Raid System konfigurieren sinnvoll?

Diskutiere mit über: Raid System konfigurieren sinnvoll? im Utilities und Treiber Forum

  1. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Hallo Leute,

    Habe einen Powermac, der über 2 HDDs verfügt. Eine hat 120 GB und die andere hat 100 GB. Nun habe ich überlegt, die beiden Platten in den Raid Mode zu schalten. Mich würde interssieren, ob sich das in der Geschwindigkeit des Zugriffs, nach dem Einstellen des Mode, spürbar, ich meine wirklich spürbar verändern wir. Zudem würde mich interessieren, welchen Raid Mode ist nehmen sollte, und ob die Funktion in den Dienstprogrammen-->Festplattendienstprogramm-->Raid; tauglich ist, oder ob ich hierfür ein Extraprogramm benötige. Über Vor - und Nachteile einer solchen Aktion würde ich mich, so ihr berichten könnt, sehr freuen. Müssen die Platten leer sein, oder kann man seine Daten einfach drauf belassen. Wie werden die Daten arrangiert, die ich ordentlich und wichtigerweise ordnete?



    Danke an Euch schon mal.


    Frank T.
     
  2. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Keiner ne Idee?


    Frank T.
     
  3. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    Hallo und guten Morgen!
    Für so ein Vorhaben würde ich generell nur zwei identische Festplatten nehmen. Wenn Du ein gespiegeltes RAID anlegst, wirst Du auch kein schnelleren Festplattenzugriff erhalten.
    Gruss
    der eMac_man
     
  4. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    Registriert seit:
    22.08.2004
    <Aha, es würde mir, bei Raid 0 ja dann 20 GB Platz abhanden kommen, dachte eigentlich, dass man auch 2 Platten vermischen kann. So, dass nicht nur gespiegelt wird, sondern die Daten vermischt werden, um den Zugriff zu optimieren, Gesetz der Fall, ich würde mich entscheiden, die 20 GB ab zu schreiben und darauf zu verzichten, wäre das, gemessen an der Geschwindigkeit einer "Datenvermischung" sinnvoll?


    Danke,


    Frank T.
     
  5. Darii

    Darii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    110
    Registriert seit:
    24.02.2004
    Hier die Vor und Nachteile der mögliche RAID konfigurationen im Vergleich zu einer getrennten Nutzung der Festplatten

    Raid 0(aka „Kamikaze-Raid“), Festplatten werden zusammengefasst
    • theoretisch bis zu doppelte Geschwindigkeit
    • doppelt so hohe Wahrscheinlichkeit eines kompletten Datenverlustes durch einen Festplattenausfall
    Raid 1, Festplatten werden gespieltet
    • halbierter Festplattenplatz
    • erhöhte Datensicherheit durch redundante Speicherung
     
  6. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Alles Klar, das heißt, 111 GB Platte und 93 GB Platte als Raid 0 Verbund klaut mir eben schnell 25 GB Plattenkapazität und die Platte wird am Ende als eine 2x93ger Platte, also 186 GB Platte erkannt.

    Gut, das bleibt zu überlegen, 25 GB Plattenspeicher zu verschenken ist doch recht viel.

    Im Falle einer Entscheidung zugunsten des Raid Verbundes würde mich interesseiren, ob ich den rechner platt machen muss, um dieses ein zu richten, oder ob ich den Verbund einfach mit bestehenden Daten einrichten kann.

    Unter welchen Optionen werden die bestehenden Platten dann, verteilt und gesplittet, auf die Datenträger geschrieben? Ich meine, welche Regel, welches System besteht da oder wird das vom Rechner am Ende systemoptimiert, als individuell und einzigartig gesplittet? Wird Spotlight dann zu meinem besten Freund?


    Danke

    Frank T.
     
  7. Darii

    Darii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    110
    Registriert seit:
    24.02.2004
    Ob das mit verschieden großen Platten so funktioniert weiß ich nicht.

    Keine Ahnung

    http://de.wikipedia.org/wiki/RAID#RAID_0:_Striping_-_Beschleunigung_ohne_Redundanz
    Spotlight ist das egal.
     
  8. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Verstehe.


    Danke mal.


    Frank T.
     
  9. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    24.08.2005
    Und? Wie läufts?

    Habe mich gerade von meinem Raid0 (striped), verabschiedet, weil es keine Steigerung brachte. Der einzige Vorteil war, ein großes Volume zu haben. Jetzt habe ich die zweite Platte als Photoshop Scratch und für große Dateiexporte (DVDImages, CD Images) und das macht viel mehr Sinn.

    Wenn ich mal auf große Datenmengen zurückgreifen muß, wird meist gelesen und geschrieben. So wird pro Platte jeweils nur gelesen oder geschrieben.
    Als es noch ein Raid war, wurde ja dann logischweise immer auf beiden gelesen und geschrieben. Ist vielleicht eine Milchmädchenrechnung, da aber nur die Dateizugriffe bei denen nur gelesen wird (Photoshop ohne Auslagerung, Vorschau, mehr fällt mir nicht ein) mit dem Raid schneller waren ist vielleicht was dran.

    Die Aktivitätsanzeige meint dazu: 40MB/s lesen und 14MB/s schreiben (Photoshop öffnen, iView Sicherungskopie erstellen) mit dem Raid und jetzt ist es jeweils 60-80MB/s.

    Nun ist bei der aktuellen Konfiguration auch eine neue aktuelle Systemplatte dazugekommen (Western Digital 3.5" WD SE16 250GB WD2500KS) und die alte 160er Seagate (die originale) flog raus, mit der neuen Platte wäre natürlich auch das Raid schneller, aber ich glaube nicht so viel schneller. Ich hatte es mal mit XBench angetestet und ich meine es waren 90 statt vorher 80 Punkte beim Disktest des Raid.

    Und so ganz nebenbei ist der G5 auch keine Klöterbox mehr und der Ruhezustand der Scratch-Festplatte ist bestimmt der entsprechenden Klimazone des Rechners zuträglich.


    Im G4 hast Du ja noch die Möglichkeit, deutlich mehr als zwei Platten einzubauen. Mit einem Raid und einer Systemplatte (also drei Platten) sollte man doch deutlich was merken.

    Das Beste habe ich ja fast vergessen (ist mir nur so am Rande aufgefallen): Du hast eine große Pinselspitze (PS) und Du änderst mit rechter Maustaste (zB) das Menue für Größe und Randschärfe, da wechselt der Mauszeiger sofort. Ohne jede Verzögerung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2006
  10. dirtyhenri

    dirtyhenri MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Hallo,
    habe jetzt auch ein Raid0 und bin mit der Geschwindigkeit vom Lesen/Schreiben auf der HD enttäuscht !
    Lesen 8 MB/s Schreiben 42 MB/s laut HowFast Direct.
    Das ist doch nicht viel und von Gefühl Speed ist es wie früher
    Oder mache ich was falsch?
    Gruß Henri
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Raid System konfigurieren Forum Datum
Hintergrundprozess friert System ein Utilities und Treiber 17.09.2016
Frage zu Mac OS Base System im Recovery Utilities und Treiber 14.09.2015
Keine Schreibrechte auf OSX für AJA System Test / Blackmagic Disk Speed Test Utilities und Treiber 06.07.2012
Altbekannte Fehlermeldung: System/Library/Extentions/CDSDAudioCaptureSupport. kext Utilities und Treiber 02.03.2011
probleme mit RAID und Fesplattendienstprogramm Utilities und Treiber 13.10.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche