Root Passwort aendern??

Diskutiere mit über: Root Passwort aendern?? im Mac OS X Forum

  1. Marc_ac

    Marc_ac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.08.2004
    Hallo Leute,

    als Mac Einsteiger habe ich eine Frage:
    Wie kann ich das Root-Passwort aendern?

    (Ich weiss, der erste Account bekommt automatisch Root-Rechte,
    aber es muss doch irgendwo ein Passwort fuer Root geben, oder?
    Sonst kann man ja keinen anderen Benutzer zum Admin machen,
    wenn der Admin nicht da ist...)

    Danke fuer eure Hilfe,
    Marc
     
  2. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    11.12.2003
    wenn der amin nicht da ist, dann muß man halt auf ihn warten ;) ne, spaß beiseite... den root-benutzer mußt du erstmal freischalten. das geht aber auch nur, wenn du adminrechte hast! das adminpasswort kannst du mit der ersten installations-cd zurücksetzen. also von cd booten und dann im apfel-menü den punkt wählen. allerdings, kriegt das der admin mit, wenn er dann wieder da ist :p
     
  3. quasan

    quasan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    15.12.2003
    um etwas genauer zu werden >dienstprogramme>Netinfo Manager > Sicherheit
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Um noch genauer zu werden.
    Das oben zitierte ist nicht richtig.
    Der Benutzer mit dem ersten Account wird erstmal Mitglied der Gruppe Admin, aber nicht root.
    Jeder Benutzer der Mitglied der Gruppe Admin ist (also zumindest der Erstbenutzer) kann auch andere Benutzer zu Mitgliedern der Gruppe Admin machen.
    Das Freischalten des root-Accounts ist IMHO nicht empfehlenswert und ist in seltenen Außnahmefällen wirklich notwendig.
     
  5. Marc_ac

    Marc_ac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.08.2004
    Okay, ich glaube, ich habe jetzt einiges verstanden.

    Aber eine Frage bleibt noch:

    Wenn ich sudo <irgendwas> eintippe, welches Passwort muss ich dann
    eingeben?
    Mein eigenes, da ich Mitglied in der Admingruppe bin?
    Oder kann ich irgendwo genau dieses Passwort fuer sudo setzen?

    (Nach meiner Unixerfahrung verwendet sudo das Passwort von root,
    Was macht MacOSX (bzw. Darwin) hier?)

    Danke,
    Marc
     
  6. So ist es.
     
  7. calinux

    calinux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.09.2004
    Hi Zusammen,

    dies ist mein erster Beitrag hier im Forum.. werd wohl in ein paar Wochen/ Monaten zu Mac "switchen", und möchte mich schon mal im Voraus ein kleines bisschen bilden :)
    Bisher benutze ich eigentlich ausschließlich Linux auf nem PC (bzw. Solaris/SunOS auf Sparc) daher denke ich, dass ich hier auch was zu dem Thema sagen kann (hoffentlich :)):

    @Marc_ac: Ich weiß nicht genau, was für Unixerfahrung Du hast, doch sudo fragt nie nach dem root-passwd, sondern nach dem Passwort des Benutzers, der ein Kommando mit "sudo" ausführen will - das ist ja gerade der Vorteil - man kann anderen (normalen) Benutzern administrative Aufgaben überlassen OHNE das root-passwd rauszurücken :) (zum Beispiel nen bestimmten Teiber laden oder so...)
    Du meintest vielleicht "su" - da muss man tatsächlich das root-passwd eingeben..

    Das root-Passwort ändert man unter Unix (und somit wahrscheinlich auch unter Mac OS X) folgendermaßen: "sudo passwd" fertig.. doch eigentlich brauchst Du das doch gar nicht, oder? Wie gesagt: mit sudo brauchst Du nur Dein eigenes passwd - falls Du Admin-Rechte hast (bzw. eben sudo benutzen darfst) :) Das root-Passwort kann auch komplett unbekannt sein.. das ist z.B. der Trend mancher neuer Linux-Distributionen (z.B. Knoppix)

    Naja - wahrscheinlich hat das nun (in der Ausführlichkeit) keinen interessiert *g* - aber falls Fragen bleiben: einfach melden :)

    so far ...

    calinux (ohne Mac :))
     
  8. Marc_ac

    Marc_ac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.08.2004
    @calinux
    Danke fuer die Erklaerung, jetzt ist alles klar!
    Ich habe die Erlaubnis, sudo zu benutzen, mit dem su verwechselt,
    was ich sonst immer benutze (bei mehr als einem Kommando find
    ich das einfacher!)

    Dann werde ich den Rootaccount mal in Ruhe lassen, um nicht die
    boesen Geister zu wecken ;-)

    Danke nochmal an alle!!!
     
  9. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Auch das ist nicht unbedingt richtig:
    wenn z. B. Benutzer ben1 mit su (=switch user) eine Shell als Benutzer ben2 öffnen möchte muss er natürlich das kennwort von ben2 eingeben.
    Damit ein Benutzer mit su zu root werden kann, muss er in der Gruppe "wheel" Mitglied sein, sonst nutzt ihm auch das root-Passwort zunächst nochts.
    Auch das ist nur bedingt richtig.
    Nur wenn Du Dich bereits in einer root-Shell befindest kannst du mit dem von Dir genannten Kommando das root-Passwort ändern. (sudo ist dann allerdings überflüssig)
    Mit "sudo passwd root" kann man zwar als Admin-User das root-Passwort auf der Kommadozeile ändern.
    Allerdings kann man sich damit noch nicht auf der grafischen Oberfläche als root anmelden.
    Das führt zur etwas eigenartigen Situation, dass sozusagen der root-Account auf der Kommandozeile freigeschaltet ist, nicht aber für das grafische Login.
    Um das zu erreichen muss man noch den erforderlichen Eintrag in Netinfo erzeugen z. B. so:
    sudo passwd -i netinfo root.
    Damit kann man auf der Kommandozeile den root-Account vollwertig freischalten (so wie im Netinfo-Manager)

    HTH
    [edit]Rechtschreibfehler[/edit]
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2004
  10. calinux

    calinux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.09.2004
    Hi maceis!

    ich weiß net genau, was daran net richtig ist :) Nat. hast Du noch ein paar Informationen dazugegeben.. aber im Prinzip war glaub net wirklich was falsch ;) Dass man bei "su" auch noch nen Benutzernamen als Argument angeben kann is klar, doch das wollte der gute Marc_ac gar net wissen :) (es ging schlichtweg darum das Rootpasswort zu ändern) - Und nen Mac-Anfänger gleich mit jeder Menge "Unix-Kram" konfrontieren wollte ich eigentlich net ;)
    Zudem hat das Recht "sudo" benutzen zu dürfen nicht direkt was mit der Gruppe "wheel" zu tun (auch wenn das unter BSD (und somit wohl auch unter Mac OS X) so is) sondern mit dem Eintrag in der Datei (/etc/sudoers) und den Zugriffsrechten der Datei "/pfad/zu/sudo" - kann also jederzeit geändert werden ;) *g* - doch jetzt mal wieder genug der Klugschei**erei..

    Wollte nur klarstellen, dass man noch zig Seiten über "su" und "sudo" schreiben könnte (sie manpages) - sorry

    warum sollte ich mich dazu schon in einer root-Shell befinden müssen? Mit "sudo" ändere ich meine Benutzerkennung zu root - und passwd (ohne Argument - das ist optional) ändert das Passwort... ergo: ich ändere das Passwort von root :)

    Ist meiner Meinung nach auch nicht wirklich sinnvoll.. aber das ist ein anderes Thema *g*

    da gebe ich Dir vollkommen recht.. aber wie schon gesagt: darum gings ja "eigentlich" gar net...

    tut mir leid für die "Besserwisserei" :(

    bis dann.. ciao calinux
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Root Passwort aendern Forum Datum
Mamp localhost root passwort ändern Mac OS X 16.01.2012
root passwort verloren Mac OS X 12.02.2008
Apfel+S => root ohne Passwort?! Mac OS X 24.05.2006
root Passwort lässt sich nich setzen Mac OS X 18.11.2003
Root Passwort Mac OS X 30.06.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche