Remote Desktop 3 Steuerung per DYNDNS! Ich brauch HILFE!

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von delsol, 02.10.2006.

  1. delsol

    delsol Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.09.2006
    Hallo!

    Nachdem ich heute ganze 8 Stunden damit verbracht habe Remote Desktop gangbar zu machen ist das hier meine letzte Hoffnung! :)

    Ich muss den iMac meiner Mutter per Internet warten um ihr ein bisschen helfen zu können wenn sie nicht mehr weiter kommt.

    Mithilfe der Telekom habe ich den Router eingerichtet, die Ports 3283 und 5700 im Router freigegeben...

    Remote Desktop ist installiert und auch der erstellte Client ist installiert...

    Das Problem: wenn ich die dyndns meiner Mutter eingebe, dann findet Remote Desktop auch die IP meiner Mutter, soweit alles gut! Dann werde ich aufgefordert Ben und Kennwort einzugeben (das ist doch der Ben und Kennw. des ferngesteuerten Mac??) dann versucht er zu verbinden und dann kommt die Fehlermeldung:

    Verbindung mit lala.dyndns.org fehlgeschlagen

    Ich bin echt ratlos was das Problem sein könnte und um jede Hilfe dankbar!

    :)
     
  2. Toertel

    Toertel Banned

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.09.2006
    Die selben Ports müssen auch bei dir und beim Client-Rechner in der internen Firewall geöffnet sein.

    Auch wenn du selbst einen Router verwendest, mußt du die Ports öffnen oder an die richtige Stelle deines Rechners per Port-Forwarding weiterleiten.

    Bei diesem Datenverkehr herrscht ein explizit hohes Zugriffsaufkommen in beide Richtungen, da ja direkt auf die Steuerung eines Rechners zugegriffen wird. Was deine Maus oder Tastatur tut, das tut diese auch auf dem Rechner deiner Mutter.

    Ist also eindeutig ein Konfig-Problem. Wenn es dir so wichtig ist, kannst du auch sämtliche Sicherheitsfaktoren mal kurzfristig ausschalten. Also NAT im Router aus und Firewall auf beiden Seiten aus. Bis du den Fehler gefunden hast.
     
  3. delsol

    delsol Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.09.2006
    Danke für die schnelle Antwort!
    Das mit dem Ausschalten der Firewall ist ne gute Idee, das werde ich nachher noch ausprobieren! Dann sag ich morgen mal Bescheid obs damit geklappt hat!
    Danke, Tim:D
     
  4. delsol

    delsol Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.09.2006
    Habs gerade ausprobiert, wenn ich die Firewall des Routers deaktiviere funktioniert es! Also muss es daran liegen. An den NAT-Einstellungen habe ich nichts verändert!

    Allerdings kann ich das wohl so nicht lassen!!? Oder reicht die OSX Firewall? Wahrscheinlich nicht!?

    Man kann aber auch in den Routereinstellungen nichts an der Firewall verändern?
     
  5. Toertel

    Toertel Banned

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.09.2006
    Die Router-Firewall ist ja NAT (Network Address Translation).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Network_Address_Translation

    Und ja, dort mußt du die selben Ports freigeben wie in der internen Firewall.
    (Port 22)

    Oder du gibst einen beliebigen Port im Router frei (vielleicht 1199), den du aber auf Port 22 deines Rechners umleitest. Das geht alles in den Router-Einstellungen, sonst ist es kein Router.
     
  6. iDrops

    iDrops MacUser Mitglied

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    16.11.2004
    Statt die Firewall komplett zu deaktivieren solltest Du versuchen nur die entsprechenden TCP- und UDP-Ports durchzulassen (Pinholing / Port Forwarding). Welche Ports das genau sind findest Du hier.
     
  7. iDrops

    iDrops MacUser Mitglied

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    16.11.2004
    Die komplette Online-Hilfe zu Apple's Remote Desktop 3 findest Du hier.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen