Schneller Router-Wechsel

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von derdaniel, 03.10.2005.

  1. derdaniel

    derdaniel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.09.2005
    HiHo,

    ich habe in meinem Heim-Netzwerk zwei Möglichkeiten ins Internet zu kommen: einmal per Fli4l-Router und zum anderen über den Router der Telefonanlage (Eumex 704LAN). Wenn ich nurmal schnell meine mails checken will, dauert mir das Hochfahren des Fli4l-Routers zu lange (meine Konfiguration desselben ist ziemlich umfangreich - File-, Drucker-, Scan-Server, etc) und die Eumex ist ja eh immer an)
    Ich suche also eine Möglichkeit, den Router und Proxie möglichst schnell wechseln zu können, sodaß ich nicht immer die Systemeinstellungen bearbeiten muß.

    Weiß da jemand Rat?

    Danke und Gruß,
    Daniel.
     
  2. cava

    cava MacUser Mitglied

    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    02.11.2004
    Ich denke mal du schaltest den fli4l wegen dem Stromverbrauch aus. Wenn das kein Problem ist, würde ich ihn einfach immer anlassen, mache ich bei mir auch. Wenn du ihn nur bei Bedarf einschalten willst, solltest du die Eumex immer als Router verwenden und nur die Serverdienste auf dem fli4l lassen (besser ist dann aber wohl eisfair). Oder hast du besondere Routing-Einstellungen auf dem fli4l, die die Eumex nicht hat?
     
  3. Junior-c

    Junior-c Gast

    MacOS bietet die Möglichkeit mehrere Umgebungen zu verwenden. D.h. du kannst deine aktuelle Netzwerkkonfiguaration speichern/duplizieren und eine neue mit eigenen Einstellungen anlegen. Diese kannst du dann komfortabel über das Apfel Menü umstellen. Hab das auch so gemacht, da ich immer wieder in unterschiedlichen Netzen online bin (zuhause, Uni, Freunde,...) und nicht meine Einstellungen ändern will. Also schau mal in den Systemeinstellungen unter Netzwerk. ;)

    MfG, juniorclub.
     
  4. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    08.09.2003
    leg doch jeweils eine netzwerkumgebung an und lass sie in der menueleiste anzeigen - eventuell ist es selbiges welches du suchst ...
     
  5. derdaniel

    derdaniel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.09.2005
    .. besten Dank an alle! :) Ich habs mit Netzwerk duplizieren hingekriegt und kann die Netzwerkumgebung jetzt im Apfel-Menü wählen. Feine Sache!

    @cava: ja, ich schalte den fli4l wg. des Stromverbrauchs immer aus - ist zwar nur ein 133/P1 aber die Platten nerven schon ein bisschen - zumal ich meinen Mini auf'm Schreibtisch fast nicht wahrnehmen kann. Ich nutze ihn unter anderem auch als Proxi, weil ich nur über ISDN ins Netz gehe und so doch eine Beschleunigung des Druchsatzes für die Standartseiten spürbar ist - für größere downloads bringt es freilich nichts. An eisfair hab ich mich bisher nicht versucht - der fli4l hat bisher alles zu meiner Zufriedenheit erledigt :) Mir ist schon klar: ein Router ist ein Router ist ein Router ;-)

    Einen schönen Abend noch,
    Gruß,
    Daniel
     
  6. cava

    cava MacUser Mitglied

    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    02.11.2004
    Ich hab insgesamt zwei fli4l am laufen. Der eine steht bei meinen Eltern und ist mit ISDN am Netz, der zweite steht bei mir und hat DSL. Beide laufen rund um die Uhr. Meiner unter anderem deshalb, weil da auch die Telefonanlage mit drauf läuft. Der von meinen Eltern weil er im Keller steht und von mehreren Leuten benutzt wird.

    Mein Router braucht zusammen mit Switch, Wireless-AP und USV zwischen 50 und 60 Watt, der andere deutlich weniger. Das finde ich ok.

    An deiner Stelle würde ich trotzdem nur die Eumex als Router verwenden. Auf dem fli4l (oder eisfair) kannst du dann das Routing deaktivieren und nur die Serverdienste (Proxy, DNS, DHCP etc.) laufen lassen. Damit du den Proxy nicht immer manuell ändern musst, kannst du ein entsprechendes pac-File schreiben, dann greift der Browser immer direkt ins Netz, wenn der Proxy nicht läuft.
     
  7. derdaniel

    derdaniel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.09.2005
    50..60 Watt finde ich schon ganz schön fett. Da an meinem Router auch noch eine ganze Menge daranhängt (WLAN-AP, Drucker, Switch, Scanner), schalte ich das ganze Geraffel abends per schaltbarer Steckdosenleiste aus. Mich nervt das einfach, daß überall diese Steckernetzteile dranhängen, die man nicht permanent ausschalten kann!
    Deinen Tip verstehe ich allerdings nicht ganz: Wenn ich ohnehin über die Eumex routen lasse, dann brauche ich doch die Serverdienste des Fli4l garnicht!? Aber an der geschichte mit dem pac-file wäre ich durchaus noch interessiert. Wie funktioniert das?

    Dank schon im voraus,
    Daniel
     
  8. cava

    cava MacUser Mitglied

    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    02.11.2004
    @derdaniel:

    Du hast geschrieben, dass du Druck-, Scan- und Fileserver auf dem fli4l hast, die haben mit dem Routing aber nichts zu tun. Die Eumex wird das auch nicht können, davon gehe ich mal aus. Also Routing über die Eumex, Serverdienste über fli4l oder was auch immer.

    Hier ist mein (relativ aufwändiges) pac-File:

    function FindProxyForURL(url, host)
    {
    client=myIpAddress();

    if (isPlainHostName(host) ||
    isInNet(host, "127.0.0.1", "255.255.255.255") ||
    (host == "localhost"))
    return "DIRECT";

    else if (isInNet(client, "192.168.1.0", "255.255.255.0"))
    if (dnsDomainIs(host, ".xxx.yyy") ||
    isInNet(host, "192.168.1.0", "255.255.255.0"))
    return "DIRECT";
    else
    return "PROXY proxy1:8080; DIRECT";

    else if (isInNet(client, "192.168.11.0", "255.255.255.0"))
    if (dnsDomainIs(host, ".xxx.yyy") ||
    isInNet(host, "192.168.11.0", "255.255.255.0"))
    return "DIRECT";
    else
    return "PROXY proxy1:8080; DIRECT";

    else if (isInNet(client, "192.168.2.0", "255.255.255.0"))
    if (dnsDomainIs(host, ".zzz.yyy") ||
    isInNet(host, "192.168.2.0", "255.255.255.0"))
    return "DIRECT";
    else
    return "PROXY proxy2:8080; DIRECT";

    else
    return "DIRECT";
    }

    Mit dem File wird erst geprüft ob ein Zugriff auf den eigenen Rechner stattfindet, wenn ja wird der Proxy umgangen, danach wird geprüft ob sich der Rechner in einem von drei Subnetzen befindet. Wenn der Zugriff in das gleiche Netz geht wird der Proxy umgangen, ansonsten erfolgt er über einen von zwei Proxies.

    return "PROXY proxy1:8080; DIRECT"; bedeutet Zugriff über proxy1, wenn nicht erreichbar direkt.

    Eine einfache Konfiguration sähe so aus:

    function FindProxyForURL(url, host)
    {

    if (isPlainHostName(host) ||
    isInNet(host, "127.0.0.1", "255.255.255.255") ||
    (host == "localhost"))
    return "DIRECT";

    else
    return "PROXY proxy1:8080; DIRECT";

    }

    Das ganze z.B. unter proxy.pac abspeichern und in den Browsern entsprechend zuordnen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schneller Router Wechsel
  1. markusepe
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    3.558
    Technikhai
    01.02.2013
  2. macinbs
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    2.677
    culpati
    22.05.2012
  3. Fallensteller
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.479
    srohrlack
    22.02.2009
  4. wazi
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.674
    wazi
    02.01.2009
  5. thebuddha
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    730
    thebuddha
    26.06.2008