schachdiagramme auf dem mac

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von gavagai, 07.07.2006.

  1. gavagai

    gavagai Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    27.09.2005
    servus freunde,
    ich kann kein Programm zum Erzeugen von Schachdiagrammen auf dem Mac (zum Einbinden in ein Textdokument z.B. für NeoOffice) finden.
    (Ich wollte das nicht unter der Spiele-Rubrik posten, da es dort exklusiv um andere Spiele geht)
     
  2. fidemeister

    fidemeister MacUser Mitglied

    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    21.03.2005
    Was immer funktioniert: man nehme sich ein Schachprogramm und macht dann bei der gewünschten Stelle einen screenshot. Ein Schachprogramm für Lau (gibts auch als shareware, aber muß ja für Diagramme nicht sein...) ist zum Beispiel Sigma Chess. Da gibt es eine Vielzahl von Schachbrett-Farbkombinationen und Figurensets. Außerdem gibt es dort schon einen html-Export einer Partie (anscheinend auch mit Abbildungen), aber den habe ich noch nie benutzt...

    PS: Außerdem gibt es noch TeX-packages zum Erzeugen von Diagrammen und Partien ;)
     
  3. gavagai

    gavagai Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    27.09.2005
    Bastle du mal für einen Dreizüger (Kunstschach) eine Partie so, dass du auf das gewünschte Diagramm kommst!
    Ich habe inzwischen eine "Lösung". Ich habe mir zähneknirschend auf den Windows-PC ein entsprechendes Programm geholt. Damit kann ich das gewünschte Diagramm erzeugen und mir auf den mac mailen.
     
  4. fidemeister

    fidemeister MacUser Mitglied

    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    21.03.2005
    Das liest sich ganz so, als würdest Du mir einen Vorwurf machen wollen. Wenn es so gemeint ist, dann tschuldigung für die Hilfe...

    Das Windows-Programm zu besorgen war völlig unnötig. Bei jedem Schachprogramm, insbesondere dem, das ich hier genannt habe, kann man selbstverständlich eine Position von einem leeren Brett her aufbauen, indem man per klick die Figuren da plaziert, wo man sie hinhaben will (bei Sigma Chess der "Position Editor"). Selbst sowas wie 22 weißfeldrige Läufer zu setzen wäre kein Problem.
     
  5. gavagai

    gavagai Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    27.09.2005
    Nein, kein Vorwurf. Ich gab nur ein Argument dafür dass dein Vorschlag Was immer funktioniert: man nehme sich ein Schachprogramm und macht dann bei der gewünschten Stelle einen screenshot nicht immer funktioniert.
    OK, super, das wusste ich nicht. Ich habe bis 1997 mit ChessBase gearbeitet; das konnte damals zwar auch schon Stellungen setzen aber nur regelkonforme Stellungen. Aber jetzt habe das Diagramm eh schon im Text. Danke.
     
  6. fidemeister

    fidemeister MacUser Mitglied

    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    21.03.2005
    Also ich kenne kein Schachprogramm, bei dem man nicht wie mit dem "Position Editor" eine Stellung aufbauen kann um sie dann z.B. zu analysieren. Daher habe ich das nicht sofort explizit erwähnt.
    So ein Positions-Editor im Schachprogramm ist übrigens ungemein praktisch, um Nebenlösungen von Studien oder Kombinationen zu finden. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen