Ruhezustand: Modus ändern

Diskutiere mit über: Ruhezustand: Modus ändern im Mac OS X Forum

  1. sheep

    sheep Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    21.03.2005
    Hallo zusammen

    Ich habe ein kleines Tool geschrieben, mit welchem man den Ruhezustand-Modus (Sleep Mode) bei neueren Macs ändern kann.


    Unterstützt werden die folgenden Modi:
    • Nur RAM (Standby) -> schneller Ruhezustand ohne Sicherung vor Stromausfall
    • Nur Festplatte (Hibernation) -> Strom komplett aus
    • RAM und Festplatte (Safe Sleep) -> Werkseinstellung; Ruhezustand mit Sicherung vor Stromausfall

    Anleitung:
    1. Datei herunterladen, auspacken und per Doppelklick starten
    2. Nummer des gewünschten, neuen Modus angeben und mit ENTER bestätigen
    3. Passwort eingeben (Achtung, es erscheint keine Eingabe!) und mit ENTER bestätigen
    4. Neuen Ruhezustand testen :). Neustart ist nicht erforderlich.

    Screenshot:

    (nicht besonders schön, aber erfüllt seinen Zweck ;))


    Funktionsweise:
    Das Tool ist ein einfaches Frontend für das hier beschriebene Vorgehen zur Änderung des Sleep Modes im Terminal. Es soll also v.a. all jenen helfen, die sich nicht selber ans Terminal herantrauen.

    Sollte die Option "Secure Virtual Memory" in den Sicherheitseinstellungen aktiviert sein, wird dies automatisch erkannt und der Modus entsprechend angepasst. Fehlerhafte Angaben werden somit ausgeschlossen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2007
  2. eiq

    eiq MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    Registriert seit:
    28.01.2005
    Dein Tool setzt leider (genauso wie die normale Variante im Terminal) voraus, dass man als Admin unterwegs ist. Schade.

    Gruß, eiq
     
  3. sheep

    sheep Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    21.03.2005
    Ah, gut, dass du es ansprichst.

    Nicht-Admins können so vorgehen:

    1. Terminal öffnen (Programme/Dienstprogramme/Terminal.app)
    2. Befehl "su name_admin" eingeben (wobei name_admin der Kurzname eines Admins ist)
    3. Passwort des Admins eingeben (Achtung, keine Rückmeldung)
    4. Befehl "sudo su -" eingeben
    5. Ggf. nochmals das Passwort des Admins eingeben
    6. Das Tool ins Fenster ziehen und ENTER drücken
     
  4. eiq

    eiq MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    Registriert seit:
    28.01.2005
    Allerdings können die nicht-Admins den Befehl "sudo su -" ebenfalls nicht eingeben, da sudo nur als Admin funktioniert. Es sei denn, man editiert /etc/sudoers - was ich mich bisher nicht getraut habe. ;)

    Gruß, eiq
     
  5. sheep

    sheep Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    21.03.2005
    Bereits korrigiert, habe den Irrtum bemerkt, sobald ich es abgeschickt hatte :D. Man muss sich also vorher noch im Terminal zum Admin befördern und kann danach root werden.
     
  6. eiq

    eiq MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    Registriert seit:
    28.01.2005
    Dann sei Dir verziehen. :)

    Gruß, eiq

    PS: Danke für das Tool - hab ich vorhin ganz vergessen zu erwähnen!
     
  7. asterixxER

    asterixxER MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    64
    Registriert seit:
    26.10.2009
    Genial, genau sowas hab ich gesucht...
    Mein Mac haengt an ner Steckdosenleiste mit Schalter...
    Ich brauch also unbedingt Hibernation.
    asterix
     
  8. ObiTobi

    ObiTobi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Na so ganz schlimm wirs es wohl nicht sein - so bald man als User in /etc/sudoers eingetragen ist, darf man schon das eine oder andere tun.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen