Ruby(OnRails) mit Apple Apache

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von Wolfsbein, 16.11.2006.

  1. Wolfsbein

    Wolfsbein Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    10.11.2003
    Hallo

    ich will mir eine Ruby und RubyOnRails Installation auf dem Mac (10.4.8) machen. Es ginge auch ganz einfach mit
    Code:
    port install mod_ruby
    
    Nur leider installiert das nur fuer den Apache2 der Bestandteil von Darwinports. Nur will ich weiterhin den Apachen von Apple benutzen weil der ins System integriert ist und Ruby ausserdem unter Apache1 besser laeuft. Ein simples Kopieren der kompilierten mod_ruby.so tuts natuerlich nicht.
    Der Hinweis im Forum auf http://developer.apple.com/tools/rubyonrails.html hilft mir auch nichts, da Locomotive einen eigenen Webserver mitbringt.
     
  2. Fritzek

    Fritzek MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2006
    Lass doch Ruby als CGI laufen mit mod_rewrite. Das macht zwar ein HandOver auf die mongrel-engine, kann dir doch aber egal sein, welcher Knecht die Arbeit tut.
    Ich habe bei mir einen virtuellen Host pro App definiert und in der hosts Datei auf localhost geleitet. Hier mal als Beispiel der conf/Schnippsel>

    <VirtualHost todo:80>
    SetEnv RAILS_ENV development
    DocumentRoot "/webs/ToDo/public"
    ServerName ToDo
    ErrorLog "/webs/ToDo/log/apache.log"

    <Directory "C:/webs/ToDo/public">
    Options ExecCGI FollowSymLinks
    AddHandler cgi-script .cgi
    AllowOverride all
    Order allow,deny
    Allow from all
    </Directory>
    </VirtualHost>

    Vielleicht hilft es dir.
     
  3. Fritzek

    Fritzek MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2006
    ich vergass, falls du es nicht kennst:Four days on Rails.
    Da wird mal ein Beispiel gegeben.
     
  4. Wolfsbein

    Wolfsbein Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    10.11.2003
    Ganz egal ist es aus Speedgruenden nun ja nicht. Auf einem Testserver kann ich aber damit leben. Nur die Endung muss ich von .cgi auf .rb aendern, da das im Livebetrieb auch so ist. Ich werds auf jeden Fall ausprobieren. Vielen Dank.
     
  5. Fritzek

    Fritzek MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2006
    Hmm, ich hab es noch nicht unter Volllast probiert, aber wenn ich das RAILS_ENV auf production umsetze, rennt die Sache schon (was man halt so rennen nennt ;-) Deshalb hab ich auch den mongrel erwähnt, der ist wirklich schneller als der Eingebaute. Scahu mal bei TextDrive vorbei, da ist im Forum gut Material zu finden. Halt mich auf dem Laufenden, was aus der Sache wird. Ich will demnächst auch einen Server aus dem DEV ins PROD bringen und bin gespannt. Hast du dir eigentlich Gedanken gemacht, wo du hostest. Oder bist du in der glücklichen Lage eine eigene IP und eine Standleitung zu haben ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ruby(OnRails) Apple Apache
  1. MadBlue
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.136
  2. Luinechor
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    3.368
  3. hvgg user
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.906
  4. mlClient
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.437
  5. aspirin
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    482

Diese Seite empfehlen