Seashore?!?

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von laurea, 17.02.2007.

  1. laurea

    laurea Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.02.2007
    also,da ich nicht das Geld habe um mir zum teuren Macbook auch noch Photoshop zu besorgen habe ich nach versuchen mit gimp seashore installiert...obwohl ich für ein jahr in den usa gelebt habe und vorher mit photoshop gearbeitet habe stoße ich da irgendwie auf probleme...
    zum beispiel:wie kann ich denn bitte aus einem bild einen bereich herausnehmen,also das bild nur auf diesen teil reduzieren und den rest nicht mehr haben,weder unsichtbar,noch weiß,also verschwinden lassen?

    so,ich hoffe auf antworten...habe nichts u´zú dem thema gefunden und die seashore help hilft wirklich nicht...
     
  2. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Willkommen im MacUserForum!

    Hallo Laurea,

    Du meinst die Freistellungs-Funktion von Photoshop?
    Diese gibt es nicht in Seashore. Dabei gehst Du
    folgenden Weg: Mit Selection Deinen Bereich auswählen,
    ausschneiden, neues Dokument, dabei unter Preset>
    Clipbord aufrufen, dann hast Du die Dokumentengrösse
    Deines Freistellers. Einsetzen. Fertig.

    Du kannst von Open Source nicht Photoshop-Qualität
    verlangen! Oder habe ich falsch gelesen und verstanden?

    Gruss Jürgen
     
  3. laurea

    laurea Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.02.2007
    verlange tue ch das gar nicht,nur ich habe zwei kommentare zu seashore gelesen,in denen stand es sei gewissermaßen mit photoshop vergleichbar.

    und ich dachte vielleicht funktioniert das freistellen dann ja genauso.

    danke für deine antwort,werde ich gleich mal probieren;)
     
  4. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Hallo Laurea,

    diese Opensource-Programme werden ja stets
    weiterentwickelt und um so mehr fliesst dann
    von den professionellen Programmen ein.

    Sehe Dir doch mal den GraphicConverter an,
    der kann sehr viel und ist sehr günstig, Du
    kannst ihn zeitunbegrenzt testen.

    Findest Du hier:

    www.lemkesoft.de

    Gruss Jürgen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen