Scanner mit nativem Trieber für Intel-Macs

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von walfrieda, 09.09.2006.

  1. walfrieda

    walfrieda Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    ich bin derzeit auf der Suche nach einem Scanner, der "schon" einen nativen Treiber für die Intel-Macs mitbringt. Klar, viele Scanner laufen auch mit emuliertem Treiber - aber langsam müssten doch auch universal binary-Treiber verfügbar sein. Ich will mein Geld nämlich ungern einer Firma geben, die Macs nur stiefmüttlich behandelt und wo jedes Update ein Gnadenakt ist.

    Welche Scanner (bis etwa 150 Euro) fallen euch ein (KEINE All-in-one-Geräte, bitte, sondern nur reine Scanner)? Wer hat einen im Einsatz und was gibt es zu berichten?
     
  2. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Sag das den einschlägigen Firmen doch mal per Customer Feedback. ;)
    (Ernsthaft)
     
  3. walfrieda

    walfrieda Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    Du wirst lachen - das hab ich sogar schon gemacht. Bei HP, ebenfalls wegen einem Scanner, dem Scanjet 4200C. Das Ergebnis war niederschmetternd: keine Treiber für Mac, ätsch. Dann hab ich es noch bei Herrn Hamrick versucht (der das Programm VueScan schreibt und vertreibt). Antwort war in etwa "nö, ham wa nich, mach ma nich, zuviel Arbeit und überhaupt ist das ein exotischer Scanner, was weiß ich wie der intern funktioniert." Na danke schön - das bei nem Preis allein für die Software wo ich schon fast nen neuen Scanner für bekomme. Also lief der Drucker dann unter Virtual PC und Windows 2000 - selbst für XP gab es da noch keinen Treiber...
     
  4. mac-tec

    mac-tec MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    18.03.2006
    Hallo,
    habe das selbe Problem, hatte einen CanoScan Lide500F von Canon. Trotz umfangreicher Bemühungen brachte ich den Scanner nicht ans laufen. Also Hotline bei Canon. Ernüchterndes Ergebnis:
    1. Eigentlich hätte die Hotline Tante eher meine Hilfe gebraucht.
    2. Intel Treiber für diesen Scanner sind keine in Vorbereitung.

    Fazit: Scanner bei Ebay eingestellt und Verkauft.
    Wie oben schon erwähnt werde auch ich mein Geld nur noch Firmen geben die Mac's zu 100% unterstützen.
    Einen neuen Scanner habe ich noch nicht habe aber den Epson V10 im Auge und werde demnächst umfangreich recherchieren ob die versprochenen Intel Treiber auf der Epson Seite auch wirklich für bare Münze genommen werden können.
     
  5. walfrieda

    walfrieda Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    und der läuft nichtmal mit den "normalen" Treibern unter Rosetta?

    hmm, ja, der ist auch ganz nett. Gleiche Klasse wie der Lide 70 von Canon, und ebenfalls noch nicht verfügbar. Für den Lide 70 sind unter Systemvoraussetzungen die Intel-Macs ausdrücklich aufgeführt - sollte also gehen, wie auch der Epson. Ob die Software allerdings universal binary ist, steht dort nicht dabei...

    Die Geschwindigkeit beider Scanner ist aber wirklich nicht berauschend - da wird mit USB2-Highspeed geworben, aber der Scan einer A4-Seite braucht dann an die 40 Sekunden (was man bei Canon selbst ausrechnen muß, die wissen schon warum). Vermutlich sagen sich die Hersteller daß es da egal ist, ob die Software nativ läuft...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen