Grafik Repro: Rasterpunkte gegeneinander aussparen??

Dieses Thema im Forum "Grafik" wurde erstellt von woppy, 02.02.2004.

  1. woppy

    woppy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2004
    Hallo, wir müssen im Hochdruck Rasterpunkte, die in verschiedenen Farben angelegt sind und sich überlappen, gegeneinander aussparen. Das haben wir bisher immer durch kontakten manuell gelöst. Weiß einer, ob das auch softwaremäßig (Illustrator, Freehand) oder übers Rip klappt? Wir spinnen schon ziemlich lange darüber rum, haben aber noch keine Lösung gefunden...:confused:
     
  2. RocketChef

    RocketChef MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.02.2004
    man könnte das im photoshop schon machen, man muss halt mit abartigen dateigrössen arbeiten (min. 1200dpi !?). eine postscript lösung wär eleganter aber wohl schwer zu finden falls es sie gibt...
     
  3. woppy

    woppy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2004
    Rasterpunkte in Photoshop aussparen??

    Wie könnte man das in Photoshop denn machen, RockChef?

    Ich bin nicht so fit in Photoshop, aber man sieht doch die Rasterpunkte nicht, also kann man die doch auch nicht auswählen, oder? :confused:

    Große Datenmengen würde ich in Kauf nehmen, wenn es dann irgendwie klappen könnte...
     
  4. RocketChef

    RocketChef MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.02.2004
    könnte mir das so vorstellen:

    die auflösung muss etwa so hoch sein das sich das raster darstellen lässt, je nach belichter und qualitätsansprüchen 1200, 2400 oder 3600 dpi.

    dann kann man jeden einzelnen farbkanal (zb cmyk) in ein gerastertes bitmap umwandeln. am besten kanal auswahlen, alles kopieren, in eine neue datei kopieren, umwandeln in bitmap (rastergrösse/winkel etc einstellen), dann wieder zu graustufen zurückwandeln., alles kopieren und in den original farbkanal der original datei zurückkopieren. das dann mit jedem farbkanal machen. dann sind erst mal alle auszüge gerastert. wenn mann jetzt das eine raster vom anderen aussparen möchte müsste man zb in einem kanal eine auswahl aller schwarzen pixel erstellen und dann den kanal wechseln um diese zu löschen...

    ich hoffe das ist nachvollziehbar formuliert, am besten mal mit einem kleinen bildchen testen.
     
  5. woppy

    woppy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2004
    Bitte erklär das noch genauer...

    Bitte helf ner Doofen mal auf die Sprünge ... Meinst Du damit, dass der ausbelichtete Rasterfilm eingescannt werden muss?

    Wenn das so ist, ist es schwierig , die einzelnen Rasterfilme passgenau in Photoshop übereinander zu positionieren.
     
  6. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    11.12.2003
    kann Euer RIP denn keine 1-Bit-TIFF-Aufgabe in einen Folder machen?? Dann könntest Du die Daten wie gewohnt mit den Belichtungseinstellungen auf den RIP jagen, und danach die TIFFs abgreifen und im PS bearbeiten... :confused:
     
  7. RocketChef

    RocketChef MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.02.2004
    @woppy

    nein. ich geh mal davon aus das du 4-c druckst. also du nimmst die cmyk-photoshop datei von deinem bild und erhöhst die auflösung von normalerweise 300dpi auf zb. 1200 dpi. dann kannst du die einzelnen farbkanäle (die ja nichts anderes sind als graustufen-bilder) einzeln (per hand sozusagen) rastern. das geht in dem du den jeweiligen kanal auswählst, kopierst und in eine neue datei kopierst, dann in bitmap konvertierst (wobei man die rasterwerte einstellen kann), dann wieder in graustufen zurück (damit du das bild wieder kopieren kannst) und dann wieder in den farbkanal des ursprüngl.
    ich bildes einsetzt. das mit jedem kanal machen und du hast das in deiner datei was sonst erst auf den filmen ist...
     
  8. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    11.12.2003
    und jetzt erklär mir mal, was Du damit gewonnen hast? NIX! Die Auszüge sind immernoch die Gleichen!
     
  9. RocketChef

    RocketChef MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.02.2004
    @ [MN]n0b0dy []


    ??? dein rip-tip ist richtig und gut falls ihr rip das kann, mein nein bezog sich aber auf woppy's frage. deswegen stand auch extra @woppy davor!

    sorry für die verwirrung...

    und das weitere vorgehen hatte ich ja weiter oben schon beschrieben...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2004
  10. woppy

    woppy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2004
    Puh, mir raucht der Kopp...

    Ich gucke jetzt erstmal, ob unser RIP diese 1-Bit-Ausgabe kann und probiere das von Rocketchef in Photoshop. Kann ein paar Tage dauern, aber ich melde mich auf alle Fälle, was es gegeben hat!

    Danke! :cool: