Rock 'n' Roll Auflegen mit PB G4 12 - Bitte um ein paar Tipps

Diskutiere mit über: Rock 'n' Roll Auflegen mit PB G4 12 - Bitte um ein paar Tipps im Digital Audio Forum

  1. Wolf Larsen

    Wolf Larsen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    13.03.2005
    Hallo,

    ich habe in den FAQ's nichts gefunden, obwohl es bestimmt eine Standard-Frage ist. Ich werde oft gebeten, bei privaten Gelagen meine Musiksammlung vorzuführen. Es handelt sich nicht um elektronische Musik, sondern um Rock von den 50ern bis Heute.
    Obwohl Traktor wahrscheinlich mit Kanonen auf Spatzen schießen ist, würde ich mir doch gerne einen Standard zulegen. Nun hat das PB G4, wahrscheinlich wie fast alle PB's nur einen Audio-Ausgang. Also entweder Kopfhörer oder Lautsprecher. Ein Vorhören der Tracks geht also nicht.
    Es legen doch so viele mit einem Notebook auf.

    Ist da nur Apple so begrenzt?

    Kann man mit iMic diese Schwachstelle beheben?

    Bieten die neuen MBP's weitere Ausgänge?
    Sollte man sich ein MBP kaufen?
    Ich fand was über optischen und analogen Ausgang, bin aber unsicher.

    Gibt es von Euch eine Standard-Empfehlung für ein Set?

    Nehmen wir an, es gibt auf der Party schon Lautsprecher.
    Wie koppelt man sich denn da an und welche Geräte sind sinnvoll?

    Oder soll man generell eine eigene "Anlage" mitbringen?
    Welche?

    Danke,

    Wolf
     
  2. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.01.2004
  3. [Martin]

    [Martin] MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.05.2006

    Im Gegenteil, meiner Meinung nach war Apple alleine durch Firewire (400 & 800) dem Großteil der Konkurrenz Jahre voraus. Man darf nicht vergessen das das G4 PowerBook schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat.

    Das "iMic" selbst kenne ich nicht. Wenn Du mehr Anschlussmöglichkeiten suchst würde ich Dir spontan zu einem Audio-Interface raten, egal ob USB, Firewire oder gar PC-Card. Für Dich vielleicht interessant ist das so manchem Interface umfangreiche Software beiligt - ich meine auch schonmal eine Traktor SE oder ähnliches gesehen zu haben. Sicher bin ich mir allerdings nicht.

    Umschauen kann man sich sehr gut auf den Seiten von Thomann bei Bamberg, dem MusicStore in Köln oder MusikProduktiv in Ibbenbüren.

    Interessieren würde mich wie Du "Anlage" definierst und wie viele Leute Du wie wo beschallen möchtest.

    Lieben Gruss,
    Martin
     
  4. berbel01

    berbel01 Gast

    Hi,

    wie Martin schon geschrieben hat... ich kenne viele DJ die über den USB-Anschluss raus/rein gehen bzw. über die Firewire
     
  5. flocko

    flocko MacUser Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.02.2005
    Ein iMic wird dir nicht helfen.
    So wie ich das verstehe ist es dein Ziel:
    -Musik abspielen
    -andere Titel per Kopfhörer vorhören
    -Titel faden

    Deine Lösung heisst: Audio Interface.
    Das sind so etwas wie spezielle Soundkarten die es als USB oder Firewire Version gibt.

    Du brauchst ein Audio Interface wo, wie schon gesagt wurde, der Kopfhörer einzeln Adressierbar ist, bzw. wo du mehrere Einzelausgänge gleichzeitig und unabhängig ansteuern kannst.

    Such mal bei Thomann nach "Audio Interface" und schau dich da mal um.
    Denk dran das du pro Stereo Signal 2 Ausgänge benötigst.

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen, im zweifelsfall geh einfach mal in ein Musikfachladen die viel Keyboards und Elektrokram rumstehen haben und lass dich einfach mal beraten. Vielleicht bekommst du ja auch hier noch konkrete Produktempfehlungen...
     
  6. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.01.2004
    vielleicht hast du sie ja sogar schon bekommen [​IMG]
     
  7. Wolf Larsen

    Wolf Larsen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    13.03.2005
    Danke für Eure Tipps. Ich bin in diesem Bereich leider ein unbeschriebenes Blatt. Sonst kennt man sich mit jedem Dreck aus, aber Film und Ton sind noch nicht meine Stärke. Audio Interface hilft mir schon, ich brauche noch den richtigen Einstieg in dieses Gebiet. Hier in München gibt es ja ordentliche Musikhäuser, die man mal mit diesen Fragen nerven kann.

    Wolf
     
  8. Wolf Larsen

    Wolf Larsen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    13.03.2005
    Ist es möglich, mit einem Audiointerface den Gitarrenverstärker zu ersetzen?
    Es gibt ja diverse virtuelle Verstärker als Software. Also Gitarre in Audiointerface, Verstärker-Software starten und los?

    Wolf
     
  9. flocko

    flocko MacUser Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.02.2005
    So toll ist das nicht. Selbst der Guitar Amp Pro in Logic Pro oder Guitar Rig finde ich nicht gut. Ich ersetze meinen Amp sehr zufriedenstellend mit meinem Line6 Pod XT. Und den benutze ich zuhause ebenfalls als Audiointerface..
     
  10. berbel01

    berbel01 Gast

    Ja gibt es Apple eigen GarageBand und Reason ... arbeite selbst mit beiden Programmen und gibt hierzu auch Community, die sich gut austauschen...:)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rock 'n' Roll Forum Datum
OS-X Lautstärkenregler: Wechselt v. rechts n. Links, statt lauter u. leiser zu werden Digital Audio 12.08.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche