Schriftenverwaltung über Server

Diskutiere mit über: Schriftenverwaltung über Server im Typographie Forum

  1. Gelzomino

    Gelzomino Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    27.11.2003
    Hallo zusammen,

    ich arbeite derzeit mit dem Linotype Fontexplorer. Allerdings sind meine Fonts lokal auf meiner Platte. Da es in dem Netzwerk mehrere Rechner gibt, möchte ich die Fonts gerne über einen Server verwalten. In Frage kommt da leider nur ein Windows 2003 Server.

    Jetzt meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit einen Fontordner bzw. Volume mit mehrern Rechnern gleichzeitig zu nutzen? Auf automatische aktivierung möchte ich natürlich auch nicht verzicheten.

    Ich hatte bereits mal getestet ob FEX nicht auch dazu geeignet ist, aber das ist leider nicht ganz das gelbe vom Ei.

    Suitcase X1 hab ich auch noch, aber damit war ich immer sehr unzufrieden, weil es nie wirklich stabil lief. Ständig ist das Programm hängen geblieben und man musste es neu starten.

    Mein Wunsch also, eine absolut unkomplizierte Lösung.

    Ich freu mich auf die ersten Vorschläge,

    Gelz!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2007
  2. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    Registriert seit:
    01.11.2005
    Hallo Gelz,

    mit einem WINDOWS-Server habe ich keine Erfahrung!
    Aber weshalb sollte es nicht funktionieren? Ich habe es
    zwischen drei Mac folgend gelöst: Die Schriften-Bibliothek
    (sämtliche verfügbaren Schriften) liegen auf einer Fest-
    Platte. Auf jedem Rechner ist FEX installiert. Unter den Ein-
    stellungen von FEX wurde bestimmt, dass der FEX-Ordner
    ebenfalls auf der Platte liegt. Die beiden anderen Rechner
    haben in der Einstellung den gleichen Speicherort.

    Diese Vorgehensweise heisst aber dizipliniertes Arbeiten und
    stets Überwachen der FEX-Werkzeuge. Und, es sollte unter
    „Erweitert” das Häkchen bei „Alle Fonts, die in der aktuellen
    Sitzung …” gemacht werden. Öfter mal die Caches löschen,
    damit FEX nicht zu langsam wird.

    Oder habe ich etwas falsch verstanden?

    Gruss Jürgen
     
  3. Gelzomino

    Gelzomino Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    27.11.2003
    Nene, so ist das schon richtig. Allerdings habe ich in letzter Zeit immer Probleme mit FEX gehabt. Nach dem Umzug auf einen neuen Rechner (alles neu installiert) habe ich es nicht mehr geschafft den FEX so einzurichten, daß er in Quark XPress 6.5 die geforderten Fonts automatisch aktiviert. Stattdessen bitet er mir nur noch an die jeweiligen Fonts zu kaufen. Ach ja, die Fonts besitze ich definitiv. Vielleicht hast du ja einen Trick auf Lager wie das problemlos funktioniert.

    Bei der Suche habe ich festgestellt daß du so eine Art Guru bezüglich FEX hier im Forum bist ;)

    Abgesehen von dem Quark Problem finde ich das Programm nämlich auch absolut klasse. Wie gesagt, ich habe auch noch eine Version von Suitcase da, aber damit waren die Probleme noch größer. Auf einmal ging gar nichts mehr (in keinem Programm) und man wusste schon direkt daß Suitcase mal wieder abgeschmiert war ... echt grauenvoll ...
     
  4. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    Registriert seit:
    01.11.2005
    Hallo Gelz,

    ich arbeite selten mit Quark, mehr mit InDesign, aber
    bei mir treten in XPress kaum Probleme auf, ab und an
    muss ich in FEX unter Einstellungen „Font-Anfragen”
    QuarkXPress erneut zuweisen, ausserdem hierbei alle
    Kästchen anhaken. Und unter „Erweitert” >„bei Unter-
    stützung für QuarkXPress 6.5…” aktivieren.

    FEX schreibt explizit zu XPress: Unterstützung für Quark-
    XPress™ 6.5 Font-Aktivierung: Um Probleme bei der Font-
    Aktivierung mit QuarkXPress™ 6.5 zu vermeiden, muss die
    Aktivierung der Fonts über den Linotype FontExplorer X
    anders, d.h. langsamer, erfolgen. Aktivieren Sie diese Option
    nur, wenn Sie QuarkXPress™ 6.5 einsetzen. Für Quark-
    XPress™ 7 ist dies nicht erforderlich.

    Mögliche Fehler bei der Schrifterkennung können aber auch
    verschiedene Schriftformate sein, welche im Importfenster
    unter „Fortgeschritten” nicht angeklickt sind.

    Hoffe, ich konnte helfen

    Gruss Jürgen
     
  5. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.598
    Registriert seit:
    22.08.2005
    Ich gebe an der Stelle mal ein lizenrechtliches Problem zu bedenken.
    Was ist, wenn ihr eine Font 1x gekauft habt und die dann von 3 Leuten benutzt wird?
     
  6. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    Registriert seit:
    01.11.2005
    Hallo Falk,

    ehrlich gesagt, habe ich mir darüber nie Gedanken gemacht!

    Aber interessant ist dieses Thema doch:)

    Denke, man kann es so sehen: Ich stelle die jeweilige Schrift
    meinen Mitarbeitern zur Verfügung (in meinen Räumen, auf
    meinen Rechnern). Ebenso, wie ich die zu einem Projekt ge-
    hörenden Schriften an den/die Belichter für die Ausführung
    seiner Arbeit ihm zur Verfügung stelle. Dies zumindest ist
    seitens der Schriftanbieter so geregelt.


    Monotype schreibt hierzu folgendes:

    How are fonts licensed?

    Fonts are owned by foundries or independent typeface designers.
    Most foundries license fonts for use on a set number of work-
    stations and printers. For example, Monotype’s standard End User
    Licence Agreement (EULA) licenses a single font for use on five
    workstations and storage on one printer.

    Collections of fonts can be purchased more competitively as libraries.
    Monotype licenses these for 20 workstations and two printers.
    Licensing standards of each foundry may vary on the number of work-
    stations and printers.

    The general rule is not to allow the distribution of fonts beyond the
    set number of workstations without an additional licence.

    Gruss Jürgen
     
  7. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    Registriert seit:
    01.11.2005
  8. Gelzomino

    Gelzomino Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    27.11.2003
    So, ich bin nochmal die ganzen Einstellungen durchgegangen und das hab hier dabei entdeckt (s. Bild). Anscheinend kann man für Quark 6.5 auch ein PlugIn installieren, welches auf meinem System leider nicht vorhanden ist.
    Auch im Internet kann ich es nicht finden ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2009
  9. Noctis

    Noctis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2006
    Wir arbeiten hier mit "Suitecase Fusion"
    Eigentlich ganz nette Sache wäre da nicht ein Problem:
    Wenn mehrere Benutzer zur gleichen Zeit die gleiche Schrift verwenden KANN (muss aber nicht) zu Fehlern kommen.
    Dieses Problem äusert sich bei Universe z.B. so, dass Quark beim Dokument öffnen abstürzt. Das ligt unter anderem an dem o.g. Plugin für Quark. (da ich lieber mit Indesign arbeite isses mir aber egal ;) )
    Unser Mac-Spezi empfielt deshalb die Schriften vom Server (in dem Fall isses latte, welches OS) auf die HD zu kopieren. So umgehst du auch eventuelle verbindungsprobleme, wenn der Server nicht nur als Schriftenserver genutzt wird.

    Greetings
     
  10. Gelzomino

    Gelzomino Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    27.11.2003
    @Noctis
    Prinzipiell eine Lösung die ich anstrebe, allerdings leider mit einem Fehlerpotenzial welches ich unter allen Umständen vermeiden möchte.
    Ich bin einfach nicht bereit für viel Geld derart anfälliuge Software zu kaufen. Bei Suitcase X1 ist es das gleiche Problem. Da kauft man ein kommerzielles Programm welches eiinfach nicht zufriedenstellend arbeitet ... echt Mist sowas ...
    Ich benutze zwar auch mehr und mehr InDesign, aber Quark auch noch zu ca. 85 %, da ist es einfach jedes Mal ärgerlich wenn man da immer ne halbe Stunde für die Schriften investieren muss.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schriftenverwaltung über Server Forum Datum
Über welches Office-Programm und welche Schriftarten verfügen MacBooks standardmäßig? Typographie 15.05.2012
Schriftenverwaltung!? Typographie 16.06.2008
MAC-Schriften kopieren über PC Typographie 02.11.2006
schriftenverwaltung unter os9.2 Typographie 25.08.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche