return taste simulieren

Dieses Thema im Forum "Scripting und Automatisierung" wurde erstellt von hgef, 30.01.2007.

  1. hgef

    hgef Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.07.2006
    hallo, ich habe folgendes problem:
    ich möchte dateien in eine filemakerDB importieren. leider kann ich eine automatische abfrage des importordner bei filemaker nicht erstellen, so dass ich im script einen fakeordner angegeben habe und dann auf die fehlermeldung warte.
    nun möchte ich aber per applescript die OK-taste, die den fehler anzeigt, simulieren.
    hat jemand eine ahnung, wie das script aussehn müsste?
    vielen dank
     
  2. chebfarid

    chebfarid MacUser Mitglied

    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    05.10.2005
    Ciao hgef,
    Du hast bei der Schilderung Deines Workflows sicher etwas ganz bestimmtes vor Augen, aber leider habe ich die Frage nicht so recht verstanden :rolleyes:
    Wieso kannst Du den Importordner nicht innerhalb eines FileMaker-Skripts bestimmen? Technisch ist das sehr einfach, oder liegt es daran, daß Du diesen Ordner bevor die Prozedur startet nicht kennst, weil er "dynamisch" erstellt wird? Auch das ließe sich FileMaker-intern lösen.
    Du kannst auch den gesammten Vorgang komplett über AppleScript programmieren, FileMaker ist eine der komplettesten Anwendungen was AppleScript-Unterstützung angeht.
    Was ich nicht verstehe ist: Du hast diesen "Fakeordner" auf den FileMaker mit einer Fehlermeldung reagiert. Gesetzt den Fall es gelingt, diesen Fehlerdialog automatisch zu schließen, wie soll es denn dann weitergehen mit dem Import?

    Um zu Deiner Frage zurückzukommen: Dialogeingaben, Mausklicks usw kann man durch GUI-Scripting simulieren. Gibt es hier im Forum eine Menge Beispiele zu, sicher kann Dir bei Bedarf jemand weiterhelfen - ich persönlich halte nichts von dieser Technik: ist eher eine programmiertechnische Notlösung; ich finde es immer eleganter, nach echten Skriptlösungen zu suchen.

    Good scripting
    Farid
     
  3. hgef

    hgef Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.07.2006
    hallo farid,
    im prinzip hast du recht. man könnte den dateiimport aus dem script heraus organisieren. doch das problem dabei ist folgendes: wenn ich einen ordner importieren möchte, den ich noch nicht kenne zum zeitpunkt des programmierens, dann kann ich automatisch nur über ein dialogfenster importieren, das heißt, ich muss jedesmal die gesamte importreihenfolge neu angeben. das geht einfach nicht anders. wenn man das dialogfeld ausschaltet und die importreihenfolge im script angibt, sucht FM sofort nach dateien und nicht nach ordnern. thats the problem. nun dachte ich mir, dass ich einen fakeordner erstelle, ihn im script angebe und danach wieder lösche. dann kommt eine fehlermeldung "ordner nicht gefunden" und gleichzeitig der finder, wo ich den ordner anklicken kann und dann gehts sofort weiter im script. so ist es eigentlich gut, nur stört mich die fehlermeldung auf dem screen.
    das problem ist, was ich grad eben mitbekommen habe, wenn ich die fehlernummer hole (in diesem fall 100) dann umgehe ich dummerweise auch den return, kann also die OK-taste zwecks bestätigung des nicht vorhandenen ordners auch nicht mehr simulieren. (ist wohl, was du meinst, wenn du sagst:
    "Gesetzt den Fall es gelingt, diesen Fehlerdialog automatisch zu schließen, wie soll es denn dann weitergehen mit dem Import?"
    vielleicht, wenn du bis hier gelesen hast, hast du ja noch die muße, mir einen tipp zu geben. aber erstmal vielen dank.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2007
  4. little_pixel

    little_pixel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.806
    Zustimmungen:
    938
    MacUser seit:
    06.06.2006
    Hallo hgef,

    ich würde ebenfalls eine Gesamtlösung via Skript nutzen.
    Du kannst Dir ein Dialogfeld einblenden, in dem Du die Reihenfolge angeben kannst.

    z.B:

    Textdatei -> "meinFeld1","meinFeld2","meinFeld3"
    Dialogfeldeingabe ->name,vorname,strasse

    - Dabei würde ich jede Zeile der Textdatei in eine Liste auftrennen
    - An den Kommas trennen
    - Ergebnis in die jeweiligen Felder eintragen (Reihenfolge aus Dialogfeld)

    Ich habe vor wenigen Tagen genau soetwas umgesetzt. Wenn Du interesse am Code hast, so kann ich ihn gerne hineinsetzen.

    Viele Grüße
     
  5. hgef

    hgef Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.07.2006
    hallo little_pixel,

    so ganz habe ich nicht verstanden, was du meinst. die importreihenfolge (in meinem fall sind es bilddateien, also: bildvorschau, dateiname und dateipfad) wollte ich im script festlegen. um welche ordner es sich handelt, weiß ich noch nicht zum zeitpunkt des scripts. wenn ich im script "datensätze importieren" angebe und das dialogfenster ausschalte, habe ich keine möglichkeit mehr, als importquelle "ordner" anzugeben. es wird von FM immer nach dateien gesucht. aber ich wiederhole mich. vielleicht kannst du ja mal wirklich die schritte deines scripts auflisten, dann weiß ich, was du meinst.
    vielen dank!
     
  6. little_pixel

    little_pixel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.806
    Zustimmungen:
    938
    MacUser seit:
    06.06.2006
    Okay,

    ich glaube dann habe ich etwas falsch verstanden. *peinlich*
    Ich dachte, dass Du Daten aus einer Datei (oder mehreren aus einem Ordner) erfassen möchtest.
    Import von Bilddateien in FM ist mir leider fremd (ich weiß das es möglich ist, habe ich leider aber noch nicht verwendet).

    Sorry, dass ich mich "zu schnell" eingeklinkt habe.

    Viele Grüße
     
  7. hgef

    hgef Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.07.2006
    die unklarheit lag wohl eher auf meiner seite. hab jetzt grad noch mal in FM nachgeschaut. es wird eh unterschieden, ob text oder bild. ich nehme mal an, dass du dateien in dem format importierst, wie man sie auch exportieren kann. also auch ganz normal aus irgendwelchen tabulatorgetrennten texten.
    nur: eigentlich ist es wurscht ob text oder bild. das strukturelle problem liegt im script. wenn ich einen ordner mit unterordnern mit vorher festgelegter reihenfolge importieren will, klappts nicht, auch nicht wenns text ist. (glaub ich zumindest. prinzipiell ist das ja auch nicht das große ding, man muss ja im besten fall eh nur bestätigen, weil FM sich die alte reihenfolge merkt. war halt was ästhetisches.

    nun ja, viele grüße
     
  8. hgef

    hgef Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.07.2006
    vielleicht noch einen nachtrag: im prinzip ist es ja logisch, dass FM die reihenfolge der zu importierenden felder dann nachfragt, wenn nicht klar ist, was für eine art von dateien sich überhaupt im quellordner befinden, bzw. ob überhaupt dateien drin sind (woher sollen auch sonst die informationen für die relationen zwischen quelldatei und DB kommen). da aber, so denke ich mir das einfach mal, die reihenfolge der quellfelder der potenziell zu importierenden dateien immer gleich ist, muss es doch machbar sein, diese - vielleicht auch nur hypothetisch - festzulegen, ohne vorher konkret werden zu müssen. vielleicht mit wenn-dann befehlen in selbst geschriebenen eingabemasken, oder so. und da scheint mir die lösung wohl bloß das apple-script, mit dem man jedoch, so glaube ich (bin aber eigentlich ziemlich ahnungslos), nicht in der breite im filemaker hantieren kann (z.b. das öffnen einzelner menüpunkte), wie in anderen programmen. ist dennoch neblig für mich, die ganze sache.

    so long...
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2007
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen