Remote Desktop Verbindung übers Internet

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Spongebob, 02.07.2005.

  1. Spongebob

    Spongebob Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.10.2004
    Hallo ihr,
    ich muss meinen Eltern daheim mit Ihrem Mac ab und an helfen und wollte für diesen Zweck Remote Desktop verwenden. Das hat auch schon erfolgreich über eine Airport Verknüpfung zu Testzwecken bzw. in einem Netzwerk über Hub geklappt. Da ich aber weit von daheim entfernt wohne sollte das übers Internet funktionieren und eben das funkt bis jetzt nicht. Ich hänge hier an einem Router und möchte einen Mac steuern, der an einem Hub in einem Netzwerk 400 km entfernt hängt. Wie mache ich das jetzt praktisch?
     
  2. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    MacUser seit:
    05.04.2004
    Da musst du immer die offiezielle IP Adresse deiner Eltern haben. Finden Sie indem sie ueber www.whatismyip.com nachschauen oder aber du richtest ihnen etwas ueber dyndns ein. Dann musst du auf beiden Seiten den RDP Port durch die Firewall (wenn vorhanden) durchlassen...
     
  3. Spongebob

    Spongebob Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.10.2004
    und wenn ich dann die ip meiner eltern habe?
     
  4. dabegi

    dabegi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    29.06.2005
    Musst du auf diese Adresse zugreifen.

    Das kann allerdings aus verschiedenen Gründen nicht klappen:

    Deine Eltern haben auch einen Router auf den du noch "Virtuelle Server" bzw. Port forwarding einstellen musst.
    Firewall?
    Dein Router blockiert die Antwort Packete (eher selten)

    mfG Begi
     
  5. sevY

    sevY Gast

    Kannst Du Sie gnadenlos hacken ;)

    Sofern Deine Eltern Mac OS X haben benötigst Du den kostenpflichtigen Remote Desktop Client. Wichtig ist auch, dass Deine Eltern neben den notwendigen Portforwardings auch die Remote Desktop Option aktiviert und korrekt eingerichtet haben.

    Was ansonsten auch noch geht… einfach via SSH connecten. Manche Dinge kann man ja bequem per Shell erledigen.

    Wenn Du allerdings ein Unixgeek bist… man kann mit viel Gebastel und X11 die Bildschirmausgabe umlenken. Das ist das gleiche, was Remote Desktop in etwa tut… ich weiss aber nicht genau, wie. Trotzdem soll es gehen.
     
  6. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Eine kostenlose Variante ist VNC.
    Musst auf dem Rechner Deiner Eltern einen VNC Server installieren und auf Deinem Rechner einen Client.
    Funktioniert prima - ich helfe auf diesem Weg recht häufig meiner Mutter (Win XP), die rd 350 km entfernt von mir wohnt.

    Ja, es geht (so viel Gebastel ist es gar nicht), bringt aber nicht wirklich mehr als eine ssh-Verbindung mit dem Terminal.
    Mac OS X Programme wie z. B. "Systemeinstellungen" kannst Du nicht in X11 laufen lassen.
     
  7. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    Hallo!

    Kannst du mir mal genau erklären, welche Software für VNC du nutzt (auf Mac und Win Seite)? Würde das auch gerne machen, aber irgendwie blicke ich bei den ganzen Sachen, die es da gibt, nicht durch.

    Da wäre ein gutes erklärtes Set Up sehr hilfreich ;)

    Danke!
    Margh
     
  8. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Da kommt es zunächst einmal darauf an, in welcher Richtung Du zugreifen möchtest.

    Auf dem Rechner, den Du aus der Ferne steuern möchtest, benötigst Du einen VNC Server, auf dem Rechner an dem Du tatsächlich sitzt brauchst Du einen Client.

    Am Mac kannst Du den integrierten Server verwenden, den Du in den SystemEinstellungen unter "Apple Remote Desktop" einstellen kannst.
    Als Client am Mac benutze ich "Chicken of the VNC", es gibt aber auch andere.

    Unter Windows gibt es verschiedene Produkte z.B. TightVNC (http://www.tightvnc.com/faq.html).

    Wenn es Probleme gibt, kann das z.B. am fehlenden Passwort, an Firewalls oder daran liegen, dass auf dem Router keine Portweiterleitung besteht (wenn die Vebindung übers Internet hergestellt werden soll).

    Wie man Schritt für Schritt vorgehen muss, kann man nicht pauschal erklären, da es von der jeweiligen Umgebung und vom eingesetzten Produkt abhängt, über die Du nichts konkretes geschrieben hast. Ich denke aber, dass Du auch so klar kommt, wenn Du Dir mal verschiedene Anleitungen auf den Seiten der Programme durchgelesen hast - ansonsten melde Dich halt noch mal.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen