Schlüsselbund in verschlüsseltes Disk-Image...

Diskutiere mit über: Schlüsselbund in verschlüsseltes Disk-Image... im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. NewBeeApple

    NewBeeApple Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.01.2006
    Hallo zusammen...

    Macht folgendes Vorgehen Sinn:

    a) Erstellen eines verschlüsselten Disk Image mit dem Festplattendienstprogramm
    b) Dorthin lass ich wöchentlich mit iBackup sensible Daten sichern. Auch den Schlüsselbund
    c) 1x pro Monat sichere ich dieses verschlüsselte Disk Image auf die iDisk von .mac

    Danke für ein kurzes Feedback

    Gruss
     
  2. Lua

    Lua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    27.05.2004
    Klingt gut.
    Ich würde aber den Schlüssel des Images nicht im Schlüsselbund eintragen lassen da dieses ansonsten ständig offen ist wenn du angemeldet bist.
     
  3. NewBeeApple

    NewBeeApple Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.01.2006
    ... guter Tipp... werde ich befolgen... Danke
     
  4. JochenN

    JochenN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    05.12.2002
    Ist das bei verschlüsselten Disk Images eigentlich auch so heikel wie bei FileVault: Verschlüsselter Bereich ist geöffnet, System stürzt zB durch Stromausfall ab, verschl. Bereich ist dann so korrupt, dass er sich durch nichts mehr öffnen oder reparieren lässt, Daten also alle weg.

    Oder ist das spezielles Problem von FileVault?
    (Ich weiß, ich dränge mich hier etwas 'rein, aber vielleicht ist das für den TE ja auch interessant... :D )
     
  5. NewBeeApple

    NewBeeApple Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.01.2006
    ... also ich kann Dir diese Fragen leider nicht beantworten. Aber was hälst Du grundsätzlich von meiner Idee?

    Oder würdest Du Dich trauen, sensible Daten "einfach so" via iBackup auf die iDisk zu legen?

    Gruss
     
  6. JochenN

    JochenN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    05.12.2002
    Bei sowas gibt es immer zwei Gefahrenquellen: den Transportweg und die externe Ablage.

    Bei letzterem würde ich Microsoft oder selbst Google nicht trauen, was die ggf. mit meinen Daten machen. Zu Apple habe ich da schon deutlich mehr Vertrauen, würde aber letztlich auch deren Servern keine privaten Daten anvertrauen, zumal die Server wohl kaum von Apple selbst, sondern irgendeinem Provider gemanagt werden.
    Zur Sicherheit auf dem Internet-Transportweg kann ich nichts sagen, ich haben keine .Mac Account und nutze daher die iDisk nicht.

    Insgesamt halte ich Deine Vorgehensweise für sehr schlüssig, Achte halt nur darauf, dass Du ein mitwachsendes Image verwendest. Unabhängig von meiner im vorherigen Post gestellten Frage ist natürlich das Problem, dass ein Image mit 1000 Files letztlich nur 1 Datei ist; wenn die korrupt ist, ist alles weg. Bei normaler Speicherung ist halt 1 von 1000 Dateien korrupt. :kopfkratz:

    Da Du aber den Inhalt des Images ja nicht als Primärablage verwendest, sondern nur als Backup, sollte das gut geeignet sein. Wenn das Image kaputt geht, hast Du immer noch die Originaldaten. :thumbsup:
     
  7. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    Registriert seit:
    05.04.2004
    Ich meine da gibt es die Probleme auch. FileVault macht ja nichts anderes. Aber genau darum hat man ja auch ein Backup seines verschluesselten DMG's.
     
  8. knarx

    knarx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    09.06.2006
    So, ich dräng mich auch noch kurz rein. Hatte gleiches vor (damit ist meine Meinung dazu schon klar :D ) - jedoch bekomme ich folgende Fehlermeldung, wenn ich versuche eine verschlüsseltes (auch bei einem unverschlüsselten) Image zu erstellen - weiß damit jmd. was anzufangen?

    [​IMG]
     
  9. NewBeeApple

    NewBeeApple Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.01.2006
    ... kein gedränge hier :) aber Spass beiseite... kann Dir leider nicht helfen, kann es damit zusammenhängen wo Du das Image erstellen möchtest? Ich hab meins im Benutzerorder erstellt.

    viel Glück... hoffe es kommt noch ein wirklicher Lösungsvorschlag.

    Gruss
     
  10. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Grundsätzlich mache ich es auch so, speichere aber meine Backup-Images auf externe Platten.
    bedenke, daß geschlossene Imagedateien immer komplett aktualisiert werden, der Sinn der Zeit/Trafficersparnis eines inkrementellen Backups ist damit dahin. Ich weiß nicht, ob man entfernte Images via idisc mounten kann.

    Offene Images können beim Crash kaputtgehen, genau das ist ja das Problem von Filevault.


    @knarx: Fehlbedienung. Du scheinst versehentlich ein Image von Deiner Systempartition (disk0s2) machen zu wollen, das geht unter laufendem System nicht.
    Schau mal, daß Du keine Platte angeklickt hast. Klick mal ins Weiße. Dann hast Du auch andere Optionen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schlüsselbund verschlüsseltes Disk Forum Datum
Kennwort für Schlüsselbund ? Mac Einsteiger und Umsteiger 29.10.2014
Schlüsselbund Anmeldung Mac Einsteiger und Umsteiger 16.05.2009
Sprache im Schlüsselbund englisch Mac Einsteiger und Umsteiger 03.08.2008
Schlüsselbund sichern. Mac Einsteiger und Umsteiger 26.07.2008
Schlüsselbund wofür? Mac Einsteiger und Umsteiger 09.04.2008

Diese Seite empfehlen