Satzfrage: Dynamische Einzüge (Quark & Indesign)

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von max_9.2.1, 22.08.2006.

  1. max_9.2.1

    max_9.2.1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    09.12.2003
    Hallo zusammen,

    wie macht man eigentlich solche Einzüge?
    Ich hab die jetzt 10 Jahre manuell gemacht, jetzt würd ich´s aber gerne mal wissen:
    Wie macht man das ohne Returns und Tabs, sodaß das auch zB. im Blocksatz und mit Silbentrennung funktioniert
    und der Text mit Einzug weiterläuft, der Bullitpoint oder die Nummerierung ohne Einzug bleibt?

    DAS es geht, hab ich in einer Quark-Kundendatei gesehen, hab aber nicht rausbekommen, wie´s angelegt war.

    In Quark und in Indesign?

    Danke schonmal,
    Max
     

    Anhänge:

  2. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.476
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    In X-Press mit Stilvorlagen!
    In InDesign mit Absatzformaten!

    Hoffe damit gedient zu haben

    Gruss Jürgen
     
  3. Ina

    Ina MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.06.2003
    Quark:

    Du legst unter "Formate" folgendes an (Beispielwerte):

    Linker Einzug: 5 mm
    Erste Zeile: -5 mm

    und unter "Tabulatoren" setzt du einen Tab bei 5 mm (den brauchst du für die Nummerierung in der ersten Zeile).


    So mache ich es.
    Wenn es eine elegantere Lösung gibt ... her damit! :)
     
  4. masta k

    masta k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.419
    Zustimmungen:
    593
    MacUser seit:
    18.12.2002
    für quark:
    die absätze müssen "weiche" umbrüche habe
    und in der ersten zeile an der gewünschten stelle apfel+# und alle folgenden
    zeilen richten sich danach aus.
    bei sichtbaren sonderzeichen (apfel+i) erkennst du an dieser stelle
    eine kleine gestrichelte senkrechte linie...

    hoffe es war verständlich genug beschrieben.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2006
  5. EllyRigby

    EllyRigby MacUser Mitglied

    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.05.2005
    … und für InDesign:
    wie masta k beschrieben hat, Tastaturkürzel Apfel + ´
     
  6. Quarkler

    Quarkler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    140
    MacUser seit:
    28.02.2005
    Hallo Max

    Kurze Zusammenfassung für QXP:

    @Ina:
    Du legst unter "Formate" folgendes an (Beispielwerte):
    Linker Einzug: 5 mm
    Erste Zeile: -5 mm
    und unter "Tabulatoren" setzt du einen Tab bei 5 mm (den brauchst du für die Nummerierung in der ersten Zeile).

    Diesen Weg nehme ich immer, da ich fast ausschließlich mit Stilvorlagen arbeite.

    @masta k:
    die absätze müssen "weiche" umbrüche habe
    und in der ersten zeile an der gewünschten stelle apfel+# und alle folgenden
    zeilen richten sich danach aus.
    bei sichtbaren sonderzeichen (apfel+i) erkennst du an dieser stelle
    eine kleine gestrichelte senkrechte linie...

    Das ist der kürzere und schnellere Weg, allerdings bei nachträglich Änderungen auch aufwendiger - deshalb wann immer möglich mit Stilvorlagen arbeiten.
     
  7. max_9.2.1

    max_9.2.1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    09.12.2003
    Hallo zusammen,

    juhu! Das geht tatsächlich! Was hätte ich mir Zeit sparen können...

    Vielen Dank!

    Hat jemand einen Tip für Indesign?

    Max
     
  8. EllyRigby

    EllyRigby MacUser Mitglied

    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.05.2005
    InDesign: genau wie in Quark XPress
    Weg a) Post Nr. 5
    Weg b) Einzug Absatz 5 mm, Einzug erste Zeile -5 mm (Absatzpalette)
     
  9. max_9.2.1

    max_9.2.1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    09.12.2003
    @EllyRigby:
    War schon so begeistert über die Quarklösung, daß ich gar nicht so genau weitergelesen hab...

    Geht auch!

    Restlos geklärt und restlos glücklich.

    Vielen Dank an alle,
    Max
     
  10. freucom

    freucom MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.737
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    18.07.2006
    Moin Quarkler,
    zur Ergänzung sei angemerkt, dass ein Tabulator-setzen bei "Millimeter 5" nicht notwendig ist. Der Tabsprung genügt, XPress rückt die Texteinfügemarke korrekt an die 5-mm-Einzugsposition.
    Die sogenannte "schmutzige Vorgehensweise" mit "Apfel-#" finde ich durchaus konkurrenzfähig, da bei Vergrößern/Verkleinern oder auch ändern der Schrift der Einzug ja korrekt mitläuft.

    mfg
    Günther
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Satzfrage Dynamische Einzüge
  1. ChristianKretze
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.028