RAM Erweiterung iMac DV 400

Diskutiere mit über: RAM Erweiterung iMac DV 400 im Peripherie Forum

  1. Silent-Hill

    Silent-Hill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.10.2003
    Hallo Miteinander!

    Ich habe mir vor zwei Jahren einen iMac DV 400 (G3) gebraucht gekauft, nachdem ich einen neuen Rechner benötigte und von PCs die Nase voll hatte. Bisher bin ich auch als reiner "Anwender" mit dem Mac super klar gekommen. In letzter Zeit habe ich den Rechner um einen externen CD Brenner erweitert und vor wenigen Wochen habe ich mir den Scanner Canon Lide 30 gekauft. Soweit gab es keine Probleme.

    Da der Rechner jedoch lediglich werksmäßig über 64 MB verfügt und OS 9.2 hiervon bereits ca. 30 MB verbraucht fiel auf, daß beim Scannen von großen Vorlagen der Speicher am Limit war und auch der virtuelle Speicher von 256 MB zu einer Verlangsamung führte.

    Also kurz einen Blick auf die Verpackung und das "Handbuch" geworfen, dann war klar, der Rechner verträgt 512 MB SDRAM 133. Kurzerhand einen entsprechenden No-Name Riegel bei Conrad bestellt, eingebaut - ging nicht.

    Ein Blick in die Hilfedokumentation brachte es dann an einer unmöglichen Stelle zum Vorschein; der Rechner verträgt zwar 512 MB, aber lediglich in Form von 2 Riegeln a 256 MB; das hätte man vielleicht auch deutlicher von Apple machen können...

    Also Riegel wieder zurück nach Conrad geschickt und gegen 2 * 256 MB umgetauscht. Heute Paket freudig geöffnet, Riegel eingebaut und das Ergebnis war das selbe!

    Der Rechner startet entweder mit einem 3-fachen "Warnton" und verharrt dann mit schwarzem Bildschirm und einer rot Blinkenden Starttaste, oder er macht beim Einschalten gleich gar nichts.

    Habe nun nach ausführlicher Prüfung dieses Forums zumindest festgestellt, daß ich nicht der Einzige bin, der zunächst nur einen 512 MB Riegel für seinen Mac gekauft hat. Auch habe ich die Annahme gelesen, daß es bei den "billigen" Riegeln zu Schwierigkeiten wegen der dort falschen (?) E-Prom Einträge kommen kann. Jedoch erscheint mir es nicht logisch, warum ein No-Name Riegel deshalb nicht laufen soll und ein dopplet (!!!) so teurer Riegel dann doch? Auch ein versuchtes Löschen der Ram-Parameter mittels "Alt + Apple + R +P" brachte kein anderes Ergebnis!

    Vielleicht kann mir jemand einen nützlichen Tipp geben? Hier noch einmal zusammengefaßt die Daten:

    iMac DV 400 G3; 64 MB; DVD Laufwerk ohne Schublade; OS 9.2 und die neueste Version des BIOS.

    Viele Grüße

    Arndt
     
  2. Hallo Arndt!

    Das mit dem MAc und dem Speicher ist aber so!

    Der futtert eben nicht jeden Müll, den man ihm vorsetzt. Apple hat da
    strenge Kriterien, welcher RAM "gut genug" für die Macs ist.
    Erfüllt dieser Speicher die Anforderungen nicht, wird er einfach beim
    booten deaktiviert.

    Warum bestellst Du Deinen Speicher bei Conrad? Zumindest meine
    Filiale hier in Essen hat Preise wie eine gute Apotheke.
    Schau wegen dem Speicher doch mal hier: defekter Link entfernt
    Die sind wirklich gut!

    CU

    Michael
     
  3. Silent-Hill

    Silent-Hill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.10.2003
    Hallo Michael,

    vielen Dank für Deine Antwort. Dann scheint es wohl wirklich an den billigen Speicherkarten zu liegen.

    Habe mir die Seite, die Du empfohlen hast, angesehen. War mir leider nicht bekannt, daß es einen Anbieter gibt, der sich speziell auf Speichererweiterungen für Apple spezialisiert hat. Kannte bislang nur Gravis und die haben wirkliche Apothekerpreise!

    Werde nun erneut die Speicher dank des Fernabfragegesetzes an Conrad zurückschicken und lasse mir dann von dort zwei Original Infinion 256 MB Riegel kommen. Hoffentlich habe ich damit mehr Glück. Da ich ja wegen meiner Bestellungen jetzt an Conrad gebunden bin, kann ich leider nicht bei dem anderen Anbieter bestellen; aber die Preise sind identisch. Werde mir die Adresse aber für künftige Bestellungen vormerken!

    Vielen Dank, werde von meinen Erfahrungen mit den Infinion-Riegeln berichten, sobald sie eingetroffen sind.

    Gruß, Arndt
     
  4. Silent-Hill

    Silent-Hill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.10.2003
    Es funktioniert...!!!

    Hallo,

    melde mich hier noch einmal, wie versprochen. Ich kann es zwar selber nicht glauben, aber mit den heute eingetroffenen Infineon Riegeln funktionierte mein Apple auf anhieb!

    Seltsam nur, daß sich der Geschwindigkeitgewinn doch sehr in grenzen hält, insbesondere beim Scannen, Brennen oder Laden größerer Dateien, obleich ich den virtuellen Speicher nun auf 0 gesetzt habe...:eek:

    Wahrscheinlich wird der Rechner doch durch die Festplatte beim zugriff darauf ausgebremst...:confused:

    Na ja, neue Festplatte gibt's jedenfalls erstmal nicht.

    Viele Grüße, Arndt
     
  5. Kusi

    Kusi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.10.2003
    Hallo Arndt

    Das steht zwar, dass nur 2x256MB gehen, die Realität sieht aber anders aus: In einen iMac G3/400DV kannst Du problemlos 2x512MB oder jede beliebige andere Kombination einbauen. Bei mir laufen 576MB, bestehend aus den originalen 64 und nachgesteckten 512 ohne Probleme.

    Gruss Kusi
     
  6. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    hallo

    ich kann mich kusi nur anschliessen. in meinem imac ist 1gb ram eingebaut (G3/450)

    die geschwindigkeit beim scannen wird vermutlich durch die usb schnittstelle bestimmt. die ist ja nicht besonders schnell. mir ist auch kaum ein zuwachs aufgefallen durch die speichererweiterung, aber es war mir vorher nicht möglich photoshop und dreamweaver gleichzeitig mit itunes und einem webbrowser zu betreiben.

    gruss
    wildwater
     
  7. canatronic

    canatronic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.10.2003
    ich habe in meinen imac g3 400 auch erst einen noname 128mb reingesteckt der lief dann nur mit 64 mb total komisch
    dann bin ich zufällig an einen günstigen 256mb infineon rangekommen und siehe da -> problemlos!!! und bei 324mb statt 64 hat man doch spürbar mehr power, vor allem, weil die festplatte nicht andauernd loslegt :)
     
  8. Z-Kin

    Z-Kin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    13.01.2003
    Also bei meinem 400 DV SE mit 512 MB RAM dauert das scannen auch deutlich länger als bei meinem PC *schäm* mit USB 2.0 (und demselben Scanner). Liegt eindeutig am USB-Bus würde ich sagen.

    Ohhh, ich habe ja gerade die 300 überschritten, merk ich ja jetzt erst..... :cool:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche