Resource Fork für HTML-Datei

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von crashpixel, 03.11.2003.

  1. crashpixel

    crashpixel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.11.2003
    Folgendes Problem: nachdem ich es nun geschafft habe, an einem Win-Rechner eine Hybrid-CD zu brennen (die auch noch an einem Mac und an einem Win-Rechner entsprechend lesbar ist und funktioniert ;) ), kommt das nächste, MAC-typische Problem auf mich zu: für den Mac befindet sich auf der CD eine komplette Internet-Seite - die aber, wie ich feststellen mußte - nicht per Doppelklick auf index.html gestartet werden kann (MacOS9). Hab' mich schlau gemacht: resource fork fehlt...

    Was nun? Wie komme ich an eine resource fork-Datei für meine HTML-Datei ran? Reicht es, eine ZIP-Diskette in einen Mac zu packen, die Internetseite auf die ZIP zu kopieren und die entsprechenden Mac-Files, die sich danach mit auf der ZIP befinden, auf die CD zu brennen? Oder geht das nicht?

    Und zweitens: wie bekomme ich bei eingeschaltetem Autostart diesen auch mit der HTML-Datei hin?

    Danke für Eure Geduld...

    crashpixel
     
  2. Es fehlt nicht der Resourcen-Zweig, sondern der Type/Creator-Code. Eine html-Datei hat keinen Resourcen-Zweig, es handelt sich bei html-Dateien um reine ASCII-Text-Dateien. Den Type/Creator kannst Du mit kleinen Tools, anfügen, welche Du unter defekter Link entfernt finden kannst.

    Übrigens brauchst Du für html-Seiten unter Mac OS keine hybrid-CD, Mac OS kann ISO-CDs lesen. Wenn die Dateien auf einem PC-Formatierten Volume liegen, dann stellt PC-Exchange die Verbindung zum Programm anhand des Suffixes her, dann lassen sich Dateien ohne Type/Creator per Doppleklick öffnen. Auf HFS-Volumes verlangt Mac OS 9 einen Type/Creator (bei Mac OS X geht es auch ohne, da reicht ein Suffix)
     
  3. crashpixel

    crashpixel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.11.2003
    Danke für Deine Hilfe.

    Zu der Hybrid-CD: die HTML-Seiten bekommen nur die Mac-User zu sehen (zwangsläufig), die Win-Nutzer könne sich durch eine interaktivere Variante (ähnlich einer Director-Präsentation) klicken, zwar eigentlich gleicher Inhalt, aber etwas spannender und multimedialer präsentiert.

    Leider ist für mich eine Umsetzung der Win-Präsentation für Mac-User im Moment wohl nicht möglich, da ich schlicht und ergreifend keine 1000-und-noch-ein-paar-hundert Euros in eine Director-Lizenz investieren werde.

    Grüße,

    crashpixel
     
  4. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Ergänzend zu .ut (ist selten genug... :D ):

    Als Creator mußt Du mit dem Ressourceneditor "MSIE" angeben, damit IE startet, wenn der Macuser auf die Datei klickt.
    Ich überlege aber gerade, ob das in der HTML-Datei erhalten bleibt, wenn diese NICHT auf einem HFS Volume liegt *grübel*.

    No.
     
  5. crashpixel

    crashpixel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.11.2003
    Ich habe jetzt TEXT MSIE angegeben, kann aber mangels Mac erst morgen testen, ob's funktioniert - jedenfalls konnte ich die Angabe innerhalb des Win-Programms (MacImage) ändern bzw. definieren - diese Software hat dann ein ISO-Image ausgespuckt, das ich mit meiner Brenner-Software gebrannt habe. Es sollte also eigentlich geklappt haben, die Angabe habe ich erst in MacImage gemacht und anschließend lagen die HTML-Files nicht wieder auf der Platte, sondern wurden direkt in das ISO-File eingebunden. Übrigens ein richtig gutes Programm, um auf Windows-Basis Hybrid-CDs zu erstellen. Klar kann's ein Mac besser, aber MacImage ist die erste sinnvolle Alternative für Win.
     
  6. Da der Type/Creator-Code nicht in der Datei verzeichnet ist, sondern in den Objektatributen des HFS-Dateisystems, bleibt er in flachen Dateisystemen nicht erhalten. Mac OS X bedient sich aber eines Tricks, um die Attribute zu erhalben: Es kopiert die Attribute zusammen mit den eventuell vorhandenen Resourcen in eine Datei mit dem gleichen Namen, aber ._ als Präfix (Mac OS 9 hat das aber anders gemacht). Daher ist die ._-Datei immer ein paar Bytes länger, als die eigentlichen Resourcen.

    Übrigens tuts auch "MOSS" als Creator (MOSS = Netscape Navigator)
     
  7. crashpixel

    crashpixel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.11.2003
    MOSS statt MSIE

    Ja, das ist die Frage: wie schaut denn der Verbreitungsgrad der jeweiligen Browser bei Mac-Usern aus? Für Win ist die Sache recht eindeutig (obwohl ich Mozilla nutze), aber auch nicht von Bedeutung, denn es startet bei Doppelklick ja automatisch der Standard-Browser des Systems, welcher auch immer das sein mag.

    Das wäre mir übrigens am liebsten: bei Doppelklick auf die HTML-Datei den Standard-Browser eines Mac-Users aufzurufen... geht das? Wenn ja, wie? Ansonsten schließe ich mich der Mehrheit an (MOSS oder MSIE), aber da habt Ihr die bessere Übersicht.

    crashpixel
     
  8. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Vor Panther-Zeiten, also vor dem 24. Oktober d.J., war der Standard-Browser am Mac, sowohl unter MacOS9 als auch MacOSX der Internet-Explorer.

    No.
     
Die Seite wird geladen...