Schnäppchen gemacht

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von das tob, 30.09.2006.

  1. das tob

    das tob Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.08.2005
    Da der Akku meines Pismos endgültig seinen Geist aufgab, hab ich mich nach einem neuem umgeschaut.
    Aber anstelle eines Akkus hab ich ein defektes Pismo für Peanuts erstanden.
    (Ersatzteilspender etc. kann ja nich schaden)
    Das Teil läuft:), und der Akku machts auch noch locker 2 Stunden :drum:

    Ein Problem gibts dennoch.
    Es lässt sich zwar problemlos10.x installieren, das wars dann aber auch schon.
    Beim Booten kommt er immer nur bis zum blauen OSX Screen, und bleibt dann hängen.
    Ich wollt mal mittels der Panther CD die HD überprüfen, beim Festplattendienstprogramm friert er aber ein.
    1 Stunde Installation lässt das Pismo aber über sich ergehen.

    Alles nach wie vor ganz, ganz toll.
    Aber woran könnte das denn liegen.
    Die RAMs sinds nicht. Könnts an der HD liegen?

    Na ja, wenns schon funktioniert, möchte man das Ding natürlich auch wiederbeleben:)
     
  2. Leachim

    Leachim Gast

    Hast du mal gecheckt, ob evtl. irgendwelche Firmareupdates nötig sind?
     
  3. das tob

    das tob Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.08.2005
    das ist schwierig, weil ich nicht in den Systemprofiler gucken kann.
    Lt. Aussage des Verkäufers war OSX schon vorher drauf.
    Aber die Idee hatte ich auch schon.
    Ich könnt ja mal versuchen OS 9 zu installieren.
    btw. Wenn das PB dadurch geschrottet wurde, weil kein Firmwareupdate gemacht wurde, wie wirkt sich das aus.
    Bzw. auf welche Komponenten?
     
  4. oliver viljehr

    oliver viljehr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.05.2006
    ich bin kein techniker, habe aber mal eine böse erfahrung mit einem iMac g3 gemacht. dort hatte ich nicht das firmwareupdate aufgespielt. was passierte? nachdem ich von 10.x gestartet hatte, kam eine fehlermeldung, dass dieser rechner nicht 10.x-fähig war. und er blieb beim blauen screen hängen. ein techniker erklärte mir dann später, dass die 10.x jedoch die grafikkarte "verändert" hätte und die graka jetzt 10.x erwartet. zurückspielen liess es sich nicht. ich hätte eine neue karte einbauen müssen. der imac war hin, denn 9 konnte ich auch nicht mehr aufspielen, denn die karte war, ich nenne es mal geflasht auf 10.x

    grüsse
    oliver
     
  5. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.06.2004
    Hallo Oliver,

    die iMacs G3 (Slot-In-Modelle) brauchten ein Firmwareupdate, um zuverlässig 10.x laufen zu lassen, aber mit dem Firmwareupdate ist immer noch Mac OS 9 möglich. Alles andere ist einfach unwahr (insbesondere, in einem iMac eine andere Grafikkarte einzubauen ) !

    ...sagt der Smurf, der einen iMac G3 hat...

    P.S. Ich vermute auch ein Thema "CPU-Modul inkl. Ramspeicher"
     
  6. das tob

    das tob Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.08.2005
    Bin jetzt einen kleinen Schritt weiter.
    Das Pb lässt sich im abgesicherten Modus hochfahren, stürzt aber nach etwa 10 Minuten mit einer Kernel Panic wieder ab.
    Die Firmware wurde aktualisiertauf 4.1.8
    Mein funktionierendes Pismo hat allerdings (gerade erst nachgeguckt), eine völlig andere Boot-ROM-Version.
    Nämlich 3.2.4 anstelle des von Apple angegebenen 4.1.8.

    Hab das Ding übrigens schon halb zerlegt und wieder zusammengebaut.
    Na ja, immerhin fährts im Savemodus wieder hoch :)

    Ich hab eine alte Techtool-Version drüber laufen lassen, findet aber nichts.:kopfkratz:

    Noch etwas merkwürdiges gäbe es da zu berichten.
    Wenn ich das PB zuklappe, bleibts trotzdem an.

    Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Ich überleg mir nämlich ob ich mir eine neue HD besorgen soll.
    Wie gesagt, ist nur eine Überlegung.

    Ich könnte ja das meine mal rüber transferieren.
    Am Ende hab ich dann 2 Leichen :)
    Im Ernst, ist ne gute Idee
     
  7. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.221
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    Ich vermute die Festplatte hat nen Hau, entweder hardwaremässig (das hört man aber fast immer), oder in den Datenstrukturen/Partitionierungsschema. Wenn Du ne externe Platte mit OsX hast, kannst Du das Pismo damit mal booten und schauen ob es stabil läuft. Von dort aus kannst Du dann das Festplattendienstprogramm drüberlaufen lassen und die Platte komplett plattmachen - am besten über Nacht mit Nullen überschreiben lassen und OsX neu installieren. Wenn die Platte nur in den Datenstrukturen einen schwerwiegenden Fehler hatte, sollte es wieder laufen. Wenn nicht, kannst Du ne neue Platte einbauen oder das Pismo wie ursprünglich geplant als Ersatzteillager hernehmen.
     
  8. das tob

    das tob Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.08.2005
    Oder meine HD im kaputten PB einbauen?
    Oder gehts auch im Target Modus?
    Danke, sind auf jeden Fall alles gute Tipps.
     
  9. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.221
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    klar, so geht's auch. Die externe Platte ist halt weniger Arbeit, und Du kannst dann die eingebaute Platte testen - das geht natürlich nicht wenn Du die Platten tauschst.
    für das Überprüfen der Festplatte geht das auf jeden Fall. Dann ist das defekte Pismo praktisch eine externe Platte, die du vom anderen Rechner aus überprüfen bzw. neu formatieren kannst.
     
  10. das tob

    das tob Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.08.2005
    Danke. Ich werde das mal alles checken. Bericht folgt :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen