (oder natürlich gerne auch jemand Anders) zufällig auch, wie das mit den Filmen funktioniert.

    Gruß
    Kehrissimo
     
  4. watchrooster

    watchrooster MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    19.08.2005
  5. watchrooster

    watchrooster MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    19.08.2005
  6. detritus727

    detritus727 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    18.08.2004
    Unter OSX ist wohl 'Join Togehter' die beste Wahl und kostenlos. Das kann auch mit dem Chapter Tool zusammen arbeiten. Die Installation wird im 'read me' ausreichend beschrieben.

    Da wo man 'Joing Together' her bekommt gibt es auch 'Make Bookmarkable'. Das spart einen den Umweg über das Löschen/Umbenennen/Importieren und macht alles mittels einem Klick.



    Audiobook Builder wollte ich mir jetzt die Tage angucken. Hat da schon jemand Erfahrungen gesammelt. Der Preis ist ja nicht so hoch da könnte man es ja kaufen, aber kann es auch wirklich mehr?
     
  7. schlauebohne

    schlauebohne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    01.08.2005
    Und ChapterTool gibt es als beta bei apple (kostenlos).

    Einfach chaptertool in den Musikordner ablegen und JoinTogether erkennt es und benutzt es!
     
  8. apfelnase

    apfelnase Gast

  9. watchrooster

    watchrooster MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    19.08.2005
    Erfahrung mit Audiobook Builder

    Hi
    Ich hatte einige AAC-Files, bei denen sich "JoinTogether/Rejoiner" und "ChapterTool" aufhängten bzw. abstürzen (Total 9h53' AAC)

    Audiobook Builder hat aber die Arbeit ohne murren und knurren verrichtet, das Ergebnis spricht für sich, testet es mal!

    Die $9.95 habe ich für dieses komfortable Programm gerne investiert und bereue es nichts. Ich muss mich nicht mehr mit 2 Anwendungen und über abstürze herumärgern (aber die Fan's der "Geiz ist geil"-Mentalität können natürlich gerne noch mit JoinTogether und ChapterTool wursteln).

    Gruss aus der Schweiz
     
  10. atc

    atc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    25.07.2005
    Ich muss mich meine Vorredner anschliessen, ich habe mir mittlerweile auch den Audiobook Builder zugelegt, einfacher geht es wirklich nicht. Alle anderen workarounds wie z.B. die doughscripts sind einfach viel zu umständlich und auch nicht immer 100%ig zuverlässig. Wer sich die Arbeit damit machen möchte o.k., wer nur Freeware will auch o.k., aber die 8,- EUR für den ABB sind imho absolut akzeptabel für das was man geboten bekommt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche