Router Problem mit IP, Subnetzmaske, Gateway...

Diskutiere mit über: Router Problem mit IP, Subnetzmaske, Gateway... im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. DeathNote

    DeathNote Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2006
    Hallö

    Ich weiss nicht ob mir jemand helfen kann, ich hoffe mal :)


    Ich hab ein iBook G3, das mit einem Kabel über ein Modem verbunden ist. Oder war. *lol*
    Wir haben uns vor einiger Zeit einen Router gekauft, da wir noch einen PC in der Wohnung stehen haben und wir für den auch Internetzugang haben wollten.
    Unser Router ist ein NETGEAR WGR614 und hat nach laaaaangem Einrichten endlich den gewünschten Erfolg gebracht. Der Mac lief über Kabel im Netz, der PC über WLAN ;)

    Gestern abend ist uns der Router abgestürzt und wir mussten ihn neustarten.
    Danach konnte ich zwar mit dem Mac ins Internet, mit dem Windows allerdings nicht.
    Bis wir drauf gekommen sind, dass der Mac auch nur noch über das Modem läuft und der Router nicht mehr genutzt wurde.
    Okay, nun haben wir den kompletten Router resetet und wollten beide Geräte neu verbinden.
    Nach stundenlangem hin und her kam ich mit dem Mac immerhin wieder auf http://www.routerlogin.net wo ich meine Daten für den Router verwalten kann.
    Ins Internet aber komm ich noch immer nicht.

    Normalerweise werden die ganzen Nummern automatisch zugeteilt, DNS-Server Nummern hab ich mir von meinem Internetanbieter erfragt, nur fehlt mir noch die IP-Adresse, die Subnetzmaske und die Gatewaynummer.

    Weiss jemand wie ich die erfahre? Der Router bezieht sie nicht automatisch und ich weiss nicht woher ich die Nummern bekomme, wo die stehen sollen.
    Und vorallem welche IP ist gemeint???
    Kennt sich damit jemand aus? (ich nämlich nicht wirklich)

    Das ganze ist ziemlich dringend....
    der Router ist eigentlich 1A, hatten bislang nie Probleme, super Verbindung... nur das Einrichten ist defintiv nicht Anfängertauglich ;P



    lg
    DeathNote
     
  2. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Die IP-Adresse (die, die Dein Netzwerk im Internet hat) holt sich der Router vom Provider, wenn er sich ins Internet einwählt. Die kann z. B. 83.225.45.222 lauten. DAS ist die WAN-Seite, also die Hälfte des Netzwerks, die im Internet ist.
    DANN kommt der Router. Der verbindet WAN (Internet) mit LAN (Dein lokales Netz).
    Im LOKALEN Netz brauchst Du auch eine IP-Adresse für den Router, z. B. 192.168.0.1 oder 10.0.0.1. Deshalb 192... oder 10... weil diese im Internet niemals weitergeleitet werden. Diese IP-Adresse des Routers bestimmst Du, nehmen wir mal 192.168.0.1.

    Wie man siehst, ist die IP-Adresse in vier Stücken aufgeteilt. Du könntest ja auch lokal mehrere Netze einrichten: 192.168.1.x und 192.168.2.x usw. Wie die Netzaufteilung lokal ist, bestimmst Du mit der Subnetzmaske. Mit "255.255.255.0" sagst Du (grob): die ersten drei Teile bestimmen dieses eine (Dein) Netzwerk.

    Nach obigem Schema mußt Du Deinen Computern Netzwerkadressen geben, also z. B. 192.168.0.2 und 192.168.0.3 usw. Ggf. geht das via DHCP von selbst, wenn Du willst.

    Das Gateway mußt Du nur Deinen lokalen Computern mitteilen. Gateway meint "wo ist der Router". Dein Router hat die IP-Adresse im LAN: 192.168.0.1. Das trägst Du als Gateway ein.

    Kurz gesagt:
    Router auf Internet-Seite: IP-Adresse holt er sich bei der Einwahl
    Router auf lokaler Seite: 192.168.0.1, Subnetz: 255.255.255.0
    PC1: IP: 192.168.0.2, Subnetz: 255.255.255.0, Gateway: 192.168.0.1
    PC2: IP: 192.168.0.2, Subnetz: 255.255.255.0, Gateway: 192.168.0.1

    Und DNS-Server natürlich eintragen. Sonst findet kein PC bei defekter Link entfernt die IP-Adresse, die dahinter steht.

    No.
     
  3. DeathNote

    DeathNote Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2006
    okay :)

    Momentan bin ich ja wieder mit dem Modem verbunden, sonst könnte ich ja nicht surfen.
    da beginnt meine IP mit 84.113...... das ist der Internet, okay, soweit richtig, ne? :D
    Wenn ich mich dann aber versuche mit dem Router zu verbinden beginnt meine IP mit 19... irgendwas, hab ich jetzt nicht im kopf, stimmt soweit scheinbar auch :)
    Subnetzmaske ist immer auf 255.255.255.0, das war immer so, ändert sich auch nicht, jup. ok

    Und Gateway kann ich selbst bestimmen? ich kann einfach IRGENDEINE Zahl einsetzen, solang sie mit 192 beginnt, oder wie? *lol*

    war das eine Fixangabe? Kann ich die so Eins zu Eins übernehmen und eintragen?

    also nochmal kurz für dumme :)
    Wenn ich den router eben am MAC einrichte, damit ich ins Inet kann tippe ich..

    IP: 192.168.0.1
    Subnetzmaske: 255.255.255.0
    Gateway: 192.168.0.1

    ...ein, dann sollte das Internet funktionieren? Ganz unabhängig welche IP mein Mac (als Computer gesehen) jetzt hat?

    Hab ich das soweit richtig verstanden?




    Danke für die schnelle Antwort!
     
  4. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.598
    Registriert seit:
    22.08.2005
    So etwa.
    1.) Welche IP Dein Router hat, nachdem er resettet worden ist, MUSS irgendwo im Handbuch stehen. Eine 192.168.0.1 ist denkbar, kann aber bei Deinem Modell eine andere sein. (192.168.1.0 z.B.)
    2.) Wenn der Router resettet worden ist, dann sind da drin alle Settinmgs gelöscht, d.h. auch die Zugangsdaten für Deinen Internet-Provider, die müssen erst wieder eingerichtet werden.
    3.) Wenn der Mac so eingestellt ist, dass er die IP und das Gateway automatisch bezieht, dann MUSS er eigentlich eine IP bekommen, die zum Router passt wenn er neu gestartet wird.
    4.) DANN die IP des Ruters in Safari eintragen und das Setup des Routers (Zugangsdaten des Providers) wieder eintragen.
    5.) Der Mac sollte wieder prblemlos ins internet kommen OHNE Modem.
    6.) Für die Dose den WLAN-part ggf. wieder aktivieren, bei einigen Routern ist das defaultmäßig abgeschaltet. Dabei an Verschlüsselung (WPA) denken
    7.) An der Dose die Wlan-Settings (Kennwort) überprüfen

    Die IP, die Du derzeit per Modem bekommst, interessiert keine Sau mehr wenn Du den Router wieder am Laufen hast.

    Wenn der Router korrekt eingestellt ist, dann trägst Du am Mac NICHTS manuell ein.

    Viel Erfolg!
     
  5. reveur

    reveur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.09.2006
    Ein Zusatz:

    Du solltest bitte zusätzlich in deinem Router die MAC Adresse deiner WLAN-Karte/USB-Stick eintragen, damit auch nur du exclusiv Zugriff per WLAN auf Deinen Router hast. Jedes Netzwerkgerät hat eine MAC-Adresse, die es eindeutig identifiziert. Ist nur ein TIPP um das surfen per WLAN noch etwas sicherer zu machen....

    Bonne chance!
     
  6. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Also:

    Deine Rechner und dein Router müssen ins gleiche IP Netz. Die Subnetzmaske trennt bestimmt dabei den Host- und den Netzanteil der IP Adresse. D.h. wenn du die IP Adressen binär anschaust und mit der Maske verundest, müssen die Netzanteile identisch sein, die Hostanteile jedoch verschieden.
    Für das interne Netz verwendest du einen privaten Adreßbereich, z.B. 192.168.0.0/24, wie oben beschrieben.
    Der Router bekommt als default gateway am besten die erste Adresse, wie schon geschrieben wurde, 192.168.0.1. Den mußt du auch bei den Clients eintragen.
    DNS, externe IP + Subnetzmaske, sowie dessen next Hop erfährt der Router von deinem ISP. Die kannst du idR als Homeuser NICHT von Hand einstellen. Dagegen mußt du die PPPoE Login-Daten im Router eintragen.
    Fehlt noch DNS. IdR machen die Homerouter ein DNS-Relay, d.h. man kann ihn wahrscheinlich als DNS Server eintragen, und er leitet die Anfrage an den DNS-Server deines ISPs weiter. Ansonsten mußt du auf dem Client den DNS-Server deines ISP eintragen.

    Die Clientkonfiguration kannst du idR auch per DHCP erledigen. Dazu haben die meisten Homerouter einen DHCP Server eingebaut, den du ggf. konfigurieren mußt.

    Danach sollte es eigentlich laufen.

    Desweiteren hätte ich keinen Netgear gekauft, sondern einen Linksys WRT54G (und Derivate sowie Nachbauten) oder eine Fritzbox.

    Das bring gar nichts, weil die Mac Adresse gesnifft und gespooft werden kann. Ein wirksamer Schutz dagegen ist WPA mit voller Anzahl Zeichen in der Passphrase, WPA2, oder der Zugang mittels eines VPNs.
     
