Satteliten-Internet mit dem Mac

Dieses Thema im Forum "Mac-Gerüchteküche" wurde erstellt von kool, 13.02.2005.

  1. kool

    kool Thread Starter Gast

    Ist mir grade mal so über den Weg gelaufen,dass wäre doch die DSL-Alternative für alle nicht DSl-erschlossenen Gebiete in Deutschland.

    Wie seht ihr die Chancen,dass diese Technologie mal in Deutschland auf den Markt kommt?

    [DLMURL="http://www.net2dish.com/mac-satellite-internet/index.html"]KLICK[/DLMURL]
     
  2. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2005
  3. 19.september

    19.september Thread Starter Gast

    also eine Alternative ist es IMHO nur im engeren Sinn. Für den Rückkanal brauchst du beim Sat-Internet immer noch die Telefonleitung, da ein Upstream per Sat imense Kosten in sich trägt; also max ISDN-Speed für Upstream. Aber der Downstream über Sat ist doch doch respektabel. Strato hatte da mal ein Angebot.. aber ich bezweifle daß es sich durchsetzt, da die Hardware doch auch nicht so günstig ist, wie derzeit bei DSL (kann sich aber auch noch änderen. Vgl. DSL). Außerdem ist doch DSL gim Moment der Renner und jetzt wo DSL so weit ausgebaut ist und auch von der Geschwindigkeit noch viele Reserven hat, ist keiner richtige Alternative.

    Aber zum mobilen Einsatz, doch evtl. denkbar. Z.B. Sat-Antenne auf'm Wohnwagen und GSM als Rückkanal… wieso nicht :p

    Grüßle
     
  4. 19.september

    19.september Thread Starter Gast

    interessant… wußte ich nicht, daß es schon so günstig ist…
     
  5. kool

    kool Thread Starter Gast

    1. nicht Mac kompatibel

    2. Rückkanal über Telefonleitung

    dass sind für mich die zwei Killerkriterien.Ansonsten für Dosenuser durchaus brauchbar.

    MfG
     
  6. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    1. Komisch. Ich dachte dieser Designer-Computer mit dem Apfel an der Seite, 2 G4 CPUs mit 1,25Ghz und OS X 10.3.8 sei ein Mac. Hmmmm.

    2. Tja. Das ist halt so. Schon mal gesehen wie teuer Angebote sind mit Upload über Satellit sind?

    @19.september

    Die Angebote von T-Online und Strato laufen nur unter Windows-Computern. Dort wird eine DVB-Karte benutzt für die es keine Treiber für OS X gibt. Ist bei AstraNet anders, da es alleine über Standard-TCP/IP-Proxy geht.

    Und günstig ist relativ. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2005
  7. kool

    kool Thread Starter Gast

    Welche Mindestvoraussetzungen muss mein PC erfüllen, um für den Betrieb mit ASTRAnet geeignet zu sein?
    Für einen einwandfreien Betrieb des ASTRAnet-Dienstes muss Ihr Rechner folgenden Grundanforderungen genügen:
    Betriebssystem Microsoft Windows 98, NT, 2000, ME oder XP
    20MB freier Festplattenspeicher
    CROM-Laufwerk
    Ethernet-Netzwerkkarte mit RJ-45 Steckverbindung; alternativ: USB-Anschluss (für den Ethernet-USB-Adapter)

    Genau da liegt der Hase im Pfeffer,wenn man wollte,könnte man es auch billiger anbieten.

    @19.september
    Welches Betriebssystem unterstützt ASTRAnet?
    Sie können ASTRAnet auf allen Betriebssystemen verwenden, die DHCP, IP und Proxy unterstützen. Die mitgelieferte Installationssoftware funktioniert jedoch nur auf Windows-Systemen. Wenn Sie ein anderes Betriebssystem als Windows verwenden, müssen entsprechende Einträge manuell vorgenommen werden.

    Noch son Hammer,benutzen kannst du es auf allen Betriebssystemen,Installationssoftware gibts aber nur für Windows.
    Was nutzt mir der schöne "Design-Computer",wenn ich da keine easy Installation machen kann,weil der Hersteller mein OS nicht supportet?
    Und alle Einstellungen per Hand vornehmen,wenn man null Peilung von der Materie hat?

    Dass kanns doch wohl nicht sein,oder?

    MfG
     
  8. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Ja, sach mal red ich hier Chinesisch? Wenn ich sage das ich das habe und einen Mac, dann kannst du mir vertrauen DAS ES LÄUFT! Man. Kann doch nicht so schwer sein.

    Schon mal die Bedienungsanleitung gelesen? Da gibt es einen schönen Punkt "Installation bei einem Macintosh". Ist sogar kürzer als die Win-Version, da es bei weitem einfacher ist.

    Wenn du die Box bekommt, dann klingst du diese in dein Netzwerk ein. Stellst deinen Mac im Netzwerk auf DHCP um, öffnest deinen Browser, gibst oben "f10" ein und fertig. Schon kannst du deine Benutzerdaten eingeben und Online gehen.

    Die Installationssoftware macht es für Windows halt automatisch, was aber eher komplizierter ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2005
  9. hansx

    hansx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    12.01.2005
    so wie ich das gelesen hab funktioniert das mit einem externen satellitenmodem das widerum ganz normal per lan kabel an den mac angeschlossen wird. der andere weg wäre, wie schon genannt eine dvb karte bei der es evtl probleme geben könnte.
     
  10. kool

    kool Thread Starter Gast

    @-Nuke-

    Dass sind alles Zitate aus der FAQ auf der Webseite,also nicht gleich anspringen. :)

    Es soll ja auch User geben,die null Ahnung haben,und dann gleich sowas konfigurieren.
    Naja muss jeder für sich selbst entscheiden,ob er sich dass zutraut,oder nicht.
    Schönen Tach noch

    MfG
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Satteliten Internet dem
  1. heldausberlin
    Antworten:
    33
    Aufrufe:
    7.055
    Draco.BDN
    27.07.2012
  2. accuphan
    Antworten:
    1.418
    Aufrufe:
    140.556
    Wildwater
    11.06.2012
  3. Splash
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    754
    wegus
    26.01.2009
  4. Philipp_Köln
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.491
    iRocko
    12.06.2008
  5. Mayo81
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    778
    maroder
    10.10.2004