Router geht NICHT

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von blackhawk 4, 27.10.2006.

  1. blackhawk 4

    blackhawk 4 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.06.2006
    Hey

    Mit meinem Netgear RP614 v2 stimmt etwas nicht!

    Also ich befolge alles was auf der Installations CD zu befolgen ist

    Dann beim schluss muss mann doch die ganzen Zugangsdaten auf den router hinaufladen.

    Klicke dann auf "Apply" warte dann 15min und immer steht noch Daten werden auf router geladen

    Was könnte das sein?:confused:

    Hänge an einem Speedtouch 510 an (Inode)
     
  2. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Meines Wissens wird ein Router (mit eingebautem Modem) über einen Browser konfiguriert. Die IP des Routers eingeben, dann kommt ein Konfig-Programm.
    Dort alle relevanten Daten eintragen. Danach nur noch den Mac per TCP(IP klarmachen.

    Installations-CDs der Hersteller sind ja nett gemeint, sind aber eigentlich überflüssig.
     
  3. Junior-c

    Junior-c Gast

    Vergiss die CD und stell alles selber im Webinterface (default: 192.168.0.1 oder eine URL) ein. Hier auf PPTP stellen und ADSL Zugangsdaten eingeben. Router IP auf 10.0.0.140 und Server IP auf 10.0.0.138 (Modem). DNS Server eintragen und das wars eigentlich. Wenn du das Modem als Router konfiguriert hast dann reichts wenn du den RP614 einfach ansteckst. ;)

    MfG, juniorclub.
     
  4. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Verdammt schade und auch missverständlich, daß die Hersteller auf ihre CDs pochen.
    Den Kram von T-COM hab ich damals SOFORT in die Tonne geworfen.
    Es geht schneller und besser. Nur muss man es wissen.
     
  5. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.598
    MacUser seit:
    22.08.2005
    Eigentlich richtig - aber die neueren NETGEAR haben die mehr oder weniger unangenehme Eigenschaft, dass sie "merken", dass es noch kein Setup gibt und starten daher einen sehr bescheuerten Install-Wizard.
    Das Gute ist, dass der Router absolut jeden(!) Request des Browsers abfischt und den Wizard startet, man braucht daher die IP nicht zu kennen, einfach anstöpseln an PC und Browser starten. Das "normale" Setup gibt es per Default gar nicht mehr, es ist nur noch über eine kryptische URL aufrufbar.
    Welche URL, das ist von Modell zu Modell natürlich verschieden und ist nur im Online-Handbuch beschrieben, Ost-tibetanische Katholiken-Version für vegetarische Linkshänder, Seite 378, Fussnote 12, 3-Punkt-Schrift.
     
  6. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Mach mich nicht schwach.
    Ich glaub, ich stopp dann doch meinen Anbieter-Wechsel..........
    Bei T-COM war es ne Lachnummer.
     
  7. com_hajo

    com_hajo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.07.2006
    bitte bei dem netgear dran denken, dass der sich beim ersten mal nicht automatisch mit der telekom verbindet. besser die erste verbindung per hand aufbauen. ein tippfehler im zusammengesetzen usernamen oder passwort und der router baut im sekunden bruchteil die 3 fehlverbindungen auf mit denen man bei der telekom für 24 stunden gesperrt ist!

    gruss
    hajo
     
  8. wolf32

    wolf32 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    97
    MacUser seit:
    22.09.2004
    Ich habe schon etliche Konfigurationsoberflächen (Webinterfaces) für Router der Telekom erlebt die sich von einem Mac aus (Safari) genau an diesem Punkt aufgehängt haben. Die Ursache ist imho ein bescheuerter Fortschrittsbalken der dann unter Windows angezeigt werden soll und der auf dem Mac, vermutlich mangels ActiveX nicht aktiviert werden kann.

    Aus diesem Grund nehme ich mittlerweile zu Konfigurations-Konsultationen immer auch einen PC-Laptop mit :mad:
     
  9. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Du hast den nicht ernsthaft über so ein Prorämmchen konfiguriert?
    Selbst bei der T-COM, die ja mit Speedports um sich wirft, gibt es ein Handbuch. Und dort ist wunderbar erklärt, wie und mit welchem Browser man der Router "klarmacht". Das hab sogar ich geschafft, die ich vor einem knappen Jahr als absoluter DSL-DAU dastand...........
    Konnte, ehrlich gesagt, kaum so dumm denken, wie es sich letztendlich entpuppte.
     
  10. wolf32

    wolf32 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    97
    MacUser seit:
    22.09.2004
    Latürnich nicht; ich schrieb doch auch Webinterfaces ;) Nur meint irgendein Coder bei der lieben T-com nicht auf diesen bescheuerten Fortschrittsbalken verzichten zu können und dann funktioniert das mit den Macs halt mit dem abspeichern nicht mehr :mad:
     
Die Seite wird geladen...