  7. reveur

    reveur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.09.2006
    naja

    sicherlich bringt es etwas...nicht jeder, ist gleich mit sniffern und ähnlichem unterwegs, ich habe ja nicht gesagt, dass es dann nicht mehr möglich ist in dein netz zu kommen, aber ein erster schutz ist es allemale.
     
  8. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Es bringt aber letztendlich nichts. Wenn du WPA2 aktiviert hast, ist das überflüssig, weil man eh nicht reinkommt.

    Und ohne WPA2 bzw. WPA bzw. VPN willst du dein Wlan eh nicht betreiben.

    Das wäre so, als wenn du vor deine Haustür zusätzlich eine Plastikfolie nachts spannst, die müßte der Einbrecher nämlich auch überwinden. Aber es wäre sinnvoller, einfach die Tür abzuschließen. Entweder, er bleibt an der Tür hängen, oder nicht. Wenn er durch die Türkommt, wird die dünne Plastikfolie kein Hindernis sein.
     
  9. DeathNote

    DeathNote Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2006
    soo....

    okay :D
    nachdem ich nun alles verstanden habe mich mit dem ganzen krimskrams auseinander gesetzt habe habe ich (oh welch wunder :rolleyes: ) die IP des Routers im Online-Handbuch gelesen. Hat eine Weile zum raussuchen gedauert aber hey ;)

    Ich hab nun eigentlich alle Nummern, die ich brauche (und denke, HOFFE!!! richtig), aber es funktioniert noch immer nicht! :confused:


    ich war auf http://www.routerlogin.net und hab alle meine daten eingegeben, doch sobald ich die IP eingebe hängt sich der Browser auf, lädt nicht mehr weiter und dann kommt die Meldund 'Seite nicht gefunden'.

    Da die IP zwischen 192.168.1.2 und 192.168.1.254 liegen kann hab ich ja 252 möglichkeiten *g* aber es funktioniert ja schon bei 192.168.1.2 nicht.


    Meine Daten sind jetzt (mit angeschlossenem Router):

    IP: 192.168.1.2
    Subnetzmaske: 255.255.255.0
    Gateway: 192.168.1.1

    DNS: 195.34.133.21
    195.34.133.22


    Die Daten stimmen doch so! Oder? Kann das richtig sein?
    Subnetz und Router hab ich aus dem Handbuch und Netzwerkeinstellung, woher ich auch die IP habe, aber WARUM funktioniert es noch immer nicht???


    Ich hab hier auch einen Screenshot meiner Systemeinstellungen gemacht, aber das dürfte ja alles in Ordnung sein :(

    Was hab ich denn nun wieder falsch gemacht? *g*
    Oder ist der Router eingegangen..?
    Ich weiss echt nicht mehr was nun...
     

    Anhänge:

  10. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Also, nochmal:
    Router IP: 192.168.1.1 (dann eben ...1.1. statt 0.1)
    Router Subnetz: 255.255.255.0
    Dein Mac IP: 192.168.1.2
    Dein Mac Subnetz: 255.255.255.0
    Dein Mac Gateway/Router: 192.168.1.1

    Der Weg ins Internet geht von Deinem Mac über den Router über das DSL-Modem ins Internet. Wenn was nicht geht, proberst Du, wie weit Du kommst:
    Gib: 192.168.1.1 in Deinen Browser ein. Kommst Du zum Router (Router-Einstellungen werden angezeigt)?
    Nein: falsche Netzwerkeinstellungen Mac oder Router
    Ja, nächster Schritt:
    Gib 10.0.0.138 (oder 10.0.0.140) in Deinen Browser ein. Kommst Du zum DSL-Modem (Modem-Einstellungen werden angezeigt)?
    Nein: Verbindung Router-Modem im Router falsch konfiguriert (IP, Protokoll PPTP oder PPPoe)
    ja, nächste Schritt.
    Gib 193.99.144.85 in Deinen Browser ein. www.heise.de sollte angezeigt werden, wenn Du im Internet bist
    Nein: Du bist nicht im Internet. Keine Ahnung warum
    Ja: Du bist im Internet
    Gib www.heise.de in Deinen Browser ein. www.heise.de sollte angezeigt werden.
    Nein: Trag ENDLICH ein paar DNS-Server in die Netzwerkeinstellungen am Mac ein. ;)
    Ja: was willst Du mehr

    No.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Router Problem Subnetzmaske Forum Datum
problem: neu eingerichteter nas-server ist so langsam Internet- und Netzwerk-Hardware 25.03.2016
Problem: TP-Link Router verbindet sich nicht mit Macbook! Internet- und Netzwerk-Hardware 08.11.2015
WLAN Problem mit D-Link Dir-600 Router bei Unitymedia Internet- und Netzwerk-Hardware 24.03.2011
Problem mit Router Thomson TG585 v7 Internet- und Netzwerk-Hardware 06.09.2010
ZyXel Router (O2 Router Comfort) Portweiterleitung Problem Internet- und Netzwerk-Hardware 16.12.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche