script/server &: was bedeutet das Ampersand?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von Josh83, 07.12.2005.

  1. Josh83

    Josh83 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2005
    Hallo alle

    Schon des Öftern bin ich über ein Ampersand "&" am Ende eines UNIX Befehls gestolpert irgendwo im Internet... Kann mir wer sagen, was das genau bedeutet? Erst hielt ich es für Schreibfehler und habe das & einfach weggelassen, aber scheinbar hat das doch eine bestimmte Aufgabe...?

    Danke für Infos
    Josh
     
  2. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.01.2005
    befehl& startet den Befehl und schickt ihn sofort in den Hintergrund. D.h. der Befehl wird im Hintergrund abgearbeitet, du hast aber den Vorteil, dass du dein Terminal weiter benutzen kannst.
     
  3. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    09.03.2005
    sprich: der naechste Befehl kann starten, ohne auf das Beenden des vorangegangenen warten zu muessen
     
  4. Josh83

    Josh83 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2005
    Ah ok, vielen Dank. Ist das sehr empfehlenswert bzw. machen das UNIX-Gurus schon automatisch? Oder erspart es einfach etwas Zeit?
     
  5. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Naja, praktisch ist das schon. Ansonsten ist ja dein Terminal blockiert.

    Du kannst den Prozess ja jederzeit wieder in den Vordergrund holen.

    Du kriegst wenn du ihn in den Hintergrund schicksteine ID für den gestarten Prozess mitgeteilt . (Die zahl in eckigen Klammern). Mit "fg ID" kannst du den Prozess dann wieder in den Vordergrund holen.

    z.B.:

    ml@~:sleep 100& <------Prozess wird in Hintergrund geschickt
    [1] 26716 <------Prozess ID

    ml@~:fg 1 <------Prozess in den Vordergrund holen
    sleep 100
     
  6. timbajr

    timbajr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    22.04.2005
    na das macht natürlich nur bei unix befehlen sinn, die länger laufen und keine interaktion benötigen...aber ansonsten sehr praktisch...also bei ls mach ich das z.B. nicht...
     
  7. Josh83

    Josh83 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2005
    Und gibt es eine Möglichkeit, den Prozess nach fg 1 wieder in den Hintergrund zu schicken?
     
  8. timbajr

    timbajr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    22.04.2005
    ja mit bg
     
  9. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Klar. Erst Ctrl + z drücken und dann bg eingeben.
     
  10. Josh83

    Josh83 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2005
    Wow, danke! Was ist das genau für eine seltsame Kombination von Befehleingaben ist das aber? Ich sehe nicht ganz, wie das bg auf den zuvor abgemurksten (?) Prozess zugreifen kann?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen