RAM nach längerer Laufzeit "voll"

Diskutiere mit über: RAM nach längerer Laufzeit "voll" im Mac OS X Forum

  1. derMatze

    derMatze Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    02.06.2006
    Moin!
    Wenn ich mein MacBookPro mal länger laufen lasse (>6h), ist der RAM voll. Von dem 1GB bleibt quasi nichts mehr übrig. istat zeigt folgendes an:
    [​IMG]

    Ist das normal? Geöffnet sind nur Thunderbird/Firefox/Adium...
     
  2. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    18.05.2006
    Liegt meist am WebKit, dass zb in Mail oder Safari benutzt wird - Nebenbei: Inaktive Speicherbelegung ist gut
     
  3. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    09.11.2004
    und was kann man dagegen machen?
     
  4. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    18.05.2006
    Gegen inaktive Speicherbelegung SOLL man gar nix machen, das ist gut.
    Gegen Speicherbelegung allgemein hilft nen Neustart.

    O.g. Speicherauslastung ist aber sehr gut, da noch ca 500 MB frei sind
     
  5. FloWeh

    FloWeh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    30.05.2006
    Das ist eins der besten Features von OS X. Das System versucht immer so viel Ram zu nutzen wie es irgendwie möglich ist. Umso schneller wird das System nämlich.
     
  6. cwasmer

    cwasmer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    27.10.2005
    Kann mich meinen Vorgängern nur anschließen: Das ist auch der Grund, warum OSX (bei mir zumindest) direkt nach einem Neustart langsamer ist als nach 1-2 Tagen uptime. Nach meinem Switch fand ich das auch verwirrend, aber inzwischen überprüfe ich überhaupt nicht mehr, wie viel RAM noch frei ist und lasse OSX einfach werkeln - klappt bestens (so lange man ausreichen RAM hat, natürlich) Bei mir siehts üblicherweise so aus: [​IMG]
     

    Anhänge:

  7. mirage

    mirage MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.10.2004
  8. StuffedLion

    StuffedLion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    09.06.2006
    windows verhalten ablegen!

    OSX nutzt den Speicher, der momentan nicht verwendet wird, für das System (inaktiv). Dadurch werden zB Programmstarts beschleunigt.

    Braucht dagegen ein Programm den inaktiven Speicher, wird er sofort freigegeben und aktiv genutzt.

    Genau richtig so. Der verfügbare Speicher SOLL genutzt werden. Nur Windows ist so doof, elendig viel auf die Platte auszulagern, obwohl der Speicher noch gar nicht vollständig verwendet wird.

    lg
    Lion
     
  9. cwasmer

    cwasmer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    27.10.2005
    Stimmt - Windows verhält sich bei >1GB RAM nur vernünftig, wenn man den virtuellen Speicher ganz ausschaltet... Braucht man dann doch mal mehr ists halt ungünstig.
     
  10. Lynhirr

    Lynhirr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    352
    Registriert seit:
    22.04.2005
    Ich habe die RAM-Verwaltung nur am Anfang von OSX kurz studiert. Dann nie mehr. Läuft ja alles gut ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche