Seagate-Platte - schreibgeschützt?

Diskutiere mit über: Seagate-Platte - schreibgeschützt? im Peripherie Forum

  1. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Die Mods mögen mich schlagen, aber ich frag dank der fehlenden Resonanz auf mein HD-Problem nochmal an.

    Habe hier eine Seagate Barracuda IDE 40 Gig 7200 Umdrehungen liegen, die zwar im SystemProfiler und im FDP erkannt wird, aber sich nicht initialisieren lässt. Motor läuft an, Vorgang läuft an, steigt aber sofort aus mit der Meldung, daß die Initialisierung nicht erfolgreich war.

    Nun hat mir mal wer erzählt, Festplatten liessen sich mit einem Schreibschutz versehen - entweder von Hard- oder Softwareseite.
    IST DA WAS DRAN? Und wie besitigt man sowas?

    Beim edlen Spender, der das Ding formattiert hat, lief sie einwandfrei. Sie fiel auch nicht runter oder wurde sonstwie rüde behandelt. Nur will sie sich hier weder unter OS9 noch OSX initialisieren lassen.

    Ich bin recht planlos.........
     
  2. Leachim

    Leachim Gast

    Womit ist sie denn formatiert?

    Edit:
    Das sollte mit dem Festplatten-Dienstprogramm aber eigentlich gehen. Du musst die (physikalische) Festplatte auswählen, nicht das Volume.

    Wird die Platte vom System-Profiler erkannt?
     
  3. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Gute Frage. Entweder per WIN - ich denke mal, sie kommt aus nem ausgemusterten WIN-Rechner - oder per 10.4.x.

    Mich macht einfach stutzig, daß sie eigentlich da ist, mit voller Kapazität angezeigt wird, wenn auch nicht im Desktop, sich aber nicht beschreiben lässt.
    Nem geschnekten Gaul schaut man zwar nicht ins Maul, aber ich würde schon gern wissen, was da schiefläuft. Zumal sie absolut okay sein soll.

    Vielleicht noch eine Info: Der alte Mac, G3 beige DT, versucht einen Zugriff, der endet mit etwa der Aussage: Can´t locate Paritition. Can´t start.
     
  4. Leachim

    Leachim Gast

    Das nicht beschreiben lassen kann an einer NTFS-Formatierung liegen. Das ist dann normal.

    Bist du als Admin eingeloggt? Dann wähle im Festplattendienstprogramm mal unter "Erste Hilfe":Volume Überprüfen. Geht das?
     
  5. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Der beige DT, in dem sie momentan eingebaut ist, ist komplett jungfräulich. Ich kann ihn allerdings mal mit ner OSX-CD starten und dann EH rüberlaufen lassen. Aber nicht mehr jetzt und heute. OS9.2.2 packt die Platte definitiv nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche