Rechtsgrundlagen für private Homepages...

Diskutiere mit über: Rechtsgrundlagen für private Homepages... im Internet- und Netzwerk-Software Forum

  1. Ochi

    Ochi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    03.11.2003
    Moin moin!

    Da ich mich endlich einmal dazu durchringen will, eine eigene Homepage zu gestalten, wollte ich noch vorab fragen, worauf ich genau zu achten habe, wenn ich andere Homepages verlinke (oder auch, wenn ich Werbebanner einfüge), woher man Bilder aller Art beziehen kann, die keinem Urheberschutz unterliegen, was für Rechtsmittelbelehrungen wo auf einer HP vermerkt werden müssen und wie weit die Meinungsfreiheit z.B. bei der Bewertung von Musik-Alben gehen darf...
    All so etwas eben.
    Hat jemand vielleicht ein ähnliches Thema in diesem Forum oder eine Internetseite mit allerhand Informationen dazu vorliegen, das/die mir weiterhelfen kann? Die Suchfunktion hier brachte mir leider nicht so viel Passendes zum Vorschein.

    Ich danke schon mal im Voraus,
    Ochi

    PS: Falls man als einfache Privatperson sich da gar nicht mal so sehr absichern sollte: Um so besser. Aber in der Flut von Bürokratie mag ich lieber auf Nummer sicher gehen. ;)
     
  2. Aronnax

    Aronnax MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    139
    Registriert seit:
    08.01.2005
    als einfache Privatperson:
    solange man nichts macht, was im normalen Leben nicht auch verboten ist, ist nichts besonders zu beachten

    Rechtsmittelbelehrungen und auch ein Impressum sind nicht notwendig
    sagen kann man praktisch alles - Aussnahmen sind ja bekannt z.B. Nazikram in Deutschland
    links auf Seiten die z.B. Urheberrechtlich geschützt Musik oder Programme und ähnliches anbieten sind (mehr oder weniger) verboten - das gleiche mit der Verwendung von Urheberrechtlich geschützt Bildern u.s.w.

    Bilder - schau mal hier:
    http://www.pixelgraphix.de/log/2006-01/wo-findet-man-bilder-fuer-eigene-designs.php

    wenn es eine kommerzielle Seite werden soll, sieht die Sache aber ganz anders aus ;-)
     
  3. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    Registriert seit:
    08.12.2003
    auf heise.de gab es dazu mal einige artikel
    wenn du zB ein Forum oder auch ein Gästebuch hast bist du für den Inhalt mitverantwortlich, dieses kann schon recht schnell zu problemen führen, wenn dort jemand etwas dummes reinschreibt

    des weiteren ist es sinnvoll ein impressum anzulegen sobald du externe links auf deiner seite hast und ausserdem macht es sinn sich ausdrücklich von allen externen links zu distanzieren (aber das ist auch eine grauzone und schützt dich unter umständen nicht)
    ein impressum ist normalerweise schon notwendig, wenn du auf eine komerzielle seite verlinkst

    es gibt diverse fälle bei denen private HP von findigen anwälten (die den ganzen tag nix anderes machen als verstösse zu suchen) verklagt wurden
    das ended dann üblicherweise mit geldstrafen und davon leben die *****
     
  4. sikomat

    sikomat Banned

    Beiträge:
    3.617
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.11.2005
    *hüstel*

    Siehe: http://www.bahnhof-hamburg.de/impressum.html
     
  5. michaistda

    michaistda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.12.2005
    es macht bnicht nur sinn ....

    hi!

    also, ich bin weder rechtsanwalt noch sonst was in der richtung ... aber es macht nicht nur sinn, sich von verlinkten seiten zu distanzieren, es ist ZWINGEND NOTWENDIG, wenn du was ins net stellst und sicher sein willst ... jeder, der einen link auf seiner seite platziert, ist automatisch für den inhalt der verlinkten seite mitverantwortlich, wenn er sich nicht ausdrücklich davon distanziert hat, bzw. wird ihm unterstützung des inhaltes unterstellt. da gibt es mittlerweile gerichtsurteile drüber. stell dir vor, du verlinkst irgendeine seite mit "normalen" inhalt. die seite geht irgendwann offline, und jemand anderes übernimmt die domain und stellt nazi-parolen oder irgendetwas anderes perverses da rein .... schon scheiße.

    nebenher: ich würde IMMER ein impressum, und wenn es nur ganz kurz ist, einstellen. ein impressum ist im medienrecht zwingend vorgeschrieben, die anwendung im netz ist noch etwas strittig, soweit ich weiß. aber auch hier: auf der sicheren seite sein ist immer besser!
    dann kann einem keiner was!

    wichtig auch die hinweise auf ALLE urheberrechtliche sachen (also auch hintergrundmusik, zB): lieber einmal zu viel als zu wenig. eine bekannte von uns hat ein gedicht auf ihrer (katzenseite) gezeigt, wo es um tod und liebe ging, zu ehren ihrer mutter; sie ist direkt vom verleger des gedichtsbandes angeschrieben worden (und dies war auch eine private seite ...) es gibt auch leute, die gezielt nach verstößen (egal, ob aus unwissenheit oder vorsatz) suchen .... meistens rechtsanwälte mit zu wenig aufträgen ...
    (und ein "Mit freundlicher Genehmigung von .... " schadet keiner seite....!)

    wie gesagt, sicher ist sicher .. mach dir die kleine arbeit, und du kannst beruhigt sein. ich, bzw. wir haben auch eine katzen-seite, da ist der disclaimer-text (würde ich auch immer wieder machen) länger als der text über unsere katzen ... aber keiner kann sagen, er wußte es nicht :)

    texte für disclaimer usw. kannst du auch runterladen (googlen), mußt du nur ggf. auf deine bedürfnisse/inhalt abstimmen.

    bitte richtig verstehen: soll keine angstmache sein, aber ich sage immer: sicher ist sicher! dann kann dir keiner was und du bist sauber!

    falls irgendwas nicht korrekt sein sollte, was ich hier sage: bitte um berichtigung! ;-)

    grüße, micha
     
  6. pique

    pique Gast

    btw: kann man eigentlich als ersatz für ein impressum einfach einen link zur denic (für .de domain) angeben?
     
  7. Scratty

    Scratty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    27
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Ich habe darauf verzichtet.

    Dazu folgender Link: http://jendryschik.de/misc/disclaimer

    bzw. folgender Text:
    -----------------------------------------
    Deutsche Rechtslage
    In Deutschland schreibt das Teledienstegesetz seit 2002 vor, dass jeder geschäftsmäßige Dienst im Internet ein Impressum enthalten muss. Da ein Dienst geschäftsmäßig sein kann, ohne gewerblich zu sein, können auch private, unkommerzielle Websites unter die Impressumspflicht fallen. Ab wann eine Website als geschäftsmäßig gilt, ist umstritten. Für alle Nicht-Teledienste gilt der Mediendienstestaatsvertrag, der ebenfalls ein Impressum fordert. Beide Gesetze fordern, dass die entsprechenden Angaben leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein müssen. Die erforderlichen Angaben sind sehr unterschiedlich (je nach Rechtsform oder Beruf des Anbieters).

    Da weder das Teledienstegesetz noch der Mediendienstestaatsvertrag den Begriff Impressum verwenden, sondern lediglich von Informationspflichten sprechen, haben sich verschiedene Bezeichnungen für diese Pflichtangaben etabliert. Neben dem gebräuchlichsten Begriff Impressum sind dies zum Beispiel Webimpressum, Anbieterkennzeichnung oder Kontakt

    -------------------------------------------

    jeder mag es so handhaben, wie er möchte.

    Gruß Scratty
     
  8. michaistda

    michaistda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.12.2005
    nein.

    wenn impressum, muss es auf der angewählten web-page abrufbar sein und zur verfügung stehen..

    außerdem: alles, was ich selber kontrolliere, obliegt meiner einflußnahme. könnte ja auch meine schwester, tante, ect. sein, die die inhalte schreibt, und die page läuft auf meinen namen ....

    dieses impressum habe ich auch runtergeladen und ist, denke ich, für fast alle fälle (außer kommerzieller nutzung) für alle privatseiten nutzbar .... http://www.mirimodis-ragdolls.de/impressum.html

    aber auch hier : ich distanziere mich von oben gemachter behauptung und behaupte das gegenteil ... ;-))

    micha :D
     
  9. Ochi

    Ochi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    03.11.2003
    Ich muss sagen: Da kommt ja echt allerhand zusammen...
    Ich werde mir vor allem die Hamburger-Seiten zu Herzen nehmen und was zusammenschustern/adaptieren, was ich irgendwann hier auch einmal zur Ansicht präsentiere.
    Dann schauen wir mal weiter. ;)

    Vielen Dank für alles,
    Ochi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rechtsgrundlagen private Homepages Forum Datum
Sicherheitslücke in Safari: "private browsing mode" nutzlos Internet- und Netzwerk-Software 16.03.2015
Private Nachrichten an Twitter-User schreiben Internet- und Netzwerk-Software 29.04.2010
Wie lösche ich PRIVATE DATEIEN bei Firefox 3.5? Internet- und Netzwerk-Software 15.07.2009
Firefox 3.0.3 / private Daten löschen .... Internet- und Netzwerk-Software 20.10.2008
Private Daten in Safari beim Beenden löschen - Wie? Internet- und Netzwerk-Software 20.03.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche