rückgaberecht?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Idared, 23.08.2005.

  1. Idared

    Idared Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.05.2005
    hallo!

    weiß nicht genau, wo ich dieses thema posten soll,aber hier gehts wohl auch. es geht darum:
    ich habe vor ca. 2 monaten ein ibook gekauft. damals hat es ja schon tiger gegeben, aber angeblich hatte dieser shop die ibooks mit tiger noch nicht, wollten wahrscheinlich erst die altern verscherbeln. gut.
    ich habe dazu eine benq optical mouse gekauft. die hat auch funktioniert, bis ich tiger installiert habe. dann ging nichts mehr.
    ich bin in den shop gegangen und habe ihnen mein problem geschildert. sie haben gesagt, ich soll auf ein update in zwei wochen warten.
    ich habe immer meine software aktualisiert, aber es hat sich nichts getan. das ist jetzt eben schon länger her, weil ich im moment geografisch hin und her pendle. meine frage: müssen sie die mouse zurücknehmen, oder habe ich wenigstens ein umtauschrecht? tja, und die verpackung hab ich leider auch nicht mehr... :(
     
  2. DrunkenFreak

    DrunkenFreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    26.06.2005
    mit quittung hast du nen recht auf ein funktionierendes gerät. aber so wie es aussieht scheint es eher softwareseitig zu sein und da hilft dir auch das nicht weiter

    so long
     
  3. CharlieD

    CharlieD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.019
    Zustimmungen:
    642
    MacUser seit:
    24.04.2004
    Is jetzt aber nicht Dein Ernst, oder?
    Gesetzliche Rückgabe ist NUR bei Online-Geschäften möglich.
    Alles andere in Händlerkulanz.
    Zumal Du das Ding 2 Monde lang benutzt hast, zumal Du die Verpackung geshreddert hast (was sollen die im Laden mit dem DIng machen?? Verbrennen?!?) und zumal eine Maus ja auch eine irrsinnige Investition darstellt, die man in jedem falle bei einem Kratzer SOFORT wandeln muß!

    Nein, die müssen (und werden) Deine Maus nicht zurücknehmen. Steht da drauf, dass die mit Tiger funktioniert?? Nein?? Also!

    Charlie
    *Der über solche Anfragen mittlerweile nur noch den Kopf schütteln kann*
     
  4. Idared

    Idared Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.05.2005
    1. habe sie mir die mouse empfohlen mit dem wissen, dass ich sie auf tiger verwenden werde.
    2. hat die mouse 40 euro gekostet, was für mich als studentin doch nicht soo wenig geld ist. wer hat was von einem kratzer gesagt?
    3. habe ich, wie man vielleicht aus dem ersten posting herauslesen kann, die mouse nicht zwei monate lang BENUTZT,sondern es geht eben darum, dass ich sie nicht benutzen konnte.

    war ja nur ne frage, oder?
     
  5. SuperFLoh [SSB]

    SuperFLoh [SSB] MacUser Mitglied

    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    09.02.2005
    Wie wär's damit: bei Benq beschweren!
     
  6. compifrank

    compifrank MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    09.01.2003
    @idared

    Läuft die Maus denn gar nicht?
    Normalerweise funktioniert (fast) jede Maus mit Mac OS X.
    Habe auch schon die unterschiedlichsten Mäuse benutzt.
     
  7. Idared

    Idared Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.05.2005
    nein, sie läuft gar nicht, immer wenn man etwas anklickt, springt sie auf den apfel oben links...
    aber ich bin eben drauf gekommen, dass die wahrscheinlich ein update von benq und nicht von mac gemeint haben. werd mir da mal einen treiber runterladen. mal sehen...
     
  8. Lampe

    Lampe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.07.2005
    Versuche doch mal, sie an einem anderen Rechner zu testen, die die gleiche Katze drauf hat. Wenn die dort funktioniert, ist sie defekt.
     
  9. Jim Panse

    Jim Panse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    13.10.2004
    Wenn dir die Verkäufer beim Kauf zugesichert haben, dass die Mouse unter Tiger funktioniert, so habt ihr eine Beschaffenheit vereinbart. Liegt die Beschaffenheit dann nicht vor, so hat deine Kaufsache einen Mangel. Diesen Mangel kannst du generell durch die Ausübung von sog. Gestaltungsrechten wie Nachbesserung, Nachlieferung, Minderung, Rücktritt und Schadensersatz beseitigen. Hier käme für dich wohl nur der Rücktritt oder eine Art Nachbesserung - also Rückgabe der Mouse gegen Geld oder Tausch der Mouse gegen eine gleichwertige unter Tiger funktionierende Mouse - in Betracht.

    Habt ihr allerdings nichts vereinbart, sondern nur angenommen, die Mouse soll mit deinem iBook zu dieser Zeit laufen, dann kannst du an deinem "Fehlkauf" nichts ändern.

    Suche doch nach Treibern von der BenQ-Homepage für Mac OSX oder suche nach universellen Treibern für USB-Geräte. Vor kurzem hat jemand kostenlos derartige Treiber - ich glaube bei MacTechNews - veröffentlicht.

    PS: eine Verpackung bräuchtest du auch nicht. Das akzeptieren aber die wenigsten (bzw. niemand :))
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2005
  10. Idared

    Idared Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.05.2005
    @ lampe: die mouse funktioniert nicht nur auf meinem book nicht, sondern auf keinem mit tiger. das müssen die im laden dann wohl auch gewusst haben, wenn sie gesagt haben, dass es ein update gibt.


    @jim: danke für deine hilfe. vereinbarung war es aber wohl keine, wohl eher eine annahme.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen