RAM für iMac G5

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von mcnewbie, 02.01.2005.

  1. mcnewbie

    mcnewbie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    09.08.2004
    hey leuts,

    mal ne dumme frage! ich muss mir jetzt dringend mal ram zulegen für meinen G5! kann ich da eigentlich jegliche 184pin PC3200 Ram nehmen od muss ich die von Apple bzw dsp-memory bzw. von einem apple händler kaufen? hab da irgendwie null ahnung, also bitte nich böse sein :D

    GUTES NEUES JAHR, btw!

    Lg
     
  2. operatort

    operatort MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.06.2004
    eigentlich sollte jeder den spezifikationen entsprechende ram-baustein funktionieren, die praxis zeigt aber, dass der mac da manchmal sehr wählerich sein kann :) vorteil bei händlern wie dsp-memory, die testen die einzelnen module und verkaufen nur solche die dann auch in deinem mac funktionieren und die preise sind auch gut. aber wenn du noch einen passenden baustein zu hause hast, würde ich es einfach mal probieren. bei apple würde ich w/preis keinen weiteren ram kaufen.
     
  3. mcnewbie

    mcnewbie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    09.08.2004
    ja ich habe an dsp memory gedacht.... oder eben hier lokal irgendwo günstig ram kaufen! denn bei den apple händlern und apple selber - wie du sagst - sind die preise unbeschreiblich hoch! will sie nur relativ shnell haben.... dsp wird doch dauern, wenn ich erst aus AT überweisen muss....hmm.... aber wird wohl das vernünftigste sein!
     
  4. zeusMEDIA

    zeusMEDIA MacUser Mitglied

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Was heißt unbeschreiblich hoch? Ich hab meinen RAM direkt einbauen lassen (also Apple-Ram) und die Geschichte hat für 1 GB knapp 200 Euro gekostet. Und das bezahle ich auch für den entsprechenden Markenram beim Händler!

    Schaue ich mir die Preise von Corsair, Kingston und anderen an, lande ich sogar relativ schnell bei 300 Euro für die 2 x 512 MB-Streifen...

    Und von Billig-RAM, OEM und so ein Krempel halte ich so viel, wie von einem Aldi-PC... :p

    Denn viele Anwender verkennen es einfach (sei es DAU oder selbst so mancher Profi): Der RAM ist das Nadelöhr des Rechners. Auch wenn hier genauso viel polarisiert wird wie bei PC<->MAC - ich habe die Erfahrung gemacht! Und in meiner Workstation klemmen 3 GB Edelram und die Möhre ist sowas von Ultraschnell...

    Also überleg Dir das genau und lass Dich vorher vielleicht einmal beraten. Mein Tipp: Ab 512 MB Riegelgröße sollte man auf ECC - wenn es geht - nicht verzichten. Kostet mehr, gibt aber auch einen entsprechenden Boost...

    Grüße nach Österreich,

    Z
     
  5. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    soweit ich weiß unterstützen das doch nur die Server von Apple. Also bringt das ECC überhaupt nichts. Oder hat Apple das geändert?
     
  6. tom555

    tom555 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    18.10.2004
    Ich hab mir nen infineon Riegel gekauft, 512 MB für 70 Euro. Der geht einwandfrei. ECC bringt bei nem Arbeitsrechner sowieso nix, das brauchts nur bei Servern. Selbst wenns geht kannst dir die Kohle dafür eigentlich sparen.
     
  7. Lynhirr

    Lynhirr Gast

    Ich habe mir meinen iMac G5 direkt von Apple bestücken lassen. Ich habe keine Lust auf Probleme und Experimente. :cool:
     
  8. Deep4

    Deep4 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    254
    MacUser seit:
    12.12.2003
    Das sind aber auch so "naja" Aussagen...

    1) Standard-Apple-Speicher (Hynix und Co.) kann man jetzt aber auch nicht wirklich mit HiEnd-Speicher wie Corsair vergleichen, der sowieso überhaupt nicht in den iMacs ausgenutzt werden kann. Die Teile sind so hochqualitativ und erfüllen dermassen hohe Ansprüche an Zugriffszeiten, Übertaktbarkeit etc., das kann man auch nicht mit Standard DDR-RAM vergleichen. Natürlich kostet selektierter Speicher viel Geld - es gibt halt nicht ohne Ende Speicher, die diese Spezifikationen erreichen.

    2) ECC bringt mit Sicherheit keinen Boost - wieso sollte eine Fehlerkorrektur auch irgendeinen Geschwindigkeitsvorteil bringen. Ausserdem muss der Rechner auch ECC explizit unterstützen, was die iMacs nicht tun. Das Geld kann man sich sparen.
     
  9. thomas84

    thomas84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.12.2004
    ich kann dazu soviel sagen:

    habe am 23.12 bei dsp memory einen 1GB riegel bestellt. da stand sogar 0 dabei... also keiner auf lager anscheinend und man hat mich auf evtl. etwas längere lieferzeit aufmerksam gemacht. der ram war vor sylvester da!!! wurde sofort erkannt und scheint zu gehn :) (habe zwar schon en anderen thread gemacht wegen iMovie und evtl. ram-problem, aber die sache is mittlerweile auch gegessen, lag an was anderem)

    also dsp von meiner seite aus echt zu empfehlen... schnell und gut :)

    thomas
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - RAM iMac
  1. YukariNeko
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    190
    YukariNeko
    22.09.2016
  2. joptimus
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    556
    tracert
    22.08.2016
  3. socci
    Antworten:
    68
    Aufrufe:
    1.466
    rechnerteam
    18.08.2016
  4. alextherimp
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    251
    alextherimp
    19.07.2016
  5. schlick07
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    247
    mbosse
    27.06.2016