Ruckeln bei Videoausgabe auf Fernseher

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von Websoc, 14.12.2003.

  1. Websoc

    Websoc Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.10.2003
    Hallo,

    ich habe mir heute einen Film auf meinem PowerBook G4 12" 1GHz angeschaut, bei dem ich mir die .vob-Dateien von einer DVD auf Festplatte kopiert habe, also mpeg2.
    Als Player habe ich die aktuellste Version von VLC benutzt. Solange ich das Video nur dem TFT ausgegeben habe war die Wiedergabe auch einwandfrei. Sobald ich jedoch das Bild auch über den A/V-Adapter auf den Fernseher ausgeben habe, lief das Video nicht mehr flüssig und die Oberfläche wurde zäh - und das unabhängig davon, ob ich den Bildschirm gespiegelt oder erweitert habe. (Gibt es eigentlich keine Möglichkeit, das Bild *nur* auf dem Fernseher auszugeben??) Beim neuesten MPlayerOSX dasselbe Bild. Woran liegt das? Packt die Grafikkarte das nicht mehr? Beim Apple DVD-Player habe ich dieses Phänomen bisher nicht feststellen können. Sind die Player so scheiße oder ist PowerBook zu schwach (was ein echtes Armutszeugnis wäre!).
    Welche Erfahrungen habt ihr denn so gemacht mit der Videoausgabe auf dem Fernseher?
     
  2. Websoc

    Websoc Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.10.2003
    Ich habe das Problem inzwischen etwas weiter eingrenzen können. Und zwar tritt das Ruckeln nicht zwingendermaßen sofort ein, sobald man den Dualbetrieb einschaltet, aber i.a.R., wenn man zwischen Fullscreen und Fenstermodus hin- und herschaltet. Ein "top" im Terminal zeigt dann an, daß die CPU-Auslastung drastisch auf deutlich über 90% für den VLC-Prozeß steigt. Dieses Phänomen tritt nicht auf, wenn kein Fernseher dran hängt. Für MPlayerOSX ist das Problem analog und auch andere als mpeg2-Dateien sind betroffen. Der Apple DVD-Player verhält sich aber tadellos und wirkt bei der Wiedergabe ohnehin flüssiger.
    Im Moment bin ich echt enttäuscht, daß die Videoausgabe so problematisch ist. Macht den Videoabend nicht gerade attraktiver... :-(

    An dieser Stelle nochmal die Frage, welche Erfahrungen ihr mit der Ausgabe auf dem Fernseher gemacht habt.
    Danke und Gruß
     
  3. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Ausgabe aufm TV läuft bei mir super, mit iBook G3 800. Allerdings spiele ich immer 3ivx-Quicktimes, etwa 720x300, mit AAC Sound im Fullscreen-Modus ab (was die HW allerdings stärker rannehmen sollte als ein MPEG2).
    Ob mit oder ohne angehängtem TV macht keinen Performanceunterschied - es läuft immer flüssig.

    Evtl. guckst Du mal in Deine Energiespareinstellungen, falls Du das PB nicht am Netzteil hängen hast beim Abspielen.

    No.
     
  4. Websoc

    Websoc Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.10.2003
     
    Jo, hab ich auch schon dran gedacht und inzwischen mal ausprobiert. Netzteil dran, Prozessorleistung maximal - ändert nichts. Das Problem tritt ja auch nicht immer auf, sondern nur beim togglen vom Fullscreenmodus, auch bei DivX, aber halt nur, wenn auch ne Glotze dranhängt. Ich benutze das aktuelle 10.3.1, evtl. hat es ja auch damit zu tun...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen