Realtime Preview in Final Cut Pro 3

Diskutiere mit über: Realtime Preview in Final Cut Pro 3 im Digital Video Forum

  1. Dagobert

    Dagobert Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.07.2003
    Hallo und guten Tag.

    Will meinen G4 (1,25Ghz, 256MB RAM) zum Scheiden von DV-Material verwenden. Hierzu will ich Final Cut Pro benutzen. Nach den ersten Gehversuchen musste ich leider feststellen, das die Echtzeit-Vorschau von z.B. auf das Video angewandten Filtern sehr mager ausfällt, soll heissen ich muss entweder 1 Stunde Renderingzeit für 15 Min Videomaterial hinnehmen, oder kann bis zu 10 Sekunden ohne Audio per QuickView geniessen.

    Sicherlich kann ich von 256MB RAM nicht gerade viel erwarten, wenn ich aber an PC Zeiten zurückdenke, müsste mit einem solchen System eine vernünftige Vorschau schon irgendwie drin sein!

    Bevor ich weiter Rummeckere, habe ich eine Funktion übersehen oder ist FCP für sowas nicht ausgelegt? Bringt Adobe Premiere bessere Leistungen in dieser Hinsicht?

    Gruss, Dagobert.
     
  2. emjaywap

    emjaywap MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.06.2003
    hatte auch mal mit final cut pro (allerdings version 2) geschnitten und war sehr enttäuscht. das mit dem rendern stimmt wirklich. final cut express ist da ein bisschen besser, doch lange habe ich es nicht ausgehalten. ich kenne die version 4 nicht, sollte laut werbung ja besser sein. ich schneide wieder mit windows, vegas 4.0 von sonic foundry. es soll ja das "final cut pro für den PC sein" aber nach meiner meinung übertrifft dieses billigere Produkt die apple version um welten.
     
  3. blindmull

    blindmull MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.07.2003
    was genau willst du denn machen?
    512 mb sollten's tatsächlich sein. zu den "echtzeit-effekten" ist zu sagen, dass das nur bei manchen effekten funktioniert (überblendungen, farbkorrektur, zb.) du kannst das sehen, an den FETT geschriebenen filtern im "effekte"-menü. aufwendige filter gehen nicht als "real-time", dafür ist's halt ne software-lösung und braucht keine schränke voll video-karten.
    ich schneide ne ganze menge mit fcp und auch ne menge mit effekten (pb g4/876mhz). was sich bewährt hat: renderqualität auf das minimum runtersetzen, da geht das rendern dann ganz schnell (mit deinem rechner sowieso) und du siehst ganz gut, wass du angestellt hast. in "online-qualität" wird das ganze erst ganz zum schluß, vor dem ausspielen durchgerechnet.
    fcp rulez! (finde ich...) aber letztlich ist die entscheidung für "dein" schnitt-programm in erster linie eine philosophische. entscheidend ist das handling, und da spielen gewohnheiten die größte rolle.

    grüße
    blindmull
     
  4. Dagobert

    Dagobert Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.07.2003
    Hast eigentlich recht, aufwendige Effekte in echtzeit zu Bewundern ist auf solchen Systemen eher unmöglich. Eigentlich braucht man sie ja auch eher selten...

    Was mich zudem sehr verwirrt hat (tut es aber immernoch), ist das Piepsen bei der Wiedergabe. Bin schon so weit gekommen, das das Audioformat (z.B. importiertes MP3, aber original DV Ton) nicht mit dem eingestellten Audio Format übereinstimmt. Kann aber irgendwie keine Audio Einstellungen finden (FCP 3), oder muss ich in jedem Fall das Audiomaterial Rendern?


    Dagobert
     
  5. blindmull

    blindmull MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.07.2003
    piepsen bedeutet: audiomaterial rendern. entweder hast du nen effekt drauf gelegt, oder, was wahrscheinlicher ist, aus versehen in der timeline bei einer der audio-spuren per drag&drop den pan oder das volume verstellt. ob was gerendert werden muss siehst du am grünen (= nein) oder roten/violetten (=ja) balken unter dem clip in der timeline.
    falls du was unabsichtlich geändert hast kannst du den clip aus der timeline ins "viewer" fenster laden (doppelklick) und da im reiter "filter" bzw. "audio" gucken ob was verstellt ist. da gibt's dann auch eine checkbox, mit der du alle änderungen wieder abstellen kannst.

    was das handling von so komplexer software angeht muss ich dir leider raten:
    rtfm!
    ;-)
     
  6. hannes1

    hannes1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.12.2004
    Auch eine Frage zum Rendern:

    Hi,

    ich probiere gerade Final Cut Pro aus, hab vorher immer mit Premiere gearbeitet. Ich habe das Problem das Final Cut, immer alles in der Sequenz rendern "will" damit ich eine Vorschau erhalte, auch bei hartschnitten oder wenn ich nur einen Clip in die Sequenz ziehe oder wenn ich z.b. die Geschwindigkeit eines Clips verändere. In Premiere hatte ich in diesen Fällen immer eine Echtzeit-Vorschau. Gibt es eine Einstellung in Final Cut Pro (1.2) das er nicht immer alles rendern muss, wenn ich die Sequenz abspiele??
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Realtime Preview Final Forum Datum
Final Cut Pro X.3 Event am 18. Nov. in Berlin! Digital Video 08.11.2016
Alternative zu Final Cut Pro für das Firewire-Capturing von MiniDV-Kassetten? Digital Video 17.07.2016
FCP Rätselhafte Realtime Performance Digital Video 13.08.2008
Digital Cinema Desktop Preview? Digital Video 02.03.2008
Effekt-Preview unter FinalCut Pro? Digital Video 16.08.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche