scratchen am ibook

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von alvy, 25.10.2003.

  1. alvy

    alvy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    09.05.2003
    hi,
    hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen: mit welcher software kann ich auf meinem mac geräusche erzeugen, die nach platten-scratchen klingen...mhmm? (ich würde gerne scratchen bei den proben mit meiner band einbauen - habe aber weder einen geeigneten plattenspieler noch kann ich scratchen).......
    vielen dank für eure hilfe,
    lg alvy
     
  2. sevY

    sevY Gast

    Hi,

    mit einem automatisierten Envelope Filter geht das ganz gut. Oder halt ein sensibles Scrubbing über Samples.

    Ansonsten sieh mal bei http://www.macmusic.org , da gibt es bestimmt für deine Bedürfnisse ein Plugin/Tool.

    Gruß

    Coffee
     
  3. bjoernmolter

    bjoernmolter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.07.2003
    Hallo.

    Wenn Du nicht allzu hohe Anforderungen hast, kannst Du auch Traktor DJ Studio 2.0 von Native Instruments benutzen. Ist zwar in erster Linie ein mp3-Player mit integriertem Mixer, aber einfache scratches und back-cueing etc. ist damit durchaus möglich. Sehr hilfreich sind die Wellenformdisplays...

    bm.
     
  4. sevY

    sevY Gast

    Jo, stimmt. Der Traktor wäre was für dich :)
     
  5. Hugoderwolf

    Hugoderwolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.03.2003
    Also am besten wird es wohl sein, einfach ein paar Scratch-Samples abzufeuern. Das geht mit einem Software-Sampler deiner Wahl.
    Aber sofern du nicht, wie ich zum Beispiel, sowieso mit iBook und Masterkeyboard auf der Bühne stehst wäre das wohl etwas oversized. Vielleicht kennt hier jemand ja ein Programm, das auf Tastendruck Samples abspülen tut...

    Ansonsten: Final Scratch! Hab das mal gewonnen bei 'nem Remix-Contest und mir sofort das Mac-Update besorgt. Damit kann man beinahe vollauthentisch MP3-Dateien Scratchen mittels spezieller Vinyls und einem mitgelieferten USB-Interface. Allerdings ist das wohl ebenfalls "etwas" oversized (mit 600 Euronen ist man dabei :D). Die Nadel springt bei den Platten aber auch gerne raus, da die ziemlich krumm sind...
     
  6. Hugoderwolf

    Hugoderwolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.03.2003
    Und noch was: Habe neulich Scratch-ähnliche Sounds erzeugt (allerdings nicht soooo authentisch), indem ich eine Rede zerstückelt und in den EXS24 vno Logic (Softwaresampler) geladen hab und den Pitch beim rhytmischen Abspielen der Sprachfetzen mittels Pitchbendrad moduliert hab.

    [DLMURL]http://www.luthersworld.de/download/hiroshima.mp3[/DLMURL]
    (Ich glaube in dieser Version ist der Industrial-Part am Ende, gelinde gesagt, grottixt gemischt...)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  7. alvy

    alvy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    09.05.2003
    thanx für euren rat (dein sound gefällt mir übrigens super-gut, Hugoderwolf). ich glaube, ich habe mit das etwas simpler vorgestellt...ein kleines, ganz einfaches programm, das auf der bühne dann auch technik-dummies wie unser sänger nebenbei und intuitiv benützen können...... die bisherigen lösungsvorschläge kommen mir zu "mächtig" vor...
    naja werde mich noch umhören...
     
  8. Hugoderwolf

    Hugoderwolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.03.2003
    Ja, da is mal wieder mit einigen von uns, insbesondere mir, der (semi-)profi durchgegangen. Hab nochmal was recherchiert, was mir mal für ähnliche Spielereien empfohlen wurde, habe ich aber noch nie ausprobiert da ich es vom PC her noch gewohnt bin, lieber nicht mehr als ein Audioprogramm gleichzeitig laufen zu lassen. :D

    http://www.osxaudio.com/index.php?story=625

    [DLMURL]http://www.garagecube.com/opensource/miraton/[/DLMURL]

    Das sind AFAIK zwei OSX-Programme, mit denen man auf Tastendruck Samples abfeuern kann. Scratches müsste ich nochmal suchen, ob ich für dich welche auf Lager habe...

    Ach ja, und danke für die Blumen! ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  9. alvy

    alvy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    09.05.2003
    ja, mann - coole sache. MIRATON sieht zwar etwas irre aus (im wahrsten sinne des wortes "selbstgeschriebe") dürfte meine bedürnisse aber voll abdecken.
    "Alphabet Soup" wirkt halt viel professioneller – steht aber nicht zum download auf der homepage – ich bin aber nicht der einzige, der sich darüber ärgert...
    vielen dank - du hast mir jedenfalls die kommenden band-proben verschönert … :-D
    lg alvy
     
  10. Hugoderwolf

    Hugoderwolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.03.2003
    Hier hätte ich dann noch einen Thread in 'nem anderen Forum in dem ein paar URL's mit Freeware-Samples gesammelt sind. Vielleicht ist ein bissl Scratch/FX-Kram für dich dabei. In meiner eigenen Lib habe ich so auf Anhieb nix gefunden.

    [DLMURL]http://www.logicuser.de/forum/viewtopic.php?t=4981&highlight=freeware+samples[/DLMURL]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
Die Seite wird geladen...