Rat zu Videoformaten, Konvertierung und Schnitt :-)

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von atrus, 29.03.2005.

  1. atrus

    atrus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.08.2003
    Hallo Leute,

    ich habe ein paar Fragen zum Thema Videoformate und Bearbeitung.


    Und zwar: Ich habe ein paar Video Files, die sich im “.wmv” (Windows Media Video Format) befinden. Diese kann ich dann nur mit dem Windows Media Player für Mac OS X öffnen. Bestenfalls funktioniert auch der VLC Player, jedoch mit “Macken” wie z.B. Ruckeln oder Einfrieren des Bildes.

    Was mich also interessiert ist, habe ich die Möglichkeit aus WMV Dateien MOV Dateien zu machen? Und DIVX, AVI und MPEG, lassen die sich auch zu MOV machen?!

    Ich hasse diese ganzen “billig” Formate… kaum eine Norm, kaum Qualität und 10 verschiedene Player damit man überhaupt alles abspielen kann.

    Ich selbst lege immer Wert darauf, dass meine Medien in genormten und qualitativ hochwertigen Formaten vorliegen… leider tun viele Windows Nutzer das nicht.


    Die zweite Frage ist: Wie kann ich z.B. ein Video das in drei Teile aufgeteilt wurde zusammenfügen? Mit iMovie sollte das ganz gut funktionieren, allerdings habe ich da wieder das Problem mit den Formaten. iMovie kommt nur mit sehr wenigen (sehr guten) Formaten klar.

    Gibt es da eine Software, mit der ich verschiedene Formate zu einem gängigen machen kann? Dann könnte ich auch ohne Probleme in iMovie schneiden und zusammenfügen!


    Gruß, Atrus
     
  2. v-X

    v-X Gast

    mmh zum umwandeln, am besten direkt auf windows umwandeln, wenn keines mehr vorhanden ist, dann am besten ffmpegx nehmen, das sollte wmv können (defekter Link entfernt)

    zum umwandeln benutze ich immer quicktime (nur mit Pro möglich), aber mit ffmpegx kann man alles in .dv oder .mov umwandeln, iMovie kann beides, ich empfehle immer .dv, denn das ist meist unkomprimiert und kommt von den dv-cams ja auch in dieser Form, außerdem ist es von allen Apple Apps verwendbar.
     
  3. atrus

    atrus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.08.2003
    Super!

    Hey, klasse!

    Ich danke dir! Das probiere ich in jedem Falle mal aus. Dauert so eine Umwandlung lange? Ich spreche hier von 100-200 MB Files, mehr nicht!

    Und zu diesem Programm, gibt es da eine deutsche Beschreibung? Es scheint mir ein wenig kompliziert zu sein.


    Ach, ja Quicktime Pro kann auch WMV zu .mov oder .dv umwandeln? Das wäre ja echt sehr cool.

    Danke dir schonmal bis hier her!


    Gruß, Jens
     
  4. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    QuickTimePro (und damit iMovie) kann kein WMV lesen, also auch nicht umwandlen.
    DV-Dateien und die Verarbeitung in iMovie biete sich nur an, wenn es wirklich hochwertige Filme sind. Bei kleinen (z.B. 320x240 Movies) macht das keinen Sinn, da iMovie immer in voller DV-Auflösung arbeitet und damit unheimlich viel Speicherplatz benötigt.
    Einfaches schneiden in (fast) beliebigen Formaten geht in QuickTime Pro auch sehr gut.

    Übringens: mov ist kein Standard-Format (nach dem du ja so dringend verlangst) sonder nur ein Kontainer für die unterschiedlichsten Formate.
    Ich persönlich verwende in der Regel MPEG, wenn die Videos nicht mehr weiterverarbeitet (Schnitt,...) werden aber auf möglichst allen Rechnern abspielbar sein sollen.
     
  5. atrus

    atrus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.08.2003
    Hm, okay. ".mov" funktioniert aber auf allen Computern besser als WMV oder diese anderen Utopiaformate, finde ich! Denn: Quicktime ist sehr weit verbreitet. Aber ein Standart wäre natürlich MPEG! Also brauche ich doch das Programm "ffmpegx" umd die WMV Daten zu MPEG Daten zu machen, richtig?


    Gruß, Atrus
     
  6. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    QuickTime geht nur, wenn QT installiert ist. WMV geht nur wenn WMV installiert ist.
    Speicherst du in QuickTime eine MOV mit einem seltenen Codec ab (und derer gibt es viele, insbesondere findest du standardmäßig in QuickTime einige, die nicht mit alten QT-Versionen funktionieren) dann geht das suchen wieder los.

    In der Windowswelt geht WMV meist eher als QuickTime. Da QT erst mit diveresen Spielen oder Anwendungen nachräglich installiert wird und nicht Standardmäßig auf den Rechnern ist. Beim Mac ist das natürlich genau umgekehrt.

    Ich habe noch nie mit ffmpegx WMV umgewandelt, probier es halt mal aus. Letzendlich wird es wohl auch darauf ankommen, welcher Codec genau im WMV benutzt wurde, denn auch dort gibt es (genau wie bei .mov, aber nicht ganz so zahlreich) unterschiedliche Möglichkeiten und nicht jeder Codec kann von jedem Programm gelesen werden.
    Probier es einfach mal aus.
     
  7. atrus

    atrus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.08.2003
    Hm, wenn ich ein WMV File auf die Quellmaterialfläche ziehe, läd er kurz und zeigt alle Informationen an. Gebe ich dann ein Ausgangsformat an, wie z.B. .mov oder MPEG4 und klicke dann auf konvertieren, so braucht er nur ca. 1-2 Sekunden und zeigt an das er fertig sei. Zack, es erscheint dann auch ein neues File, mit der Endung .MOV oder .MPEG, aber: funktionieren tut es nicht. Lässt sich dann mit KEINEM Player öffnen. Was mache ich falsch? Brauche ich noch zusätzliche Tools / Codecs?! Seltsam ist, dass er das WMA Format erkennt und alle Details anzeigt. Und eine Fehlermeldung erhalte ich auch nicht.

    Schade, dass das irgendwie so schwer ist, wenn es um Videoformate geht… :(
     
  8. iHeiko

    iHeiko MacUser Mitglied

    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    16.01.2005
    also so genau verstehe ich nicht, was du da gemacht hast (und mit welchem programm). aber...
    wenn du es schaffst, deine quelldatei in quicktimepro zu öffnen musst du als nächstes auf exportieren gehen, dein zielformat auswählen UND das häckchen machen bei "als eigenständigen film sichern" (oder so ähnlich). ansonsten wird nur eine referenzdatei erstellt.
    ist schon ne weile her, dass ich sowas gemacht habe, aber ich hoffe, ich erinnere mich noch richtig.

    gruss, heiko
     
  9. atrus

    atrus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.08.2003
    Ich meinte das Programm FFMPEGX. Quicktime kann angeblich keine WMV Dateien lesen…
     
  10. iHeiko

    iHeiko MacUser Mitglied

    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    16.01.2005
    FFMPEGX habe ich noch nicht benutzt. und dir steht kein win-pc zu verfügung für die formatwandelung in ein qt-kompatiblen codec?
    wenn ich mal eine wmv auf meinen mac bekomme steht es 4:1 dass ich sie nicht zu sehen bekomme. da wüsste ich selbst gerne rat...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen