Schriftarten bleiben grau - Kein Hinzufügen möglich-

Diskutiere mit über: Schriftarten bleiben grau - Kein Hinzufügen möglich- im Typographie Forum

  1. gecko69

    gecko69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.04.2006
    Hallo alle zusammen,

    Bei der Suche nach der Lösung für mein Problem, bin ich auf einen Beitrag in einem anderen Forum gestoßen (http://www.mediengestalter.info) , der exakt dasselbe Problem und exakt die selben Lösungsansätze probiert hat. Leider hat er da keine Antwort bekommen. Hier sein Text:

    "Hallo zusammen,
    habe ein Problem bei der Installation von Schriften. Und zwar möchte ich PostScript Fonts die vorher unter Mac OS 9.2 (mit ATM) verwendet wurden auf Mac OS X 10.4.4 (Tiger) installieren.

    Habe mich zunächst mit der nativen Schriftensammlung von Mac OS X vertraut gemacht und versucht die Fonts ans laufen zu bringen. Jedoch kann ich die Fonts nicht hinzufügren (sie bleiben grau hinterlegt). Die Fonts habe ich zunächst im Ordner Library/Fonts abgelegt (wie in der Hilfe beschrieben). Außerdem habe ich versucht sie z. B. vom Desktop aus zu installieren. Hat nicht funktioniert.

    Darauf hin habe ich mir die Demoversion von Extensis Suitcase Fusion runtergeladen und versucht die Schrften zu installieren. Auch hier lassen sich die Fonts nichts hinzufügen!?

    Dann hab ich das ganze mit dem Linotype Font ExplorerX versucht. Auch wieder ohne Erfolg. Die Schriften lassen sich nicht hinzufügen.

    Habe auch schon google gefragt, bin aber auch da nicht weitergekommen....

    Ich hoffe, dass ich nur einen doofen Fehler gemacht habe und die Sache einfach zu lösen ist.

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Gruß Stefan"

    Tja, wie gesagt.... ich bin ratlos. Ich bitte ebenfalls dringend um Hilfe!
     
  2. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.793
    Zustimmungen:
    1.863
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Nehme an du hast nicht die richtigen Dateien aus OS 9 kopiert.
    Eigentlich sollten Postscript Schriften gehen, aber auch dort gibt es Ausnahmen.

    Was wird den im Finder bei der Info mit Appel und I angezeigt, wie heißt der Schritftyp?

    LWFN

    Eine mit LWFN beschriftete Datei ist Teil eines PostScript Type1-Fonts am Macintosh und enthält die Outline-Beschreibung. Um den Font benutzen zu können benötigt man zusätzlich einen Fontkoffer, der die korrespondierenden Bitmapfonts enthält.

    FFIL

    Fontkoffer

    Ein Fontkoffer (»suitcase«) ist eine Art Container, der bei den verschiedenen Versionen des Mac-OS-Betriebssystems zum Einsatz kommt und verschiedene Fontdaten enthalten kann.
    Ein Fontkoffer enthält in der Regel Bitmapfonts zu einem korrespondierenden PostScript-Type1-Font oder die verschiedenen Schnitte eines TrueType-Fonts. Seit Mac OS X ist der Inhalt des Fontkoffers jedoch nicht mehr einfach mit einem Doppelklick einsehbar

    PFB
    PFB steht für PostScript Font Binary und ist der Suffix einer Datei die zu einem Postscript-Type1-Font gehört. Die PFB-Datei enhält die Outline-Daten eines Fonts. Windows benötigt neben der PFB-Datei auch eine PFM-Datei um installiert und benutzt werden zu können.

    PFM
    PFM steht für PostScript Font Metrics und ist der Suffix einer Datei die zu einem Postscript-Type1-Font gehört. Die PFM-Datei enhält Metrikdaten wie zum Beispiel Unterschneidungswerte. Windows benötigt neben der PFM-Datei auch eine PFB-Datei um installiert und benutzt werden zu können.

    OTF
    OTF steht für OpenType-Font und ist der Suffix einer Fontdatei im OpenType-Format mit einer Outline-Beschreibung im PostScript-Type1-Format.

    TTF
    TTF steht für TrueType-Font und ist der Suffix einer Fontdatei im TrueType-Format.

    TrueType

    TrueType ist ein Fontformat, das Apple in den späten 80er Jahren entwickelte und in der Folge auch an Microsoft lizensierte.
    Zusammen mit der konkurrierenden Technologie PostScript Type1 lösten die TrueType-Fonts Ende der 80er bis Anfang der 90er Jahre die Bitmapfonts ab. Denn im Gegensatz zu diesen, rein bildpunktbasierten Formaten, basieren TrueType und Postscript Type1 auf mathematisch definierten Umrisslinien (»Outlines«), die sich beliebig in der Größe skalieren lassen. Die für die Darstellung auf dem Bildschirm oder beim Druck nötigen Bildpunkte werden bei den Outline-Fonts erst bei der Anzeige bzw. dem Druck durch den so genannten Rasterizer errechnet.
    Im Gegensatz zur den Postscript-Type1-Fonts können TrueType-Fonts mit einem ausgezeichnet Bildschirmoptimierung (Hinting) versehen sein. Deshalb sind TrueType-Fonts der dominierende Standard für Systemfonts auf den meisten Betriebssystemen.
    Eine Weiterentwicklung des TrueType-Standards stellt das OpenType-Format dar.

    Ich weiß jetzt nicht ob das hilft, aber es zeigt das die Schriftenwelt nicht gerade unkompliziert ist ;)
     
  3. gecko69

    gecko69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.04.2006
    Hi,

    das komische ist, dass die selben Schriften bei anderen funktionieren.
    Folgende Chronologie:

    1) G5 MAC mit Admitmac in windows server2003 Domäne angebunden (Suitcase X1)>Schriften gehen

    2) Wegen anderer Probleme Admitmac deinstalliert und lokalen Account erstellt. >Schriften lassen sich nicht mehr installieren, alle Schriften sind grau und drag&drop ins Suitcase Fenster funktioniert nicht -keine Fehlermeldung.

    3) Suitcase Fusion erworben und installiert >Schriften lassen sich nicht hinzufügen

    4) Admitmac wieder installiert, mit domänenaccount angemeldet > Schriften funktionieren wieder.... erster Aha Effekt

    Aber jetzt kommts:

    5) Für anderen Mitarbeiter völlig neuen MAC aufgesetzt, KEIN Admitmac installiert, sondern mit AD Funktion von Mac in die Domäne eingebunden, Suitcase Fusion installiert, lokale Adminrechte gewährleistet > KEIN Einbinden von Schriften möglich, wieder alles grau...

    6) Durch Lesen in diversen Foren über Linotype gestolpert und installiert > Kein Schrift installieren möglich

    7) Auch als lokaler Admin dasselbe....

    Das Problem ist übrigens durchgängig bei allen Schriften. Die bereits vorhanden Systemschriften sind allerdings eingebunden. Ich kapier es wirklich nicht...
     
  4. gecko69

    gecko69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.04.2006
    So, jetzt wird es skuril...

    Ich habe jetzt bei dem neu installierten Mac wieder Admitmac installiert und mich mit meinem Domänenaccount angemeldet und siehe da... alle Schriften lassen sich wieder hinzufügen. Mit dem lokalen Admin geht es trotzdem nicht.

    Offensichtlich sind die Schriften, wenn man sie aus dem Netz kopiert, von den Berechtigungen nicht in Ordnung.... Hm Onyx mal ausprobieren?

    Edit: Also NUR wenn man die Schriften als Domänenuser mit Admitmac Anbindung auf den Rechner kopiert lassen sie sich einbinden.
    Vorher auf dem rechner vorhandene Schriften kann man auch nicht hinzufügen, wenn man sich mit einem anderen domänenaccount anmeldet.
    Bei Domänenintegration mit MAC Bordmitteln funktioniert das NICHT.

    Was zum Henker macht den Admitmac anders?
     
  5. AmberMan

    AmberMan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.05.2007
    Wenn ich es richtig verstehe, liegen die Schriften auf einem W2k-Server.

    Falls Du die Schriften initial mit einem Mac inkl. ADmitMac hochgeladen hast, dann liegen Data- und Ressource-Fork der Datei "vorschmolzen" in einem NTFS-Stream auf dem Server vor. Das ist einer der großen Vorteile von ADmitMac (bzw. DAVE) gegenüber dem eingebauten SMB-Client, der Data- und Ressource-Fork als zwei getrennte Dateien auf den Server ablegt.

    Wenn Du nun mit einem Mac ohne ADmitMac auf die Daten zugreifst, könnte ich mir vorstellen, dass lediglich die Data-Fork ausgelesen wird. Da Schriftdateien allerdings ihre Hauptinformation in der Ressource-Fork speichern kannst Du deswegen wohlmöglich ohne ADmitMac nichts mit den Schriften anfangen.

    Mit der Domänenanmeldung hätte das dann nichts zu tun, sondern mit dem SMB-, bzw. CIFS-Client, den ADmitMac mitbringt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schriftarten bleiben grau Forum Datum
Über welches Office-Programm und welche Schriftarten verfügen MacBooks standardmäßig? Typographie 15.05.2012
Wer hat diese Schriftarten schonmal gesehen? Typographie 05.04.2011
Schriftarten??? Typographie 28.05.2009
HILFE: Falsche Schriftarten Typographie 05.09.2007
Falsche Schriftarten Typographie 29.07.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche