Schulradio-Software für Mac OS X

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von MacSimizeDenver, 20.04.2005.

  1. MacSimizeDenver

    MacSimizeDenver Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.12.2003
    Moin,

    unter Windoof arbeiten wir mit der Software "538 webstation" ....ein sehr nettes Programm mit dem sich ein komplettes Radioprogramm organisieren lässt. MP3-Verwaltung, Jingles aufnehmen, das Mischen und live senden sowie aufnehmen zum Upload ins Interent uvm. ...alles in einem und kinderleicht zu bedienen.

    Jetzt such ich so etwas für OSX - denn nicht nur die Anwendersoftware sondern auch das OS sollten einwandfrei funktionieren. :D

    Gibt es passende Software für OSX und wie sind eure Erfahrungen damit, habt ihr dafür vielleicht auch Referenzen?

    Gruß,
    --Kay
     
  2. schweikert

    schweikert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.06.2003
    hallo

    möchte mir die software für windows (...) gerne mal anschauen. google verweist in verschiedenen links auf eine nicht mehr existente homepage in den niederlanden. wo finde ich den das programm zum download, testdownload oder kaufen?

    gruss
     
  3. MacSimizeDenver

    MacSimizeDenver Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.12.2003
    Die Software wurde rausgegeben von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg und Radio Fritz (mabb.de bzw. fritz.de) und es gibt ein Seite darüber unter www.schulradio-network.de

    beim googeln nach der Software hab ich auch nur irgendwelche flämischen Postings finden können...ich weiß aber auch nur das das Programm in den Niederlanden programmiert wurde. Habe weiter nichts dazu gefunden.... Es ist aber entstanden in Zusammenarbeit mit dem niederländischen "Radio 538".
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2005
  4. schweikert

    schweikert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.06.2003
    hallo

    danke. ein sehr interessantes thema. so noch nicht gesehen im schulumfeld.

    gruss
     
  5. KönigDerNarren

    KönigDerNarren MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    26.07.2003
    ähm also allgemein für Radiosender kann ich Nicecast von Amoeba Soft empfehlen

    http://www.rogueamoeba.com/nicecast/

    vor nem Jahr kostete eine Lizenz 30-40 Euro, ist also o.k., und es kann wirklich alles, wobei ich wenn ich aus spaß mal für Freunde im Internet abends Radio mache nur die Fade Funktion benutze, kannst die % einstellen die man die Musik noch hört wenn du mit dem Micro dazwischenquatscht / moderierst
     
  6. MacSimizeDenver

    MacSimizeDenver Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.12.2003
    Nicecast ist ganz nett, aber wie siehts mit Steuerung über Tastatur z.B. zum Einspielen von Jingles aus?
     
  7. MacBookNewbie

    MacBookNewbie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    30.07.2008
    Ja, das würde mich auch interessieren.

    Hab gestern mit einem DJ gesprochen, und der meinte, er arbeitet mit BPM Software, sei aber sehr teuer.
     
  8. Gingi

    Gingi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.08.2007
    ...ich hoffe ich geh jetzt nicht zu weit vom Thema ab, aber wie sieht das den rein rechtlich aus mit Internetradio? Darf ich da einfach Musik spielen, oder krieg ich troubles mit der Gema?
     
  9. MacBookNewbie

    MacBookNewbie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    30.07.2008

    Wenn du Sendungen zum Runterladen auf der Homepage deiner Schule einstellst, ist das problematisch. GEMA sagt: dann kann ja jeder die Datei herunterladen und daraus die Lieder isolieren, sprich rausschneiden und auf seinem Player unbezahlt abspielen. Das ist ganz verboten.

    Oder du machst das ganze nicht zum Runterladen sondern als Stream, d.h. ALLE, die im Internet deine Sendung hören, MÜSSEN folglich den gleichen Inhalt zum gleichen Zeitpunkt hören.

    Also zahlst du entweder pro Song Gebühren (Schwachsinn, weil das keine Schule bezahlt) oder du versaust die Songs, indem du reinquatschtst und nur zu 60% der Länge abspielst (dann zahlst du weniger).

    Am besten stellst du deinen Radio-Stream auf die Homepage der mabb (die sind sehr kooperativ) und dann haben die das Probem ;) Und weil die groß und mächtig sind, haben die kein Problem (sondern eine Rechtsabteilung) :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schulradio Software Mac
  1. Ronny84
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    280
    SwissBigTwin
    08.10.2016
  2. kuebler
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    661
    kuebler
    30.11.2015
  3. Lamac
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.094
    meidon
    21.10.2014
  4. SpecialFighter
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.020
    beage
    06.03.2014
  5. kwmobil
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    7.176
    MeikelB
    13.10.2015