Schwierige WLAN-Einrichtung

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von michaeldorner, 15.11.2006.

  1. michaeldorner

    michaeldorner Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    17.05.2006
    Hallo,

    ich hab hier ein doch etwas schwierigeres Problem. Ich hab es hier einmal versucht zu schildern:

    Die Ausganssituation


    --------------------------------- GROSSES NETZWERK ---------------------------------
    Internetleitung mit DHCP für bestimme MAC-Adresse (1)
    |
    |
    |
    Router mit bestimmter MAC-Adresse (IP: 192.168.0.211) (2)
    --------------------------------- (kleines Netzwerk) ---------------------------------
    IP-Adresse für innere Netzwerk: 192.168.11.1 (3)
    |
    WLAN mit DHCP-Server (4)
    | | | |
    | | | |
    | | | |
    MacBook Macbook Windowsrechner PowerBook (5)​


    Also, ich habe genau eine LAN-Steckdose, die mit einem relativ großen Netzwerk verbunden ist(1). Außer dieser kommt die Internetverbindung und eine für eine MAC-Adresse zugewiesene IP. Ich habe also dem Router diese MAC-Adresse gegeben und siehe da, er bekommt die IP-Adresse, die er auch kriegen sollte (2) und hat damit Internet.

    Nun soll dieser Router ein komplett neues Netzwerk eröffnen, das unabhängig vom MAC-Filter des anderen Netzwerkes ist, nur das Internet von diesem nutzt. So hat er nach außen hin die IP 192.168.0.211 und nach "innen", also fürs neue Netzwerk die IP 192.168.11.1.

    Nun soll ein DHCP-Server im Router die neuen IP-Adresse verteilen, er hat von mir den Raum 192.168.11.2 bis 192.168.11.59 bekommen. (4) Angeschlossen werden sollen zwei MacBooks, ein PowerBook G4 und ein Windowsrechner (5), entweder alles über WLAN oder der Windowsrechner über LAN, muss aber nicht sein.

    Das Problem

    Es klappt auch schon in Ansätzen, aber ich musste ein interessantes Phänomen festellen: Der Router ist im Internet und verteilt auch das Internet, aber nur auf ein Gerät. D.h. entweder es kann ein MacBook oder der Windowsrechner oder das PowerBook kann im Internet surfen, die anderen aber nicht.
    Sobald das eine Gerät wieder aus dem Internet und sich aus dem Netzwerk entfernt, kann ein anderes ins Internet.
    Außerdem klappt der DHCP auf nur für ein Gerät. Wenn man jedoch für die anderen die IP-Adresse manuell eingibt, dann kommen sie zwar ins Netzwerk, aber nicht ins Internet.

    Die Ursachen

    Tja, ich weiß nicht, woran's liegt, sonst müsste ich mich nicht an euch wenden. Ich befürchte aber, dass der MAC-Adressenfilter aus dem großen Netzwerk (aus dem auch das Internet kommen soll) auch für das kleine Netzwerk noch arbeitet.

    Der Router

    Der Router ist ein Netgear MR814V2 mit 802.11b, was aber vollkommen ausreicht.

    Die Bitte

    Nun, ich bin mit meinem Latein am Ende, auch Freunde, Kollegen oder der Gravisstore um die Ecke und Google weiß nicht weiter. Ich weiß nicht, wie ich alle ins Internet bekommen soll. Da fiel mir nur eine Lösung ein: Macuser.de!
    Es wäre wirklich großartig, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Ich hoffe, ich habe das Problem ausreichend be- und umschrieben.

    Vielen Dank schon mal im Vorraus
     
  2. phil-s

    phil-s MacUser Mitglied

    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    21.06.2004
    Der ip-Bereich des inneren Netzwerk darf nicht gleich des äußeren Netzwerk sein! Also wenn dein Router die 192.168.x.x bekommt müsste das innere dann 172.16.x.x oder so sein, versuch das mal.
    MFG Phil
     
  3. michaeldorner

    michaeldorner Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    17.05.2006
    Danke dir, werd's morgen gleich mal ausprobieren.
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    192.168.0
    192.168.11
    Die sind doch nicht gleich, wenn die Klasse C Subnetzmaske verwendet wurde.
    Mac Adressen werden übrigens nur bis zum nächsten Gateway übertragen.
     
  5. DocNight

    DocNight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.12.2005
    Hallo,

    Frage: Der MAC-Adressen-Filter ist auf dem Router zum routen auf Hardwareebene (OSI-Schicht 1-2; MAC-Adressen) eingerichtet, oder zum zuweisen einer reservierten IP-Adresse im DHCP?

    Ich gehe mal vom 2. aus, somit müßte eigentlich nur die MAC-Adresse des Routers reserviert sein, das würde ausreichen.

    Auf den clients im 2. Netz muss natürlich als Gateway der Router des 2.Netzes stehen und als DNS der Router mit Internetverbindung (also DSL-Router, oder Firewall vom Firmennetz). Wenn du den DHCP auf dem 2.Router richtig eingerichtet hast, dann sollten alle clients im 2. Netz diese Informationen bekommen.

    Versuch: Einen Rechner über DHCP verbinden, dass Internet funktioniert. Infos aus ipconfig /all (Win) bzw. ifconfig (Unix,Mac) rausziehen und danach denselben client manuell mit denselben Daten konfigurieren. Sollte eigentlich gehen. Jetzt den nächsten Rechner wieder mit denselben Daten (ausser natürlich der IP) konfigurieren und so weiter. Wenn das geht hast du nen Fehler im DHCP.

    Von der Ferne ist da jetzt natürlich schwer was zu sagen :), aber du kriegst das schon hin ;)

    Greets,
    Doc.
     
  6. michaeldorner

    michaeldorner Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    17.05.2006
    Also, nochmal ein kleines Resume:

    Danke für eure Hilfe, mittlereile geht's wunderbar. Der Fehler in der Konfiguration war das sog RI-Protokoll (steht im Router als RIP). Da gibt es verschiedene Versionen und ich hab mich für die neuere RIP_2 entschieden. Falsche Entscheidung, der andere Router unterstützte nur RIP_1. Umgestellt und alles ist wunderbar!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen