Registrierte Programme für mehrere Rechner?

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Neuromancer, 10.11.2004.

  1. Neuromancer

    Neuromancer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.10.2004
    Werde meine Frage mal hierhin posten:

    Kauft man sich mit den Programmen für den Mac eigentlich das Recht, sie auf mehreren eigenen Rechnern zu installieren oder jeweils nur auf einem?

    In meinem Fall geht es um MS Office und Creative Suite, die ich für meine Tätigkeit brauche. Ich werde künftig wohl mit zwei Macs arbeiten. Muss ich die Programme also doppelt anschaffen? Gilt eine Registrierung immer nur für eine Hardware? Und falls ja, sorgen hier evtl. nicht nur rechtliche, sondern auch technische Gründe für die Einhaltung dieser Regelung?

    Neuromancer
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2004
  2. vuuduu

    vuuduu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.01.2004
    hi,

    also bei office weiß ich, dass es nach einer doppelt laufenden version ausschau hält und in diesem fall den betrieb verweigert.

    mein lizenzverständnis (ohne die lizenzbedingungen genau gelesen zu haben) ist, dass ich das auf meinen privaten kisten so oft installieren kann wie ich nur möchte, hauptsache ich nutze niemals ein- und dasselbe programm zu einem zeitpunkt parallel. wenn die rechner mehreren leuten gehören ist es sicher anders, und dann gibt es ja auch noch lizenzen für den gesamten haushalt, firmenlizenzen, etc. pp.
     
  3. mcintyre

    mcintyre MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.12.2003
    Bei Macromedia ist es z. B. so: Ein Progamm darf gleichzeitig auf einem Desktop und einem Notebook installiert werden. Aber die Plattform Mac oder WIN muss auf beiden Rechner gleich sein. Und es darf nicht gleichzeitig benutzt werden.
     
  4. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Es gibt da keine generelle Regel, nicht mal Hersteller sind bei eigenen Produkten konsistent. MS Office v. X schaut nach anderen im Netzwerk laufenden Versionen mit gleichem Key Ausschau. Läuft kein anderes dann gibt es keine Probleme. Office 2004 ist anders, da können bis zu drei Instanzen gleichzeitig laufen.

    Schau am besten in der EULA der jeweiligen Programme nach was erlaubt ist und was nicht. Aber solang es beide deine Rechner sind und du ergo immer nur einen gleichzeitig nutzt dürftest du mit keiner Software Probleme bekommen.
     
  5. Schwarzangler

    Schwarzangler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.02.2003
    Höchstmeistens erwirbt man mit dem Kauf des Softwareprodukts 1 (eine) Lizenz des Programms; d.h. Laufbeschränkung auf eine Maschine. Abweichungen sind in den Lizenzvereinbarungen explizit aufgeführt. Man wird mit dem Erwerb der Lizenz nicht automatisch Eigentümer des Programms (Deutsches Recht).

    Schwarzangler
     
  6. charlotte

    charlotte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    17.11.2002
    stimmt man erwirbt nur ein nutzungsrecht, aber solange man es nur alleine nutzt dürfte es nach meinem rechtsempfinden egal sein auf wieviel eigenen rechnern man dieses prog nutzt.
     
  7. Madcat

    Madcat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.325
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    859
    MacUser seit:
    01.02.2004
    Bei Office erwirbt man doch eine dreifache Lizenz ab Office 2003 (bei 2004 bin ich mir jetzt nicht sicher ob es das da auch gibt). Von daher darf man es auch auf drei Rechnern installieren. So ganz sicher bin ich mir jetzt hierbei jedoch nicht. Ich weis das nur, weil mal ein Freund von mir überlegt hatte sich Office 2003 zu holen und dann eine Lizenz an seine Freundin abzugeben. Wie wir bei unserer Recherche jedoch erfuhren ist dies (also die "Trennung" der Dreifachlizenz) jedoch nicht erlaubt. Diese Lizenz darf nicht gesplittet werden ;)
     
  8. lilalegola

    lilalegola MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.10.2004
    Da hätte ich auch mal eine Frage: Hab mich gestern in meiner Firma mit unserem EDV-Mann angelegt. Ich möchte mir ja für zu Hause, parallel zum Arbeiten in der Firma einen Mac zulegen, den ich dann auch fürs Arbeiten am WE nutzen möchte. Er sagt jetzt, er würde mir die Programme (Quark, Freehand...) nicht geben, da er nur eine Lizenz habe. Gleicher Fall: Ich arbeite, wenn ich arbeite, nur auf einem der Rechner, also entweder der zu Hause oder der in der Firma. Liege ich da jetzt falsch, wenn ich sage, dass das doch gehen müsste?
     
  9. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Ja liegst du. Es handelt sich um Firmenlizenzen die nicht auf Privatrechnern gültig sind.
     
  10. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    26.10.2003
    vermutlich ja. das ist ja dann dein privatrechner und da ist es logisch und verständlich, dass der firmen-admin keine lizenzen/programme dafür rausrückt. ginge ohnehin nur, wenn es mac-versionen wären...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Registrierte Programme mehrere
  1. JJC
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    866
    fa66
    25.08.2014
  2. coolboys
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    503
    coolboys
    09.06.2014
  3. Kevin2014
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    486
    madu
    03.02.2014
  4. Ranjo
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.325
    Ranjo
    22.12.2013
  5. Bartosch
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.488
    suat
    09.05.2012